MSC.Software erweitert mit der Freigabe von MSC.Robust Design 2004 r2 das Leistungsspektrum von MSC.Nastran

Leistungsfähige Software für stochastische Analysen durch Funktionalität für nichtlineare Simulationen aufgewertet; neue Serviceangebote einschließlich Out-sourcing von Cluster-Computing
(PresseBox) (München, ) MSC.Software Corp. (NYSE: MNS), der weltweit führende Anbieter von Software zur virtuellen Produktentwicklung (VPD) einschließlich Simulationssoftware und Services kündigt die Freigabe von MSC.Robust Design 2004 r2 an. MSC.Robust Design ergänzt die Simulation mit MSC.Nastran durch wahrschein-lichkeitsbasierte Algorithmen, welche die effiziente Untersuchung mehrerer Variablen und Konstruktionsparameter ermöglichen. Die Ergebnisse von Simulationen mit MSC.Nastran und MSC.Robust Design gewähren den Kunden mehr Einblick in die Konstruktion und verbessern das Verständnis für die wesentlichen Einflussfaktoren. Somit können sie Risiken besser abwägen sowie die Qualität, Sicherheit und Leistungs-fähigkeit ihrer Produkte verbessern.

„MSC.Robust Design unterstützt insbesondere stochastische Simulationen mit MSC.Nastran und stellt somit eine äußerst effiziente Umgebung zur Untersuchung der Auswirkungen von Unwägbarkeiten des wirklichen Lebens auf die Produktleistung bereit“, erläutert Frank Perna, Chairman und CEO von MSC.Software. „Im kombinierten Einsatz unterstützen MSC.Nastran und MSC.Robust Design die Kunden bei der Steigerung ihrer Produktivität und bei der Optimierung ihrer Produktentwicklungs-prozesse sowie deren Ergebnisse. Wir sind davon überzeugt, dass die Kunden
unmittelbaren Nutzen daraus ziehen werden, von der industrieweit leistungsfähigsten Umgebung für stochastische Analysen aus Zugriff auf das in der Industrie am häufigsten verwendete Simulationstool zu erhalten und dass sich ihre Investitionen in diese faszinierende Technologie durch eine Reihe von ergänzenden Services, die wir in diesem Zusammenhang anbieten, schnell bezahlt machen werden.“

Das zweite Release von MSC.Robust Design zeichnet sich durch eine verbesserte Funktionalität für nichtlineare Analysen in MSC.Nastran 2004 (Sol600) aus, die auf der leistungsfähigen Technologie von MSC.Marc basiert. 3D-Kontaktsimulationen und die Analyse von nichtlinearem Verhalten werden für Hersteller, die verformbare Körper und komplexe Baugruppen testen müssen, immer wichtiger.

Eine neue, bidirektionale Schnittstelle zu Microsoft Excel bietet den Anwendern außerdem die Möglichkeit, die einzigartige Post-Processing-Funktionalität von MSC.Robust Design zur Analyse von anderweitig gewonnenen Daten zu nutzen. Ferner lassen sich die mit MSC.Robust Design ermittelten Ergebnisse nach Excel exportieren, wo sie kommentiert und in Berichte eingebunden werden können.

In Ergänzung der neuen Funktionalität von MSC.Robust Design hat MSC.Software eine Reihe von neuen Serviceangeboten für stochastische Simulationen im Programm:

• Schulung: Zweitägige Basisschulung für MSC.Robust Design einschließlich stochastischer Analysen von mechanischen Elementen an einem der Standorte von MSC.Software oder beim Kunden vor Ort.
• Engineering-Beratungsservices: Der Kunde stellt MSC.Software ein Modell und bestimmte Konstruktionsziele zur Verfügung, und MSC liefert eine komplette stochastische Lösung für dieses Problem. Hierbei werden die folgenden spezifischen Services angeboten:
• Stochastische Simulation: Berechnung der wahrscheinlichsten Ergebnisse hinsichtlich Produktleistung, Leistungsstreuung (Qualität), Ausreißer und
• Erkennung von „kranken Stellen“ (wenn vorhanden) in mehreren Disziplinen (Statik, Vibration, Knickanalysen, usw.)
o Stochastik-basierte Konstruktionsoptimierung: Zielgerichtete Konstruktion unter besonderer Berücksichtigung der Verringerung der Masse und gleichzeitiger Einhaltung mehrerer Zielvorgaben (Statik-, Vibrations- und Knickwerte, usw.)
• Spezialisierte Engineering-Services: Sonderprojekte, die über die Standardversion von MSC.Robust Design hinausgehen und bei denen eine Kopplung verschie-dener Anwendungen erforderlich ist (proprietäre Programme, Laminate Modeler von MSC.Software, kommerzielle Crash-Programme, usw.). Der aus 64 CPUs bestehende Linux-Cluster von MSC.Software ist für diese Zwecke ausgelegt.

