Faseroptische Spektrometer: Individuelle Konfigurationsmöglichkeiten

- (PresseBox) (Wessling, ) Der modulare Aufbau der faseroptischen Spektrometer erlaubt eine Vielzahl von unterschiedlichen Konfigurationen, die individuell an das jeweilige Anwendungsgebiet angepasst werden können. Um eine optimale Anpassung an die unterschiedlichen Anforderungen erzielen zu können, stehen drei Basistypen zur Verfügung. Diese unterscheiden sich ausschließlich durch den verwendeten Detektortyp, durch den unter anderem der Wellenlängenbereich und die maximale Auflösung des Spektrometers bestimmt werden. Weitere Faktoren, die den Wellenlängenbereich und die maximale Auflösung bestimmen, sind das verwendete Beugungsgitter und der Eingangsspalt. Für den Eingangsspalt stehen Größen von 5 µm bis 200 µm zur Verfügung. Beugungsgitter sind mit Gitterkonstanten von 300 Linien/mm bis 2400 Linien/mm vorhanden. Sämtliche Spektrometer können sowohl über den Parallelport als auch über den schnellen USB 2.0 Anschluss mit dem Computer verbunden werden. Die im Paket enthaltene Software SpectraWiz zur Auswertung und Darstellung der Messergebnisse ist kompatibel zu allen gängigen Betriebssystemen von Microsoft. Weiterhin werden vom Hersteller Codebibliotheken für die Implementierung der einzelnen Funktionen des Spektrometers unter LabView, Visual C, Visual Basic Automation und Borland Delphi kostenlos bereitgestellt.

Kontakt

Laser 2000 GmbH
Argelsrieder Feld 14
D-82234 Wessling
Dr.-Ing. Helge Brüggemann
Photonics
Messtechnik, Strahlanalyse, Spektroskopie

Bilder

Social Media