Doppelversion bei Durchführungskondensatoren

(PresseBox) (München, ) Das bewährte Produktspektrum an Durchführungsbauelementen mit metallisierter Kunststofffolie in MKP-Technologie wurde um einen neuen Doppel-Durchführungskondensator erweitert. Das innovative Bauelement zeichnet sich durch kompakte Abmessungen und sehr gute Dämpfungseigenschaften bis in den GHz-Bereich aus. Durch die Verwendung einer lötfreien Kontaktierung mittels MeshContact wird eine gleichmäßige konzentrische Kontaktierung der MKP-Kondensatorwickel erreicht und die beim Löten auftretende thermische Belastung vermieden. Das Ergebnis ist eine noch höhere Einfügungsdämpfung und ein hoher Isolationswiderstand. Standardmäßig lieferbar ist der Doppel-Durchführungskondensator für einen Nennstrom von 2 × 200 A mit einem Kapazitätswert von 0,1 µF. Aufgrund des Aufbaus in Modulbauweise sind auch Sondertypen mit abweichendem Nennstrom und Nennkapazitätswerten auf Anfrage erhältlich. Gleiches gilt für die Gestaltung der Anschlüsse und des Gehäusedesigns. Der Kondensator eignet sich für Nennspannungen bis 600 VDC bzw. 250 VAC. Der Doppel-Durchführungskondensator ist entsprechend den Anforderungen von EN 132400 aufgebaut. Typische Anwendungen finden sich in Telecom-Vermittlungsanlagen, Basisstationen und Industrie-Lasern, sowie in der breitbandigen Entstörung von AC/DCVersorgungen und Steuerleitungen in elektronischen Maschinen und Anlagen.

Kontakt

EPCOS AG
St.-Martin-Straße 53
D-81617 München
Christoph Jehle
Fachpresse
Social Media