Portal LOGA ERM unterstützt Personalkosten-Controlling und zielorientierte Vergütung

P&I präsentiert auf der Fachmesse "Zukunft Personal" Neuerungen rund um das Führungskräfte- und Mitarbeiterportal LOGA ERM
(PresseBox) (Wiesbaden, ) Zentrale Themen des Messeauftritts der P&I Personal und Informatik AG sind das Personalkosten-Controlling und die Abbildung leistungsorientierter Vergütungsstrukturen in der Personal-Software LOGA. P&I zeigt, wie die Personalkosten mit dem in das Mitarbeiter- und Führungskräfteportal LOGA ERM integrierten Modul "etatpro" geplant und mit Unternehmenskennzahlen verknüpft werden. Führungskräfte managen damit ihr Personalbudget noch effizienter als bisher und erkennen frühzeitig finanzielle Engpässe. Via LOGA ERM sind Manager und Personalverantwortliche zudem in der Lage, Zielvereinbarungen und damit verknüpfte variable Gehaltsanteile zu definieren und im System zu hinterlegen. Die Höhe der variablen Entgeltanteile kann im Portal simuliert und in die Budgetplanung aufgenommen werden.

Um die Personalkosten zu planen, gibt eine Führungskraft beispielsweise variable Gehaltsanteile, Arbeitszeitänderungen oder Tarifänderungen online in LOGA ERM ein und erhält automatisch die Auswirkungen auf das Personalkosten-Budget für einen definierten Zeitraum. Dabei können Hochrechnungen für verschiedene Szenarien erstellt und gespeichert werden. Soll- und Ist-Werte lassen sich beispielsweise nach Kostenstellen für bestimmte Zeiträume miteinander vergleichen und grafisch aufbereiten. Die so ermittelten Daten stehen auch für unternehmensweite Auswertungen des Controllings zur Verfügung.

Zudem können Führungskräfte in LOGA ERM für ihre Mitarbeiter unternehmensbezogene Ziele wie Gewinnbeteiligungen und persönliche Entwicklungsziele definieren. Im Portal ist es auch möglich, zu dokumentieren, bis zu welchem Grad diese Ziele erreicht wurden. An die Erfüllung der festgelegten Ziele ist die Auszahlung variabler Entgeltbestandteile wie Zielboni gekoppelt. Die Führungskraft pflegt in LOGA ERM die Höhe der Boni ein und gibt die Auszahlung entsprechend dem Grad der Zielerreichung frei. Zu diesem Thema wird Bernd Manke, Leiter Vertrieb Produzierendes Gewerbe bei P&I, im Rahmen der "Zukunft Personal" am 22. September von 12:15 - 12:45 Uhr, in Forum 3 folgenden Vortrag halten: "Vergüten statt Bezahlen -Neue Entgeltstrukturen durch Leistungsbeurteilungen und Zielerreichungsprämien. Zukünftige Herausforderungen an Entgeltabrechnungssysteme".

P&I sponsert in diesem Jahr wieder den mit 5000 Euro dotierten "Deutschen Personalwirtschafts-Preis", der im Rahmen der Messe "Zukunft Personal" für innovative Konzepte der Personalarbeit verliehen wird, die einen Beitrag zur Verbesserung der Wettbewerbfähigkeit des Unternehmens darstellen. Bis zum 1. August können Personalexperten aus den Unternehmen bereits in die Praxis umgesetzte Projekte bei der Redaktion des Fachmagazins "Personalwirtschaft" einreichen. Weitere Informationen hierzu unter: www.personalwirtschaft.de

P&I auf der Zukunft Personal 2004 vom 23. bis 24. September in Köln,
Halle 13.1, Stand C.07

Mehr über P&I Personal & Informatik AG im Internet: www.pi-ag.com

Kontakt

P&I Personal & Informatik AG
Kreuzberger Ring 56
D-65205 Wiesbaden
Social Media