command gibt Umsatzzahlen bekannt

(PresseBox) (Ettlingen, ) Der Spezialist für betriebswirtschaftliche Software im Mittelstand command ag erwirtschaftete im zurückliegenden Geschäftsjahr, das am 30.04.2004 endete, einen Umsatz von 23,1 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr ging der Umsatz damit um 2,8 Millionen Euro zurück (2002/2003: 25,9 Millionen Euro). Am deutlichsten schrumpfte das Hardwaregeschäft auf 2,3 Millionen Euro (10 Prozent des Gesamtumsatzes) - im Jahr zuvor konnte man hier noch 3,2 Millionen Euro Umsatz verzeichnen.

Auf den Geschäftsbereich "oxaion", einer Business Software für den IBM eServer iSeries und i5, entfielen mit 10,9 Millionen Euro 47 Prozent des Gesamtumsatzes, der Geschäftsbereich SAP-Systemhaus erwirtschaftete mit 9,9 Millionen Euro 43 Prozent am command-Umsatz. "Bei Dienstleistungen und Beratung haben wir uns behauptet, hier sind die Eingänge nahezu konstant, was insbesondere auf unseren guten Kunden-Service zurückzuführen ist", so Holger Behrens, als Vorstand der command ag verantwortlich für den Geschäftsbereich SAP-Systemhaus. "Der Umsatzrückgang ist vor allem auf ein rückläufiges Lizenzgeschäft und die grundsätzliche Investitionszurückhaltung der Unternehmen im vergangenen Jahr zurückzuführen", ergänzt Uwe Kutschenreiter, im Vorstand verantwortlich für den Geschäftsbereich oxaion.

Die Signale stehen aber eindeutig auf Wachstum. "Seit 2004 zieht das ERP-Geschäft wieder an, bis Jahresende erwarten wir noch einige Neuabschlüsse", so sind beide Vorstände optimistisch. Einige wichtige Abschlüsse habe man inzwischen bereits verzeichnen können. Im Jahr 2004 kamen beispielsweise im SAP-Bereich der Waffelhersteller Loacker und im oxaion-Bereich der Schultaschenproduzent Thorka (Marke McNeill) neu auf die Kundenliste.


Hintergrund:
Die command ag beschäftigt am Hauptsitz Ettlingen inklusive der Niederlassungen in Düsseldorf, Hamburg und Berlin derzeit 200 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2003/04 (Ende: 30.04.2004) konnte command einen Umsatz von 23,1 Mio. Euro erzielenMitt ihrem Produkt oxaion gehört command zu den führenden deutschen Anbietern von ERP-Lösungen auf dem IBM eServer iSeries. oxaion verfügt über eine durchgängige 3-Tier-Architektur. Das Kernstück bildet ein eigener Java-Application-Server mit Java Enterprise Technology (JET). Der Application-Server fasst die Layout-Darstellung (Presentation-Layer), die Business-Logik (Application-Layer), den Datenaustausch über XML-Datenströme und die Funktion eines EAI-Servers (Enterprise Application Integration) zusammen. Fremdanwendungen wie auch Partnerprodukte lassen sich mittels Add-In-Technik integrieren und sehr einfach in die oxaion-Oberfläche einfügen.

Mit ihrer Business Software oxaion richtet sich command an mittelständische Unternehmen in Industrie und Großhandel. Dazu gehören Variantenfertiger wie Maschinen- und Apparatebauer, Werkzeugbauer und Metallverarbeiter, Projektierer wie der Anlagenbau und Teile der Bauindustrie sowie der serviceorientierte Großhandel und Dienstleister. oxaion besteht aus einem kompletten Rechnungswesen, Warenwirtschaft und PPS sowie Modulen für Data-Warehouse, Microsoft-Integration, Projektmanagement, E-Commerce, Portal, IRM, SCM, Variantenfertigung, Zoll, Versandoptimierung und Personalwesen.(www.oxaion.de)

Als SAP-Systemhaus (SAP Channel Partner VAR) bietet command eigene mySAP(tm) All-in-One-Lösungen für die Nahrungsmittelindustrie (Foodsprint(r)), für die pharmazeutische Industrie (Pharmasprint(r)), den technischen Großhandel, Kfz-Teile- und Reifenhandel (Tradesprint(r)), für die Kosmetikindustrie (Beautysprint) sowie die Versorgungswirtschaft (VUsprint(r), basierend auf MySAP Utilities) an. Daneben stehen mit KVsprint(r) und Crefosprint Add-Ons für das effiziente Debitorenmanagement zur Verfügung. KVsprint(r) unterstützt den Versicherungsnehmer bei allen gegenüber dem Kreditversicherer zu erfüllenden Aufgaben, Crefosprint ermöglicht die Online-Abfrage von Wirtschaftsauskünften bei Creditreform und deren Integration in SAP. Beide Add-Ons wurden integriert in ein weiteres Modul: Crefosprint-Risikomanagement. (www.cmdsprint.de)

Mit ihrem Geschäftsbereich Dokumentenmanagement bietet die command ag für alle Industrie-, Dienstleistungs- und Handelsunternehmen sowie die Versorgungsindustrie die passende Dokumenten-Management-Lösung mit InfoStore DMS von der Comprendium Informatik AG - Marktführer im IBM iSeries Umfeld oder EASYWARE von der EASY SOFTWARE AG - führender Anbieter PC-basierender Lösungen.
Beide Systeme sind in die Business Software oxaion von command integriert und für den Einsatz mit SAP zertifiziert und zeichnen sich durch hohe Skalierbarkeit und offene Schnittstellen aus. Die offenen Schnittstellen bieten umfangreiche Integrationsmöglichkeiten in nahezu alle gängigen Unternehmenssoftwarelösungen. command ist Vertriebs- und Implementierungspartner dieser DMS-Hersteller.
Mit 25 Jahren Erfahrung in Projektgeschäften und dem langjährigen Know-How der für InfoStore und EASYWARE zertifizierten Consultants bietet command kompetente Beratung und umfassenden Service.

Ergänzend unterstützt command seine Kunden speziell bei der Einführung von Lotus Notes. command ist seit Mitte 1999 Lotus Notes Business Partner.

Bei Abdruck Belegexemplar erbeten

Wir bitten Sie, die vorliegende Presse-Information nach Ablauf von drei Monaten nur nach vorheriger Rücksprache mit uns zu veröffentlichen.


command ag
eisenstockstraße 16
76275 ettlingen
telefon 07243/590-230
telefax 07243/590-235
info@command.de
www.command.de

Pressekontakt:

Ursula Behrens
Marketing
telefon 07243/590-264
telefax 07243/590-4264
ursula.behrens@command.de

Ralf M. Haaßengier
PRX PRagma Xpression
Kalkhofstraße 5
70567 Stuttgart
Telefon 0711/71899-03/04
Telefax 0711/71899-05
ralf.haassengier@pr-x.de
www.pr-x.de

Kontakt

oxaion ag
Eisenstockstr. 16
D-76275 Ettlingen
Social Media