Automatische Rechnungsprüfung von ITESOFT etabliert sich bei SAP-Kunden

(PresseBox) (Hamburg, ) SAP Software-Partner ITESOFT etabliert sich mit Lösungen zur automatisierten Rechnungsverarbeitung zunehmend im SAP-Umfeld. Bei einem SAP Kundenstamm von über 19.000 Kunden weltweit – davon setzen rund 6.000 deutsche Firmen SAP R/3 ein – eröffnen sich dem Anbieter von Lösungen zur automatischen Dokumentenverarbeitung zahlreiche Einsatzmöglichkeiten für die Dokumentenverarbeitungsplattform ITESOFT.Freemind for Invoices. So erzielte ITESOFT kürzlich mehrere Geschäftsabschlüsse mit SAP Kunden, die sich für FreeMind for Invoices entschieden haben. Dazu zählen unter anderem die PSA Peugeot-Citroen Group, Air France, Pirelli und FENWICK-Linde.

"Die Rechnungsautomatisierungslösung von ITESOFT entspricht genau unseren Anforderungen. Das Produkt läuft stabil, bei hoher Performance und einem Leistungsumfang, der die automatische Verarbeitung aller Arten von Rechnungen zulässt. Ein absoluter Pluspunkt ist die nahtlose Integration in SAP R/3", erklärt Jacky Guerin, GFO bei FENWICK-Linde.

Rechnungsautomation im SAP-Umfeld
Bereits 2002 entschied sich ITESOFT dafür, die Einbindung seiner Software-Produkte in SAP-Umgebungen zu realisieren. Mittlerweile stellt diese Integration in SAP R/3 einen entscheidenden Vorteil im Markt der Rechnungsverarbeitung dar. Die ITESOFT-Lösung "FreeMind for Invoices" automatisiert den Eingang von Rechnungen und Lieferscheinen und ermöglicht somit die Kontrolle der Zahlungsvorgänge eines Unternehmens in Echtzeit. Sie prüft die eingelesenen Daten, gleicht sie mit den Daten des Warenwirtschafts- oder Buchhaltungssystems online ab und genehmigt Prozesse bis hin zur Buchung und Zahlungsfreigabe. Für die direkte Integration in SAP R/3 sorgt das Invoice Controller-Konzept ICON des ITESOFT Partners IT-Informatik.

Parallel zum Auslesungs- und Prüfprozess wird das elektronische Bild über den SAP Archive Link im Unternehmensarchiv revisionssicher archiviert. SAP-User haben dabei jederzeit Zugriff auf die Originalbelege und alle Tools ihrer gewohnten Arbeitsumgebung. Gleichzeitig werden Lieferantenstammdaten und Bestellwesen in den optimierten Prozess mit eingebunden.

Bereits auf der Erkennungsebene findet die Trennung der Dokumente in Rechnungen mit Bestellbezug (MM) sowie Rechnungen ohne entsprechenden Bestellbezug (FI) statt. Diese werden durch die ICON-Transaktion fachlich im Rahmen einer Ampelansicht angezeigt. Eingangsrechnungen können durch die Erstellung einer benutzerspezifischen Ansicht zum Beispiel nach Fälligkeit und Betragshöhe dargestellt werden. Während der Bearbeitung in SAP stehen dem Sachbearbeiter sowohl die gewohnte Benutzeroberfläche zur Verfügung als auch der Zugriff auf alle SAP-basierenden Daten. Für Rechnungen ohne Bestellbezug kann FreeMind for Invoices so eingestellt werden, dass über die Identifikation des Lieferanten bereits eine Zuordnung auf Kostenart und Kostenstelle erfolgt. ICON schafft hier für den Anwender die Möglichkeit, den Ad-Hoc Business Workflow von R/3 zu nutzen.

Der Einsatz von FreeMind for Invoices reduziert die durchschnittliche Fakturierungszeit um den Faktor 5. Die integrierte Freiformtechnologie und vorlagenbasierte Auslesung in Kombination mit der lernfähigen Wissensdatenbank garantiert selbst bei unstrukturierten Vorlagen hohe Erkennungsraten.

Kontakt

ITESOFT Deutschland GmbH
Graumannsweg 51
D-22087 Hamburg
Andreas Schwarze
ITESOFT Deutschland GmbH
Social Media