RSA Security gibt die Zahlen des zweiten Quartals 2004 bekannt

Neunzehnprozentige Umsatzsteigerung und ein Gewinn von 0,12 US$ pro Aktie
(PresseBox) (Mainz, ) Der Anbieter für e-Security-Lösungen, RSA Security (NASDAQ:RSAS), hat die Finanzzahlen für das zweite Quartal des Jahres 2004, das mit dem 30. Juni endete, veröffentlicht.
Das Unternehmen hat in diesem Zeitraum einen Umsatz in Höhe von 75,6 Mio. US$ verzeichnet, was einem neunzehnprozentigem Wachstum entspricht, verglichen mit 63,4 Mio. US$ im zweiten Quartal des Jahres 2003. RSA Security berichtet von einem Nettogewinn im zweiten Quartal des Jahres 2004 in Höhe von 8 Millionen US$ (dies entspricht einem Gewinn von 0,12 US$ pro Aktie gewichteter Wert) verglichen mit einem Nettogewinn in Höhe von 3,2 Millionen US$ im gleichen Zeitraum des Jahres 2003 (was einem Gewinn von 0,05 US$ pro Aktie, gewichteter Wert, entspricht). Dies bedeutet eine Umsatzsteigerung für das dritte Quartal in Höhe von 147% verglichen mit den Ergebnissen aus dem letzten Jahr.

„Ein solides Wirtschaften hat uns einen neuerlichen Quartalsgewinn beschert“, freut sich Art Coviello, CEO und Präsident bei RSA Security. „Die Nachfrage nach unseren Produkten war im letzten Quartal sehr positiv: der Verkauf unserer Authentifikationsprodukte war ordentlich, die Nachfrage unserer Verschlüsselungslösungen ist angestiegen und für den Bereich unserer Web-Access Management-Produkte haben wir ein Rekordergebnis erzielt.“


Highlights aus dem zweiten Quartal 2004

Finanzielle Performance

- Neuntes Quartal in Folge mit steigenden Umsatzzahlen
- Das Verhältnis von Auftragseingang zu Ausgangsrechnungen betrug 1,1 zu 1
- Abschluss des Quartals mit 16 Millionen US$ Auftragsüberhang (Produkte und Services) und 40,1 Millionen US$ transitorische Passiva
- Der Bruttogewinn stieg im zweiten Quartal 2004 auf 82,2% verglichen mit 79,45% im gleichen Vorjahreszeitraum
- Umsatzrendite in Q2 2004 stieg auf 15,3 Prozent an. Im Vorjahr belief sich die Umsatzrendite für das zweite Quartal auf 8,8 Prozent
- Das sechste Quartal in Folge produzierte RSA Security einen Nettogewinn. Im zweiten Quartal 2004 betrug dieser 8,0 Millionen US$
- Die Barmittel haben sich im elften Quartal in Folge auf nunmehr 244,6 Millionen US$ zum Stichtag des 30. Juni 2004 erhöht. Am Ende des vierten Quartals 2003 wies RSA Security Barmittel in Höhe von 207,3 Millionen US$ vor

Highlights aus dem operativen Geschäft

- RSA Security lieferte seine Produkte im zweiten Quartal an mehr als 4.800 Kunden aus, von denen 725 Neukunden sind. Dabei trugen die Vertriebspartner einen erheblichen Teil bei. 75 Prozent des Umsatzes mit RSA SecurID stammen von den Geschäftspartnern
- Produkteinführungen: Im zweiten Quartal wurden mit RSA SecurID für Microsoft Windows, dem RSA Federated Identity Manager sowie dem RSA Sign-On Manager drei neue Produkte von RSA Security vorgestellt

Vorschau

Für das dritte Quartal sieht RSA Security keine wesentlichen materiellen Veränderungen, was die weltweiten Ausgaben für IT-Investitionen angeht, voraus. RSA prognostiziert für das dritte Quartal 2004:

- Einen Umsatz zwischen 73 und 76 Millionen US$ oder 13 bis 18 Prozent Wachstum im Jahresvergleich
- Erträge zwischen 0,10 US$ und 0,12 US$ pro Aktie (gewichteter Wert)


„Wir werden uns in den nächsten Monaten auf unser Kerngeschäft konzentrieren und unsere Ertragszahlen mit der RSA SecurID-lösung für Microsoft Windows weiter ausbauen,“ so Art Coviello, CEO und Präsident von RSA Security. „Darüber hinaus möchten wir unsere Stellung als Marktführer für Web Access Management-Lösungen behaupten.“

3.576 Zeichen bei durchschnittlich 82 Anschlägen (inklusive Leerzeichen)

Kontakt

EMC Deutschland GmbH
Am Kronberger Hang 2a
D-65824 Schwalbach/Taunus
Social Media