Datenretter CBL Data Recovery Technologies erweitert deutsches Labor

Reinraumlabor im internationalen Verbund
(PresseBox) (Kaiserslautern, ) Der weltweit tätige Datenrettungsspezialist CBL Data Recovery Technologies GmbH hat sein Labor von bisher 62 auf 130 qm vergrößert und der Reinraumtechnik mehr Platz gegeben. Mit der Expansion reagiert CBL auf die wachsenden Auftragszahlen durch sein Partnerprogramm und bereitet die weitere Ausdehnung insbesondere im Bereich der RAID-Datenwiederherstellung und im Geschäftsfeld der Computerforensik vor.

Das Labor von CBL Data Recovery Technologies bietet nun mehr Platz für Diagnose-Equipment und das umfangreiche Lager für Ersatzteile wie Schreib-/Leseköpfe und Platinen für rund 5000 der gängigsten Festplatten. Da CBL vor allem da zum Einsatz kommt, wo andere Dienstleister, die hauptsächlich Softwareprobleme lösen, aufgeben müssen, ist der Reinraum das Kernstück des Labors. Nur in diesem mit einem Big-Flow-Table ausgestatteten Raum wird an offenen Festplatten gearbeitet. Alle Labors von CBL sind ständig online miteinander verbunden und Video überwacht. "Es ist angenehm, mehr Platz zu haben und den Zuwachs vorzubereiten, aber die eigentliche Größe eines CBL-Labors lässt sich nicht an den Räumlichkeiten eines Standorts festmachen. Da wir uns täglich mit den Kollegen in den anderen neun Labors austauschen, arbeiten oft mehr Experten an einem Fall, als in die einzelne Labors passen würden", erklärt Steven Trace, Geschäftsführer und technischer Direktor von CBL Data Recovery Technologies GmbH. "So wie wir ständig Erfahrungen und Know-how austauschen und online gemeinsam an schwierigen Fällen arbeiten, haben wir eigentlich nur ein Labor, allerdings verteilt über fünf Kontinente."

Kontakt

CBL Datenrettung GmbH
Von- Miller- Str. 13
D-67661 Kaiserslautern
Gerlinde Wolf
CBL Datenrettung GmbH
Social Media