Altera bietet mit der Kombination aus Cyclone II und Nios II die industrieweit preiswerteste Soft-Prozessor-Lösung

100 DMIPS Performance für nur 0,35 US-Dollar
(PresseBox) (San Jose, Calif., ) Altera kündigte für die neuen Cyclone II-FPGAs die Unterstützung durch den Embedded-Prozessor Nios II an. Bei der Implementierung in ein Cyclone II-FPGA benötigt der Nios II Embedded-Prozessor nur Logik im Wert von 0,35 US-Dollar - das sind etwa 50 Prozent geringere Kosten im Vergleich zum nächsten Wettbewerbsprodukt. Der Nios II Embedded-Prozessor bietet in einem Cyclone II-FPGA eine Performance von 100 DMIPS. Damit können komplette SOPC (System on a Programmable Chip) bei vergleichbaren Kosten schneller und risikofreier als mit ASICs niedriger und mittlerer Komplexität gefertigt werden.

Die Ankündigung baut auf dem Erfolg der Cyclone- und Nios-Vorgängergenerationen auf, die in vielfältigen Applikationen wie Digital-Displays, -Kameras, DVD-Spieler, Settop-Boxen und Computer-Peripherie eingesetzt werden. Angesichts des ständig steigenden Performance- und Kostendrucks wird die programmierbare Logik mit der Einführung von Cyclone II-FPGAs und Nios II Embedded-Prozessoren weitere Marktanteile gewinnen.

„Cyclone-FPGAs und Nios Embedded-Prozessoren sind wichtige Komponenten in unserem hybriden Auto-TV-Empfänger, der analogen und digitalen TV-Empfang ermöglicht. Die Cyclone-FPGAs ermöglichen uns die kosteneffektive Implementierung von DSP-Funktionen, was durch die Verfügbarkeit von Multiplizierern in den Cyclone-Chips noch unterstrichen wird,“ sagte Dr. Dirk Wendt, Entwicklungsleiter bei der Hirschmann Electronics Gruppe. „Mit dem SOPC Builder konnten wir genau den Nios-Prozessor entwickeln, den wir für die Antennen-Steuerung brauchen. Mit dem Nios II werden wir eine noch größerer Performance erzielen, bei weiter verbesserter Design-Effizienz.“

Softcore Embedded-Prozessoren

Da die Lebenszyklen für leistungsfähige und kosteneffektive Produkte immer kürzer werden steigt der Druck für die Hersteller ihre Designs schnell mit der modernsten Technologie auf den Markt zu bringen. Bedenkt man die langen Entwicklungszeiten bei ASICs mit der Implementierung von Standard-Hardcore-Prozessoren, dann steigt das Risiko, das ein Produkt schon obsolet ist, wenn es ausgeliefert wird. Daher setzen OEMs verstärkt FPGAs ein, mit der Flexibilität ihre Systeme schneller auf den Markt zu bringen. Nios II-Lösungen bieten einen noch größere Flexibilität, da sie auf einem HDL-Code basieren, der relativ einfach an neue Systemanforderungen angepasst werden kann. Die Möglichkeit mehrere Nios II-Prozessoren auf einem einzigen Cyclone II-FPGA zu integrieren reduziert die Systemkosten, die benötigte Boardfläche und die Leistungsaufnahme.

Cyclone II

Cyclone II - die zweite Generation der preisgünstigen Cyclone-FPGAs - bietet um 30 Prozent geringere Kosten und mehr als die dreifache Komplexität der ersten Generation. Damit unterstreicht Altera seine führende Rolle bei Low-cost-FPGAs. Darüber hinaus sind die Cyclone II-Bausteine, um mehr als die Hälfte billiger und doppelt so schnell als das nächste Wettbewerbsprodukt. Durch intensive Kommunikation mit den Kunden bei der Produktdefinition - wie schon bei der Vorgängerfamilie - erreicht die Cyclone II-Familie eine optimierte Kombination aus Komplexität, Geschwindigkeit und Kosten. Mit den neuen FPGAs können Systeme mit der Flexibilität von programmierbarer Logik ausgestattet werden, die traditionell von ASICs geringer und mittlerer Komplexität bedient wurden. Weitere Informationen über die Cyclone II-Bausteine findet man unter: www.altera.com/cyclone2

Die Nios II Embedded-Prozessoren

Die Softcore-Embedded-Prozessoren der Nios II-Familie von Altera sind für die Integration in Programmierbare Logik und SOPCs (system-on-a-programmable-chip) optimiert. Mit den drei Nios II-Cores und verschiedenen FPGA-Familien können Entwickler die Leistung und Kosten genau auf ihre Bedürfnisse hin anpassen – mit mehr als 200 DMIPS bei der Integration in Stratix II-FPGAs oder zu Kosten von nur 0,35 US-Dollar bei der Implementierung in Cyclone II-FPGAs. Die Nios II-Cores sind RISC-Prozessoren, die mit Logik kombiniert und in ein Altera-FPGA implementiert werden können.

Der Prozessor verfügt über einen 32-bit-Befehlssatz, 32-bit-Datenpfad sowie konfigurierbare Befehls- und Daten-Caches. Nios II Embedded-Prozessoren können in PLDs und HardCopy-Bausteinen von Altera lizenzfrei eingesetzt werden. Gegen eine Gebühr ist auch eine ASIC-Lizenz für OEM-Applikationen erhältlich. Weitere Informationen unter: www.altera.com/nios2

Kontakt

Altera GmbH
Freisinger Str. 3
D-85716 Unterschleißheim
Rolf Bach
Kontakt Agentur
Social Media