HP konsolidiert IT-Infrastruktur von The Body Shop Im Mittelpunkt: HP Integrity Superdome Server

(PresseBox) (Böblingen, ) HP wird als weltweit bevorzugter Infrastruktur-Partner verteilte Legacy-Systeme von The Body Shop zu einer vollstaendigen, Standard-basierten IT-Infrastruktur konsolidieren. Nach einem erheblichen Wachstum in den letzten Jahren ist der Anbieter von Pflegeprodukten inzwischen in mehr als 52 Laendern mit ueber 2.000 Geschaeften vertreten. Produkte werden durchschnittlich mit einer Frequenz von 0,4 Sekunden verkauft, was eine jaehrliche Anzahl von 77 Millionen Kundentransaktionen bedeutet. Um schnell auf neue Anforderungen des wachsenden Geschaefts reagieren zu koennen, benoetigt The Body Shop vor allem eine flexible IT-Infrastruktur. Diese stellt HP mit der neuen Architektur bereit. Zusaetzlich unterstuetzt die IT-Architektur die "One World, One Way"-IT Vision von The Body Shop, indem sie einen reibungslosen Ablauf der IT sowie der geschaeftskritischen Prozesse gewaehrleistet.

Die Konsolidierung der IT-Infrastruktur bietet The Body Shop eine Reihe von Vorteilen: Aufwand und Kosten fuer das IT-Management werden reduziert und damit die Betriebskosten (Total Cost of Ownership) gesenkt. Die gleichmaessige und optimale Auslastung des Systems sorgt fuer mehr Leistungsfaehigkeit. Ausserdem wird The Body Shop von einem verbesserten Return on Investment des neu implementierten SAP-Systems profitieren.

Vom Server ueber die Speichertechnologie bis zur Software: alles von HP

Das Herzstueck der neu gestalteten IT-Infrastruktur bilden Itanium-basierte HP Integrity Superdome Server und Speichertechnologien wie HP StorageWorks Enterprise Virtual Array und HP StorageWorks XP Disk Array. Die Virtualisierungs-Technologie ermoeglicht The Body Shop, Ressourcen zu buendeln sowie grosse Mengen an Informationen zu verwalten. So lassen sich Speicherkapazitaeten optimal nutzen und bei Bedarf fruehzeitig erweitern, ohne dass der IT-Betrieb unterbrochen wird. Zusaetzlich garantiert eine Ausfallsicherungs- und Backup-Loesung die Verfuegbarkeit aller SAP-Anwendungen.

Eine weitere Komponente der neuen IT-Architektur ist die Management-Software HP OpenView. Damit laesst sich die gesamte Infrastruktur ueberwachen und kontrollieren. Darueber hinaus enthaelt die HP Loesung ein Support-Paket, das fuer drei Jahre die Hochverfuegbarkeit der geschaeftskritischen SAP-Anwendungen gewaehrleistet. Beim Aufbau der Infrastruktur wird HP von einer Reihe von Partnern unterstuetzt. Das Desktop-Management uebernimmt der HP Partner Altiris. Software fuer die Zeitplanung kommt von Redwood Software und bei der weltweiten SAP-Implementierung arbeitet HP mit dem Partner Diagonal zusammen.

Kontakt

Hewlett-Packard Deutschland GmbH
Herrenberger Str. 140
D-71034 Böblingen
Claudia Martens
PR Manager Unternehmenskommunikation
Social Media