Die heutigen CAE-Prozesse basieren hauptsächlich auf deterministischen Analysen, bei denen ein Entwickler einen computergestützten Test mit einer oder mehreren Lastbedingungen an einem Einzelmodell durchführt, wobei er ein einziges, eindeutiges Resultat erhält. In der Realität weisen jedoch sowohl Modell als auch Umgebung eine Kombination aus Variabilität und Unsicherheit auf, die mit berücksichtigt werden muss, um die möglichen Ergebnisse realitätsnah simulieren zu können. So werden beispiels-weise die Karosserien von Autos aus Blech gefertigt, das nicht an allen Stellen gleich dick ist. Zur realistischen Einschätzung der Geräuschentwicklung sowie des Schwingungs- oder Unfallverhaltens des Fahrzeugs müssen die ungleichmäßige Blech-dicke sowie Fertigungsungenauigkeiten, wie sie z. B. beim Schweißen auftreten, berück-sichtigt werden. Mit MSC.Robust Design können die Entwickler automatisch eine Reihe von Simulationen erzeugen, bei denen die Blechdicke, die Streuung von Material-eigenschaften, Schweißungenauigkeiten oder die Lasten nach dem Zufallsprinzip variiert werden, wodurch eine Vielzahl von realitätsnahen Ergebnissimulationen möglich ist. Nach Beendigung der Simulation erhält der Entwickler eine grafische Darstellung der Qualität und Zuverlässigkeit seines Modells sowie eine Einschätzung der Ausfall-wahrscheinlichkeit.

MSC.Robust Design ist von besonderer Bedeutung für diejenigen Unternehmen, die Fahrzeuge oder andere Produkte herstellen, bei denen die Berücksichtigung der Personensicherheit bzw. die Minimierung des Verletzungsrisikos eine zentrale Konstruktionsanforderung darstellt. Je komplexer ein Produkt ist, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine der möglichen Kombinationen von unsicheren Faktoren unerwartete und ggf. unerwünschte Auswirkungen hat. Dieses Phänomen, das sich nur beobachten lässt, wenn der virtuelle Prototyp auch unsichere Faktoren mit berücksichtigt, manifestiert sich durch Ausreißer, d. h. isolierte Punkte, die sich in vielen Fällen unmittelbar als Risiken konkretisieren und damit auch Haftungsfragen nach sich ziehen. Es ist daher von allergrößter Bedeutung, ihr Auftreten vorherzusehen und die sie begünstigenden Umstände zu erkennen.

Virtuelle Prototypen stellen in jedem Unternehmen einen beträchtlichen Wert dar. Sie erfassen das unternehmensweite Know-how und den entsprechenden Erfahrungsschatz und stellen eine Investition dar, die auf die Leistungsfähigkeit des Produktes abzielt. MSC.Robust Design gibt Ihnen die Möglichkeit, dieses Wissen nicht nur zu konsolidieren, sondern daraus zusätzliche, oft unerwartete Erkenntnisse über ein System und seine Leistungsfähigkeit zu gewinnen.

MSC.Robust Design kann unter den Betriebssystemen Windows NT, Windows 2000 und Windows XP eingesetzt werden. Außerdem können damit MSC.Nastran-Simulationen in einer Netzwerkumgebung (Linux, UNIX, usw.) durchgeführt werden. Die aktuelle Version wird derzeit an Kunden in aller Welt ausgeliefert und ist über das Lizenzierungssystem MasterKey von MSC.Software erhältlich. Weitere Informationen zu MSC.Robust Design erhalten Sie unter www.mscsoftware.com/products/

Kontakt

MSC Software GmbH
Am Moosfeld 13
D-81829 München
Social Media