CeraDioden mit Filterfunktion

(PresseBox) (München, ) Consumer- und Datenverarbeitungsgeräte werden immer komplexer und kleiner und bieten gleichzeitig erhöhte Funktionalität. Aufgrund der ständigen Miniaturisierung und Komplexität der Schaltungen sind diese heute mehr denn je anfällig gegen Spannungsschwankungen und müssen dagegen geschützt werden. Durch die hohe Anzahl von Ein-/Ausgängen ist die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls durch ESD (Electro Static Discharge) gegeben. Um einen optimalen ESD-Schutz des elektronischen Consumer- und DV-Equipments zu erreichen, bietet EPCOS eine neue Serie keramischer Halbleiter an: CeraDioden®. Die Hauptanwendung ist der Schutz von Daten-, Audio- und Video-Leitungen sowie Ein- und Ausgängen in Computern, Druckern, Set-Top-Boxen, TV- und Video-Geräten, Notebooks, DVD-Playern, Festplatten, LCD-Monitoren, Autoradios und MP3-Playern. Im Vergleich zu TVS-Dioden benötigen die CeraDioden® nur ein Drittel des Leiterplattenplatzes, bieten kürzere Ansprechzeiten und können mit höheren Spitzenströmen beaufschlagt werden. Zudem sind sie kostengünstiger. Speziell für Audio- und Video- Anwendungen wurden CeraDioden® mit einer definierten Kapazität entwickelt. Sie wirken als Filter und sparen so weitere Bauelemente wie RC-Glieder. Für High-Speed-Datenleitungen wurden dagegen extrem niederkapazitive Varianten entwickelt, die auch bei hohen Bit-Raten keine Dämpfung verursachen. Ab sofort ist ein Musterkit (Bestell-Nummer: B72999C9999D99) erhältlich, das neben den CeraDioden® ausführliche Datenblätter und Vergleichswerte zu TVS-Dioden enthält.

Kontakt

EPCOS AG
St.-Martin-Straße 53
D-81617 München
Christoph Jehle
Fachpresse
Social Media