Livingston akquiriert IT-Mietabteilung von Bechtle

Übernahme der Anlagegüter und Mitarbeiter der Abteilung des Systemhauses
(PresseBox) (Wiesbaden, ) Livingston Electronic Services akquiriert die IT-Rental-Abteilung des Systemshauses Bechtle und übernimmt damit Geräte im Wert von über 1.000.000 Euro. Darüber hinaus wird am 01. Juli sowohl der komplette Kundenstamm als auch die Mitarbeiter integriert. Mit dem Aufkauf erweitert Livingston den eigenen Gerätepool und profitiert zudem vom Know-How der neuen Mitarbeiter. Auch den ehemaligen Bechtle-Kunden kommt der „Deal“ zu Gute: Ab sofort können sie auch weiterführende Livingston-Dienstleistungen wie zum Beispiel Event IT-Services, Asset-Management oder Kalibrier-Dienstleistungen nutzen. Der neu hinzugewonnene Kundenstamm wird vor allem das Langzeit-Mietgeschäft von Livingston weiter ausbauen und stärken: Die meisten Bechtle-Kunden haben sich nämlich zu mittel- und langfristigen Vertragslaufzeiten bei ihren Mietgeschäften verpflichtet.

Weitere Zusammenarbeit mit Bechtle

Ein entscheidender Mehrwert für Livingston ist die Erweiterung des Gerätepools. Innerhalb des Akquiseprozesses werden Geräte im Wert von 1.000.000 € in den bestehenden Livingston-Pool integriert. Darunter sind auch Hardware-Komponenten, die Livingston bis dato noch nicht angeboten hat. Somit können die Kunden ab sofort aus einer noch größeren Produktvielfalt auswählen.
„Der Aufkauf der IT-Mietabteilung beeinflusst keineswegs die positive Zusammenarbeit mit Bechtle“, versichert Siegbert Franz, Geschäftsführer von Livingston. „Die Übernahme der Unit bedeutet einzig, dass sich beide Parteien auf das Kerngeschäft konzentrieren und dies gemeinsam weiter ausbauen. Das spiegelt nicht zuletzt die Übernahme des Mitarbeiterstammes wider.“

Konsolidierung im Rental-Bereich

Siegbert Franz sieht in der Übernahme der Bechtle-Unit keineswegs einen Einzelfall. „Im IT-Finanzierungsbereich spielen Investitionen eine entscheidende Rolle. Jeder Anbieter von Leasing- oder Mietmodellen ist gezwungen ständig in eine Vielzahl neuer Systeme zu investieren, die dann entsprechend weitervermietet werden. Viele Anbieter scheitern, weil sie nicht in eine derart finanziell aufwendige Vorleistung gehen können. Aus diesem Grund wird sich der IT-Rental-Markt weiter konsolidieren. Für Livingston wird die Übernahme der Bechtle-Abteilung nicht die Letzte dieser Art gewesen sein.“

2.392 Zeichen (inklusive Leerzeichen) bei durchschnittlich 75 Anschlägen

Kontakt

Xchange Technology GmbH
Borsigstraße 11
D-64291 Darmstadt
Social Media