MACH®: Neue Rechenzentrumslösung für MACH-Anwendungen

Verwaltungen und Unternehmen können Kosten sparen und sich auf Kernaufgaben konzentrieren - Nutzung "on demand"
Internet-Server_Software-Update-klein (PresseBox) (Lübeck, ) Das Software- und Beratungshaus MACH baut sein Portfolio an technischen Services mit einer Rechenzentrumslösung aus. Das neue „MACH Service Center“ steht ab Juli dieses Jahres zur Verfügung. Es bietet den Nutzern einen sicheren und hochverfügbaren Betrieb der MACH Anwendungen und der dazu notwendigen IT-Infrastruktur. Zielgruppen sind vor allem öffentliche Verwaltungen und Dienstleistungs­unternehmen, die über nur geringe Ressourcen für den eigenen Betrieb einer ERP-, Dokumentenmanagement- oder Personalmanagement-Lösung verfügen. „Kunden können im Vergleich zum internen IT-Betrieb ihre Kosten wesentlich reduzieren, da Investitionen entfallen und kein internes Personal für den Betrieb der MACH Anwendungen notwendig ist“, erläutert IT-Experte Dr. Dietmar Wolff von der MACH AG.
Über das MACH Service Center können Kunden die MACH Anwendungen „On Demand“ nutzen. Das heißt: schon kurz nach der Vertragsunterzeichnung erhält der Kunde Zugang zu den gewählten Anwendungen. „Dieses eröffnet den Nutzern viele Möglichkeiten“, weiß Wolff. Kunden könnten bei Bedarf die Nutzung sofort ausbauen, ohne dafür Neuinvestitionen tätigen zu müssen. „Bei einem reduzierten Gebrauch auf der anderen Seite sinken aber auch die Betriebskosten.“
MACH setzt - wie in der Software-Entwicklung - auch bei diesem Rechenzentrumsangebot konsequent auf Web-Technologie. Die Nutzung der MACH Anwendungen ist über jedes Endgerät, zu jeder Zeit, von jedem Ort aus und über jede Netzwerkverbindung möglich. Einzige Voraussetzungen sind eine WAN-Anbindung (Wide Area Network) sowie die Installation eines Browsers. Alle Anwendungen sind plattformunabhängig in einem Browser lauffähig - auch die Client-Server-Komponenten der ERP-Lösung M1. Dadurch können die MACH Anwendungen eingeführt werden, ohne in leistungsstärkere Arbeitsplatzrechner investieren zu müssen.
Da Miete und Auslagerung einer ERP-Lösung für jede Einrichtung weit reichende Entscheidungen sind, hat MACH insbesondere auf Plattform- und Herstellerunabhängigkeit geachtet. Bei der Konzeption des MACH Service Centers standen zudem Sicherheit und Zuverlässigkeit, die Einhaltung aktueller und künftiger Standards sowie die Nutzung von Open Source-Komponenten im Vordergrund. Kunden erhalten laut Wolff über das MACH Service Center eine „Komplettlösung aus der Steckdose“ mit allen Dienstleistungen rund um den Betrieb und den Einsatz der Software. „Im Service Center wird die Systemumgebung von Experten betreut, die auch mit den Anwendungen bestens vertraut sind.“ Das Service Center übernimmt die Versionspflege der genutzten Anwendungen, stellt also neue Versionen, Revisionen und Builds von M1 und MACH Web bereit und übernimmt Updates, Rekonfigurationen und Problembehebungen.
Zudem führt der Dienstleister zahlreiche Wartungsarbeiten durch. Die Experten überwachen die Server-Ressourcen, führen regelmäßige Inspektionen der Server im laufenden Betrieb durch und nehmen bei Bedarf Performance-Optimierungen der Datenbank vor. Nicht zuletzt bietet das MACH Service Center eine abgestimmte Datensicherung mit Tages-, Wochen- und Monatssicherungen und überprüft die Brauchbarkeit der archivierten Sicherungsdateien sowie der angewandten Sicherungsmethoden. Weitere Infos: MACH AG, Dr. Dietmar Wolff, Tel.: 0451 - 70 64 70.

Kontakt

MACH AG
Wielandstr. 14
D-23558 Lübeck
Jochen Michels
MACH AG
Pressekontakt

Bilder

Social Media