Pinnacle Systems veröffentlicht Ergebnisse für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2004

(PresseBox) (Mountain View, CA / München, ) Pinnacle Systems, Inc. (NASDAQ: PCLE, Deutsche Börse: 894531) gab gestern nach Börsenschluss in den USA die Ergebnisse für das zum 30. Juni 2004 abgeschlossene vierte Quartal des Geschäftsjahres 2004 bekannt.

Der Nettoumsatz des vierten Geschäftsquartals 2004 belief sich auf 86,5 Millionen USD, verglichen mit einem Nettoumsatz von 89,3 Millionen USD im vierten Geschäftsquartal 2003. Im vierten Quartal 2004 belief sich die nach US-GAAP vorgenommene Bewertung des Reinverlustes auf 11,1 Millionen USD oder 0,16 USD je Aktie. Der nicht nach US-GAAP errechnete Proforma-Reingewinn für das vierte Geschäftsquartal 2004 betrug 2,9 Millionen USD oder 0,04 USD je Aktie. In diesem nicht regulierten Proforma-Reingewinn sind 1,5 Millionen USD für Abschreibungen auf akquisitionsbezogene immaterielle Vermögensgegenstände, 6,4 Millionen USD für Schädigung des Goodwill, 6,6 Millionen USD in Verbindung mit der Veräußerung der Beteiligung von Pinnacle Systems an Jungle KK sowie der Unterschiedsbetrag zwischen der nach US-GAAP und der nicht nach US-GAAP errechneten Einkommenssteuer in Höhe von 0,4 Millionen USD nicht enthalten.

„Im vierten Quartal sorgte das Pinnacle Systems Team für ein solides Ergebnis, das sich unter anderem auf die intern durchgeführten Verbesserungen zurückführen ließ. Davon konnten sowohl die Umsatz- und Ertragssteigerung als auch die Effizienz- und Ergebnissteigerung profitieren, die unsere Erwartungen übertrafen“, so Patti S. Hart, Chairman des Boards und CEO von Pinnacle Systems. „Während des Geschäftsjahres haben wir eine Reihe von Maßnahmen mit dem Ziel ergriffen, die Renditen und die operative Effizienz zu steigern, und diesbezüglich sehr gute Fortschritte erzielt. Auf diese Bereiche werden wir auch weiterhin unsere volle Aufmerksamkeit lenken um sicherzustellen, dass wir unsere enormen Chancen am Markt erfolgreich wahrnehmen und einen hohen Shareholder-Value liefern können.“

Während des Berichtsquartals veräußerte das Unternehmen seine Beteiligung an Jungle KK, wodurch die Umstrukturierungsbemühungen von Pinnacle Systems bezüglich der Vereinfachung ihres Geschäftsbetriebs und der Steigerung der Unternehmensleistung gestärkt wurden. Diese Veräußerung resultierte in einer einmaligen Abschreibung eines „Verlusts aus der Veräußerung von Geschäftsanteilen“ in Höhe von 6,6 Millionen USD. Zeitgleich mit dieser Veräußerung schloss Pinnacle mit Jungle KK einen Vertriebsvertrag mit dem Ziel ab, die Consumer-Softwareprodukte von Pinnacle Systems auf dem japanischen Markt zu lokalisieren, ihren Absatz zu fördern und sie zu verkaufen. Im Gegenzug erhält das Unternehmen vertragsgemäß einen bestimmten Prozentsatz vom Nettoumsatz der von Jungle KK verkauften Produkte von Pinnacle Systems.

*= GFK-Panelmarkt, gemessen an der Verkaufsmenge und dem Verkaufswert, von Januar bis Dezember 2003 (kumuliert).

Safe Harbor Statement
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die mit Risiken und Ungewissheiten im Sinne von Section 27A des Securities Act von 1933 (US-Wertpapiergesetz) und Section 21E des Securities Exchange Act von 1934 (US-Börsengesetz) verbunden sind. Dazu gehören auch Aussagen über die Erwartungen von Pinnacle Systems hinsichtlich einer fortgesetzten Verbesserung der Renditen und operativen Effizienz, die Auswirkungen künftiger operativer Änderungen sowie das zukünftige Umsatzwachstum und die Geschäftsergebnisse. In dieser Pressemitteilung enthaltene zukunftsbezogene Aussagen, die sich auf Erwartungen hinsichtlich künftiger Ereignisse oder Ergebnisse beziehen, erfolgen auf der Grundlage der Pinnacle Systems zum Zeitpunkt dieses Statements vorliegenden Informationen. Die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese zukunftsbezogenen Aussagen nur Vorhersagen sind, die Risiken, Annahmen und Ungewissheiten unterliegen und daher nur schwer voraussehbar sind. Pinnacle Systems tatsächlich erzielte Ergebnisse können daher wesentlich und nachteilig von den prognostizierten abweichen. Zu den Faktoren, die zu einer solchen Abweichung führen können, zählen insbesondere Risiken, die mit der Kostensenkung, Umstrukturierung und den betrieblichen Veränderungen, welche während des Geschäftsquartals vorgenommen wurden oder in zukünftigen Geschäftsquartalen vorgenommen werden, sowie mit den Auswirkungen, die derartige Maßnahmen auf die zukünftigen Finanzergebnisse, internen Betriebsergebnisse und die Nachfrage nach Produkten des Unternehmens haben werden, verbunden sind. Faktoren, welche die Geschäfts- und Finanzergebnisse von Pinnacle Systems beeinflussen könnten, sind eingehend in den regelmäßig der US-Börsenaufsicht vorgelegten Berichten, insbesondere in Pinnacle Systems Jahresbericht auf Formular 10-K für das am 30. Juni 2003 abgeschlossene Geschäftsjahr sowie auf Formular 10-Q für die am 30. September 2003, am 31. Dezember 2003 und am 31. März 2004 abgeschlossenen Quartale, unter anderem mit der Überschrift: „Besprechung und Analyse der finanziellen Lage und der Betriebsergebnisse durch die Geschäftsleitung“, aufgeführt, die der Securities and Exchange Commission (der „SEC“ – US-Börsenaufsichtsbehörde) vorliegen und auf der Website der SEC unter www.sec.gov eingesehen werden können. Alle Informationen in dieser Pressemitteilung und ihren Anlagen befinden sich auf dem Stand vom 27. Juli 2004. Pinnacle Systems ist nicht zur öffentlichen Aktualisierung dieser Informationen verpflichtet.

Pinnacle Systems ist ein eingetragenes Markenzeichen von Pinnacle Systems, Inc. Alle anderen Markenzeichen und eingetragenen Markenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. © 2004. Pinnacle Systems, Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Kontakt

Avid Technology GmbH, c/o Pinnacle Systems
Paul-Heyse-Str 29
D-80336 München
Social Media