SYSTEMS 2004: Communication World beleuchtet mobile Revolution

(PresseBox) (München, ) Mobilfunk 2004: Start der UMTS-Netze sorgt für größte Veränderung in seiner Geschichte
Europäisches Projekt GALILEO mit Programm-Offensive zur SYSTEMS 2004
Communication World unterstreicht Rolle als führender Kongress in Europa zum Thema Mobilfunk

Die Communication World im Rahmen der SYSTEMS 2004 steht ganz unter dem Motto „Mobile Work & Life – The Vision of a new World“. Am ersten Messetag, dem 18. Oktober 2004, diskutieren Spitzenmanager aus Wirtschaft, Politik und Medien die Auswirkungen der raschen Verbreitung von mobilen Diensten und Services in der Arbeitswelt und im privaten Umfeld. Der internationale Kongress findet zum dritten Mal in München parallel zur SYSTEMS statt und zählt zu den führenden MobilfunkKongressen in Europa. Veranstaltet wird das mobile Gipfeltreffen vom Bayerischen Wirtschaftsministerium und der Messe München. Schirmherr der Veranstaltung ist der Bayerische Minister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, Dr. Otto Wiesheu.

Der Mobilfunk steht 2004 vor der größten Veränderung seiner Geschichte: Der kommerzielle Start der 3G-Netze, der Einsatz von UMTS zur Datenübertragung, die Integration immer umfangreicherer multimedialer Komponenten in die Mobiltelefone wie Kamera, Video- und Musikapplikationen und der Aufbau von weiteren WLAN-Hotspots ermöglichen einen immer einfacheren Zugriff auf Daten und Entertainment-Angebote. Die Vision, jederzeit und an jedem Ort auf Daten zugreifen zu können, wird nach und nach zur Realität und zur Herausforderung für Unternehmen der IT- und Medienindustrie. Noch stärker als bisher prognostiziert verändert sich dabei die Arbeitswelt. Die Spitzenmanager der Mobilfunk- und IT-Industrie diskutieren auf der Communication World die Auswirkungen dieser „mobilen Revolution“. Nach dem breiten Start von multimedialen Anwendungen lässt sich eine erste Bilanz ziehen und diskutieren, inwieweit Endgeräte, Inhalte und Netz optimal aufeinander abgestimmt sind. Auch erste Erfahrungen im Zusammenspiel zwischen dem GSM-Netz und dem neuen UMTS-Netz liegen bereits vor.

In einem eigenen Panel werden die aktuellen Entwicklungen im Bereich Applikationen und Content diskutiert. Auf der Communication World wird Galileo Industries erstmals Auskunft über die Strategie des neuen europäischen Satellitennavigationssystems geben. Navigation ist eine entscheidende Komponente, um so genannte Location Based Services anzubieten. Das Galileo-Projekt ist nach Airbus und Ariane das wichtigste und ehrgeizigste Projekt der EU in den nächsten Jahren. Insgesamt werden in das Navigationssystem seitens der EU über 3,5 Milliarden Euro investiert; mehr als 100.000 Arbeitsplätze sollen dabei entstehen. Erstmals wird dabei innerhalb der Communication World der „GALILEO Master 2004“ für die besten Anwendungsideen rund um die Satellitennavigation verliehen.

Der Kongress beginnt am 18. Oktober 2004 um 10.00 Uhr im ICM der Neuen Messe München. Eröffnet wird das Gipfeltreffen vom Bayerischen Minister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, Dr. Otto Wiesheu und dem Geschäftsführer der Messe München, Klaus Dittrich. Ein Grußwort spricht der Präsident des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM), Willi Berchtold. Mobile Dienste sind der große Zukunftsmarkt innerhalb der IT und Telekommunikation. „Bayern nimmt bei der Entwicklung mobiler Lösungen einen Spitzenplatz in der EU ein und ist heute schon Vorreiter bei einer der wichtigsten Leit-Innovationen der nächsten Jahre“, unterstreicht Dr. Otto Wiesheu, Schirmherr des Kongresses, die Bedeutung der mobilen Technologie für den Hightech-Standort Bayern.

„In diesem spannenden Marktsegment untermauert die SYSTEMS ihre Rolle als Treffpunkt von Wirtschaft, Politik und Medien“, so Klaus Dittrich. Hochkarätige Referenten zeigen die Chancen und Perspektiven für den neuen Markt auf. Dabei diskutieren wie im vergangenen Jahr die Top-Entscheider der Branche die konkrete Umsetzung mobiler Technologien. Als Treffpunkt für alle Marktpartner – Anbieter wie Anwender – fasst die „Communication World“ die Trends kompakt und praxisnah zusammen.


Über die SYSTEMS
Die SYSTEMS ist die führende Business-to-Business-Messe für IT, Media und Communications. Sie findet in München statt, Europas größtem Hightech- und Medienstandort.

Den Ausstellern bietet die SYSTEMS effiziente Unterstützung im Kontaktmanagement. Sie ist die Plattform für qualifizierte Kontakte, insbesondere mit kommerziellen und technischen Entscheidern aus Mittelstand und Großunternehmen. Diese erhalten auf der Basis der lösungs- und themenorientierten Messestruktur ein Höchstmaß an Sicherheit und Transparenz für ihre Investitionsplanungen.

Aussteller- und Besucherzahlen der SYSTEMS sind von einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer im Auftrag der Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen (FKM) geprüft.

Die SYSTEMS 2004 findet vom 18. bis 22. Oktober 2004 in der Neuen Messe München statt. Die Marke SYSTEMS ist 365 Tage im Jahr präsent – unter http://www.SYSTEMS-world.de.

Kontakt

Messe München GmbH
Messegelände 1
D-81823 München
Ellen Richter-Maierhofer
Pressereferat SYSTEMS
Social Media