SAS auf dem 18. Stuttgarter Controller-Forum am 21. und 22. September 2004

(PresseBox) (Heidelberg, ) SAS präsentiert sich auch in diesem Jahr als Veranstaltungspartner auf dem Stuttgarter Controller-Forum, das am 21. und 22. September 2004 stattfindet. Seinen inhaltlichen Schwerpunkt legt der Marktführer für Business Intelligence auf seine Lösungen für die strategische Unternehmenssteuerung und das Finanzmanagement. Zudem beteiligt sich SAS im Rahmen des Vortragsprogramms auf dem Controllertreffen: Christoph Sporleder, Executive Director Operations von SAS Deutschland, referiert am 22. September um 9 Uhr 45 über das Thema "Wertorientierte Unternehmenssteuerung durch innovative IT-Strategien".

Die Planung, Kommunikation und erfolgreiche Umsetzung von Strategien wird für Unternehmen immer wichtiger. SAS adressiert diese Anforderungen mit verschiedenen Lösungen für Performance Management, die individuell an die konkreten Fragestellungen der Unternehmen angepasst werden können. Diese Lösungen basieren auf der neuen Business-Intelligence-Plattform SAS9, die SAS im Frühjahr 2004 eingeführt hat. Als Business-Intelligence-Plattform verknüpft SAS9 nicht nur sämtliche SAS Anwendungen miteinander, sondern kommuniziert auch mit anderen Datenquellen und Anwendungen und sorgt so für ein reibungsloses Zusammenspiel der Lösungen.

Angesichts des wachsenden Kostendrucks in Unternehmen spielen Faktoren wie Prozesskosten, Kundenprofitabilität oder Produktrentabilität eine immer größere Rolle. Mit der SAS Lösung für Activity-Based Management (ABM) können Unternehmen ihre Kosten für Dienstleistungen und Produkte exakt beziffern und den erwirtschafteten Umsätzen gegenüberstellen. Auf diese Weise lassen sich Kostenstrukturen detailgenau analysieren, um festzustellen, welche Prozesse, Investitionen oder Aktivitäten dem Unternehmen keinen oder nur einen geringen Mehrwert liefern.

Der Einsatz von Kennzahlensystemen für die Planung, Umsetzung und Bewertung von Strategien ist in vielen Unternehmen heute selbstverständlich. Unternehmen haben dabei die Wahl zwischen unterschiedlichen Ansätzen wie zum Beispiel Balanced Scorecard, Six Sigma oder EFQM (European Foundation for Quality Management). Die Lösung SAS Strategic Performance Management erlaubt es Unternehmen, ihr individuelles Managementkonzept zu realisieren. Ein entscheidender Aspekt für das Übersetzen von Strategien in das Tagesgeschäft ist die Informationsversorgung über das gesamte Unternehmen hinweg. Dafür hat SAS Webtechnologien in seine Performance-Management-Lösungen integriert, die den Mitarbeitern in den Fachabteilungen maßgeschneiderte Informationen für ihre Aufgabenbereiche liefern.

Neue Gesetze und Abkommen verlangen von Unternehmen mehr Transparenz bei Risiken und der Finanzkontrolle - zum Beispiel KonTraG, das Gesetz für die Kontrolle und Transparenz in Unternehmen, oder Basel II zur Regelung des Eigenkapitalbedarfs in der Finanzwirtschaft. Ab dem Jahr 2005 tritt in Europa die neue internationale Bilanzierungsregel IAS/IFRS in Kraft. Dazu kommen eine Reihe nationaler Besonderheiten, die bei Finanzberichten berücksichtigt werden müssen, etwa der US-Standard GAAP. All diese Anforderungen werden durch das spezielle Lösungsportfolio von SAS im Bereich Financial Intelligence abgedeckt. Lösungen für Corporate Compliance und Risikomanagement zählen ebenso dazu wie Lösungen für Konsolidierung und Reporting sowie Planung und Budgetierung.

Kontakt

SAS Institute GmbH
In der Neckarhelle 162
D-69118 Heidelberg
Social Media