Die BPM Standards Group gewinnt neue Mitglieder

Unter den neuen Teilnehmern befinden sich führende Anbieter von Performance Management-Lösungen und Beratungsunternehmen
(PresseBox) (Stamford, CT, ) Die BPM Standards Group verfügt über sieben neue Mitglieder. Die Arbeitsgruppe, die sich aus unterschiedlichen Vertretern der Business Performance Management (BPM)-Sparte zusammensetzt, wurde zur Unterstützung der Branche in den USA gegründet. Bei den neuen Mitgliedern handelt es sich um folgende Unternehmen: Cartesis, Cognos (Nasdaq: COGN; TSX: CSN), Deloitte, Geac (Nasdaq: GEAC; TSX: GAC), OutlookSoft, PriceWaterhouseCoopers und Unisys (NYSE: UIS). Die Anbieter engagieren sich in den verschiedenen Arbeitskreisen der Organisation. Zudem sind weitere Unternehmen interessiert, erste Ergebnisse der Arbeitsgruppe zu prüfen und zukünftige Initiativen mitzutragen.

„Die BPM Standards Group hat sich dazu verpflichtet, die BPM-Sparte zu unterstützen. Und zwar durch eine gemeinsame Definition von BPM sowie von Rahmenrichtlinien und Empfehlungen hinsichtlich Best Practices“, erklärt John Colbert von BPM Partners und Sprecher der Organisation. „Die neuen Mitglieder im Team verfügen über umfangreiche Erfahrung und werden in diesem Zusammenhang eine wesentliche Rolle spielen.“´

Die BPM Standards Group stellt einen repräsentativen Querschnitt der BPM-Sparte dar: Anbieter von Applikationen und Tools, Partner für die Implementierung, Experten für IT- / Data Warehousing, Analysten, Unternehmensberater und System-Integratoren. Zu den Gründungsmitglieder der BPM Standards Group gehören Applix (Nasdaq: APLX), BPM Partners, Hyperion (Nasdaq: HYSL), IBM (NYSE: IBM), IDC, META Group (Nasdaq: METG), SAP AG (NYSE: SAP) sowie das Data Warehouse Institute (TDWI).

Als eine erste Initiative hat die BPM Standards Group im März diesen Jahres eine gemeinsame Definition von BPM formuliert:

Ø BPM steht für eine Reihe integrierter, closed-loop Prozesse in den Bereichen Management und Analyse, unterstützt durch Technologien, die sowohl operative Aktionen wie auch den Bereich Finanzen adressieren.

Ø BPM unterstützt Unternehmen bei der Definition strategischer Ziele, bei der anschließenden Umsetzung sowie bei der Bewertung der Performance gegenüber der Zielsetzung.

Ø Kernprozesse im Bereich BPM beinhalten Finanz- und operative Planung, Konsolidierung und Reporting, Modelierung, Analyse sowie Monitoring der für die Unternehmensstrategie wichtigen Leistungsindikatoren.

Derzeit arbeitet die Gruppe an einem Rahmenwerk zum Thema BPM, das alle wesentlichen Prozesse behandelt und unterstützende Technologien und Methodologien definiert. Das Dokument richtet sich u.a. an Unternehmen, die eine BPM-Lösung in Erwägung ziehen. Ziel ist es, das Rahmenwerk bis zum Sommer fertig zu stellen und es dann auf der Website der Gruppe (www.bpmstandardsgroup.org) sowie in entsprechenden Fachmedien zu publizieren.

Kontakt

BPM Standards Group

USA- Stamford, CT
Social Media