Forescout stellt seinen neuen ActiveScout 3.0 vor

Neue Features verbessern die Sicherheit und die Performance in High Speed Netzen und schützen vor Wurmangriffen
(PresseBox) (Bad Homburg, ) ForeScout Technologies, Inc. hat heute die Verfügbarkeit von ActiveScout 3.0 –eine führende Lösung die Netzwerke vor externen Angriffen schützt- für ganz Europa bekannt gegeben. Die neuen Features ermöglichen einen verbesserten Schutz vor tückischen Angriffen für Unternehmen und Service-Provider, bevor diese das Netzwerk erreichen. Obwohl Wurminfektionen und Hackerangriffe stetig ansteigen, identifiziert und eliminiert ActiveScout 3.0 automatisch bekannte und unbekannte Bedrohungen.

„Unser Ziel bleibt stets das gleiche, nämlich Netzwerkattacken zu stoppen, die durch Würmer und Hacker hervorgerufen werden, um einen reibungslosen Geschäftsablauf sicherzustellen,“ sagte Kent Elliott, CEO von ForeScout Technologies. „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir unseren Kunden trotz sich stetig verbreitender Wurmausbrüche und nach wie vor andauernden Angriffsversuchen einen umfassenden Schutz bieten konnten, während andere Netzwerke sehr oft für Stunden oder sogar Tage lahmgelegt waren.“

ActiveScout sitzt außerhalb des Netzwerkes und bietet so absolute Präzision bei der Prävention von bekannten und unbekannten Gefahren. ActiveScout 3.0 bietet einen sofortigen Schutz gegen Hacker und Wurmattacken zu einem minimalen Kostenaufwand und schützt das Netzwerk vor Stillstand. Die ActiveScout Lösung von ForeScout Technologies liefert einen wirklich einmaligen Ansatz, Netzwerkbedrohungen abzuhalten: Es stoppt sie bereits beim bloßen Versuch eines Angriffs.

„ActiveScout 3.0 demonstriert das Engagement von ForceScout, seinen Kunden die innovativste und technisch ausgefeilteste Anti-Wurm-Lösung zu bieten,“ sagte Rainer M. Richter, ForeScout’s Vice President für Europa, den Mittleren Osten und Afrika. „Mit der Version 3.0 haben wir den Maßstab im Bezug auf automatische Anti-Wurm-Technologien sehr hoch angesetzt. Ebenso haben wir die Stärke unserer marktführenden Effektivität und Präzision weiterentwickelt, um unseren Kunden mehr Selbstkontrolle über ihren Wurm- und Hackerschutz geben zu können.“

ActiveScout 3.0 bietet sowohl eine signifikante Scout Performance als auch neue Features, einschließlich wertvoller Quellinformationen. Dies ermöglicht es dem Scout, mehr Datenverkehr zu regeln, die ActiveScout Komponenten besser einzusetzen und erleichtern den Zugriff und die Analyse von Agriffsversuchen.

„Während die Weiterentwicklung von Anti-Wurm und Anti-Hacker Verteidigungsstrategien kritisch ist, entwickeln sich auf einem anderen Gebiet betriebsbedingte Notwendigkeiten für Wurm- und Hackerverteidigungsmechanismen, die eine große Bedeutung für unsere Endkunden haben,“ sagt Rainer Richter. „Die neu entwickelten Management Tools, die bei der Senkung der Verwaltungsgemeinkosten notwendig sind, beinhalten schnelles und präzises Reporting, Fehlersuche und die Möglichkeit, Angriffe bereits auf einem mehr granularen Level abzuwehren“.

Erweiterte Abwehr gegenüber Wurmbedrohungen

Die folgenden Scoutentwicklungen wurden implementiert:

Unterstützung für 1Gbps Traffic

ActiveScout unterstützt jetzt auch Datenverkehr von bis zu 1 Gbps und damit die Fähigkeit, den steigendenen Datenmengen gerecht zu werden und minimiert Verzögerungen im Datendurchsatz, während die Erkennung der Wurmbedrohung bleibt.

High Activity Mode

Der Scout Detection Mechanismus wurde weiterentwickelt, um effizient mit dem signifikanten Anstieg der Internet Wurmbedrohungen umzugehen. Dies wird durch Quellenpriorisierung bei signifikanten Wurmausbrüchen erreicht. ActiveScout 3.0 hat einen integrierten High Activity Modus der es dem Programm erlaubt, eine unendliche Anzahl von Quellen bei einem Wurmausbruch zu untersuchen.

Management Möglichkeiten

Unternehmen, die den ActiveScout 3.0 nutzen, steht ein verbesserter Management GUI für eine größere Leistungsfähigkeit zur Verfügung. Zusätzlich werden neue Back-up und Restore Ressourcen helfen, Systemeinstellungen während eines Stromausfalls zu sichern, da ActiveScout 3.0 jetzt eine Unterstützung zum einfachen Shut down des Scoutgerätes bietet. (ActiveScout unterstützt jetzt den ACPI Standard und ermöglicht damit ein sanftes Herunterfahren des Scoutgerätes. Das Herunterfahren des Scout-Services und der Stromabschaltung wird ausgeführt, wenn ACPI aktiviert ist).

Zusätzliche Features

• Disk-Space-Management Prozesse wurden weiterentwickelt, um eine optimal Ausnutzung des Diskspeichers zu gewährleisten.

• Weiterentwickeltes Fingerprinting in FTP, NetBIOS und SNMP – diese Version präsentiert einen authentischeren, virtuelleren Einsatzort, basierend auf weiterentwickelten Lerntechniken am reellen Einsatzort.

• Treibersoftware update – Der Scout beinhaltet einen umfassenden Satz neuer Treibersoftware, die den Support für neue Hardware vereinfacht.

• Internationalisierung: ActiveScout 3.0 unterstützt jetzt auch Deutsch, Spanisch, Italienisch und Hindu.

• Die Granularität der neuen Abblockmöglichkeiten bietet entweder ein „Port-Block“ per Source oder ein komplettes „Sources Block“ um Quellen zu isolieren.

• Mehr Details über tückische Quellen, inklusive DNS Resolution.

Was bedeutet das für den Unternehmenskunden?

Mit der Verfügbarkeit des neuen ActiveScout Version 3.0, löst ForeScout sehr reale Probleme der Netzwerkintegrität. Würmer verbreiten sich automatisch und unterlaufen sehr oft die voreingestellten Schutzvorrichtungen. Unternehmen brauchen Mechanismen wie die von ActiveScout, um sofort Wurminfektionen zu idenzifizieren und ihre Ausbreitung zu verhindern, so dass die Netzwerke weiterhin aktiv bleiben können. ActiveScout stoppt automatisch bekannte und unbekannte Würmer sofort.

Was bedeutet das für den Service Provider?

Mit ActiveScout 3.0 sind ISPs und Service Provider sicher, dass sie Würmer in High-speed Netzwerken abwehren können. ActiveScout verfügt über eine automatische und sofortige Abwehr durch eine 100% präzise Identifikation. Sie stoppt Eindringlinge bevor sie die Firewall erreichen.

Was bedeutet das für den Reseller?

ActiveScout 3.0 bietet Resellern jetzt die Möglichkeit, einer breitgefächerten Klientel sichere und verwaltbare Netzwerkservices anzubieten. Dies geschieht auf der Basis einer automatischen und präzisen Bestimmung und Abwehr der drohenden Angreifer in Real-time.

Kontakt

ForeScout Technologies GmbH
Postfach 2342
D-61293 Bad Homburg
Margit Sauer
Presseagentur
Social Media