JBoss gründet JBossLabs für Forschung und Entwicklung

Kostenlose Online-Dokumentation ermöglicht Entwicklern weitere Steigerung ihrer Effektivität
(PresseBox) (Stuttgart, ) JBoss, Inc., Anbieter des meistverwendeten Applikationsservers auf Java-Basis, hat das Forschungs- und Entwicklungszentrum JBossLabs installiert. Das Zentrum wird sich auf die Bereitstellung innovativer Middleware-Technologien konzentrieren. In den JBossLabs werden Forschungsprojekte auf Basis von JBoss etabliert, welche die Entwicklung von Technologien zum Ziel haben, die dem weiteren Einsatz von Open Source-Lösungen in Unternehmen zugute kommen. Viele der Forschungsprojekte werden in enger Zusammenarbeit mit wissenschaftl ichen Institutionen entwickelt und umgesetzt.

„Im Kern ist JBoss ein Technologie-Unternehmen und lebt von Innovationen, die Probleme im realen geschäftlichen Ablauf lösen“, kommentiert Marc Fleury, President and CEO von JBoss, Inc. „JBossLabs entstand aus unseren Bemühungen, die Führungsposition von JBoss bei der Entwicklung von Middleware-Software kontinuierlich zu erneuern. Die JBossLabs fungieren als wesentliche Brücke zwischen der Industrie und den beeindruckenden und innovativen Ergebnissen der heutigen Technologieforschung. Sie eröffnen die Umsetzung von Ideen aus dem akademischen Bereich und der Open Source Community in professionelle Open Source-Produkte, die stabil und zuverlässig genug selbst für die wichtigsten Unternehmensapplikationen sind.“

Das erste Forschungsprojekt der JBossLabs ist das JBoss Rich Client Framework. Das Projekt zielt auf die Entwicklung eines Frameworks für die Client-Seite, das minimale Ressourcen beansprucht und eine hochentwickelte Benutzerschnittstelle bietet, die den Komfort und die Produktivität der Anwender von Thin Web Clients bedeutend erhöht. Das Framework bietet die bequeme Erstellung Browser-übergreifender Web-Applikationen mit minimalen Anforderungen an die Betriebsumgebung des Endanwenders. Die Anwendungen tauschen lediglich die notwendigsten Informationen mit dem Backend-System aus, während sie die Implementierung intuitiver Eigenschaften der Benutzeroberfläche wie ‚Drag and Drop’ zulassen.

JBoss, Inc. liefert zudem ein weiteres Beispiel ihres stetigen Engagements für Professional Open Source: Ab sofort stellt JBoss eine kostenfreie HTML-Dokumentation zur Verfügung. Der wachsende Erfolg ihrer technischen Support-Dienstleistungen wie dem 24x7-Produktivsupport hat JBoss ein kostenfreies Angebot der JBoss 3.2.X Administration and Development Documentation ermöglicht. Die vom Kern-Entwicklerteam bei JBoss erstellte Dokumentation soll beim zügigen Aufbau und Implementieren d er Applikationen helfen, die auf JBoss laufen. Die kostenlose Dokumentation ist unter http://www.jboss.org/... erhältlich.

Weitere Informationen über JBossLabs und weitere Forschungsprojekte sind unter www.jboss.com/... erhältlich.

Kontakt

JBoss Group (Europe)
Suite 211 3500 Piedmont Road, NE
USA-30305 Atlanta, GA
Web:
Detlev Henning
Marketing
Social Media