Schnelle Blindstromkompensation

(PresseBox) (München, ) Immer sensiblere und komplexere Anwendungen verlangen einen Wandel von bisher statischen, konventionellen PFC-Systemen (Power Factor Correction) hin zu Technologien, die in Echtzeit reagieren (Dynamic PFC). Typische Anwendungen sind Schweißanlagen, leistungsstarke Pressen oder Roboter mit Elektroantrieb. Speziell für diese Applikationen wurde die Thyristor-Modul-Serie TSM-LC entwickelt. Im Gegensatz zu Systemen mit Schützen arbeiten die Module wartungs- und verschleißfrei und sind selbstüberwachend. Besonderes Merkmal sind die kurzen Reaktionszeiten von typisch 7 ms. Die Reihe ist für den Einsatz in verdrosselten und unverdrosselten Anlagen für kapazitive Lasten bis 25 kvar (TSM-LC 25) oder 50 kvar (TSM-LC 50) bei Betriebsspannungen von 400 V vorgesehen. Verschiedene Betriebszustände und Daten wie Leistung, Spannung oder Fehlermeldungen werden über ein LED visualisiert. Dank des kompakten Designs von nur 157 x 200 x 180 mm3 ist der Einbau auch bei beengten Platzverhältnissen möglich. Netz- und kondensatorseitiger Schraubanschluss gestalten die Montage einfach und schnell. Das Thyristor-Modul TSM-C verfügt über die gleichen Leistungsmerkmale wie das TSM-LC, bietet jedoch darüber hinaus die Möglichkeit zur Überwachung von Kondensatorstrom und -temperatur. Ferner bietet es eine separate Test-Taste zur manuellen Inbetriebnahme sowie ein Störmelde-Relais mit potentialfreiem Kontakt. Damit lässt sich z.B. Last wie Kondensatorbatterie freischalten, wenn kritische Betriebsparameter erreicht werden. Speziell für höhere Spannungen im Bereich zwischen 525 V und 690 V wurde der Typ TSMAT entwickelt. Konzipiert ist dieses Modul für kapazitiven Lasten bis 100 kvar. Es erlaubt unter anderem die ständige Überwachung von Netzspannung, Kondensatorstrom sowie Modultemperatur. Menügeführte Parametrierung, Meldungen und Anzeige erfolgen über ein integriertes Display mit mehrsprachiger Klartextanzeige. Fehlermeldungen werden gespeichert, in Volltext dargestellt und ausgewertet. Auch hier steht ein Störmeldekontakt zur Verfügung.

Kontakt

EPCOS AG
St.-Martin-Straße 53
D-81617 München
Christoph Jehle
Fachpresse
Social Media