Software AG gliedert Forschung und Entwicklung in die strategischen Bereiche XMLi und ETS Modernization ein

(PresseBox) (Darmstadt, ) Im Rahmen der Neuausrichtung der Software AG hat der Vorsitzende des Vorstandes Karl-Heinz Streibich den Bereich Forschung und Entwicklung neu strukturiert. Den Forschungs- und Entwicklungsbereich Integration ordnet er dem strategischen Bereich XMLi zu, den Forschungs- und Entwicklungsbereich Modernisierung der Enterprise Transaction Systems dem strategischen Bereich ETS Modernisierung. Die Forschungs- und Entwicklungsbereiche werden von jeweils einem Chief Technology Officer geleitet. Dr. Peter Mossack, seit 2003 Chief Technology Officer der Software AG, verlässt im Zuge der Neustrukturierung das Unternehmen.
Mit der Neustrukturierung richtet Karl-Heinz Streibich das Unternehmen weiter an den Anforderungen des Marktes und der Kunden aus. Die Unterteilung des Bereiches Forschung und Entwicklung stellt sicher, dass die Entwicklungstätigkeiten den unterschiedlichen Charakteristika der Marktsegmente Modernisierung der Enterprise Transaction Systems (Produktlinien Adabas und Natural) und Entwicklung von Integrationslösungen (Produktlinien EntireX und Tamino XML Server) entspricht. Die Organisation gibt vor allem dem Bereich XMLi die notwendige Flexibilität, unmittelbar auf die sich kontinuierlich und schnell verändernden wirtschaftlichen und technischen Anforderungen des Zukunftsmarktes der Integrationslösungen zu reagieren. Damit wird das Unternehmen zu den frühen und führenden Anbietern von Integrationslösungen gehören. Die neue Struktur der Forschung und Entwicklung ermöglicht darüber hinaus, den unterschiedlichen Marktsegmenten entsprechende und damit effektive Kooperationen und Partnerschaften zu schließen.
Die Neustrukturierung von Forschung und Entwicklung folgt dem Aufbau von Produktmanagement und Marketing für die strategischen Bereiche ETS Modernisierung und XMLi sowie der Neuordnung der weltweiten Forschungs- und Entwicklungszentren und Arbeitsbereiche. Die Chief Technology Officers der strategischen Bereiche gehören dem erweiterten Vorstand an. Sie berichten an Karl-Heinz Streibich.
Im Zuge der Neuausrichtung verlässt Dr. Peter Mossack den Vorstand der Software AG und das Unternehmen. Dr. Peter Mossack trat 1982 als Entwickler in die Software AG ein. 1990 entschloss er sich, das Unternehmen zu verlassen, um seine eigene Softwarefirma aufzubauen und zu leiten. 1997 kehrte er als Vice President Forschung und Entwicklung zur Software AG zurück. 2003 berief ihn der Aufsichtsrat als Chief Technology Officer in den Vorstand des Unternehmens. Die Entwicklung von Tamino XML Server, die Weiterentwicklung von 64 bit Adabas, Natural Single Point of Development sowie die Entwicklung von EntireX und damit die Basis für XML – basierte Integrationslösungen hat er maßgeblich vorangetrieben.

Kontakt

Software AG
Uhlandstraße 12
D-64297 Darmstadt
Susanne Eyrich
VP Corporate Communications
Social Media