Mit superschlankem Design in die nächste Runde - die neuen HP Scanjets 4600P und 4670V

(PresseBox) (Böblingen, ) Mit zwei neuen Modellen "verjüngt" HP seine erfolgreiche Scanjet 4600er-Serie: Die Flachbett-Durchsichtscanner HP Scanjet 4600P und Vertikal-Durchlichtscanner HP Scanjet 4670V verbinden elegante Bauweise mit Spitzentechnologie und sind damit für Geschäftskunden ebenso attraktiv wie für designbewusste Heimanwender. Bei den beiden neuen Modellen kommt jetzt ein neues, extrem komprimiertes optisches System zum Einsatz. Das Resultat: Beide sind mit 17 bezie-hungsweise 19 Millimetern ausgesprochen "schlank" und lassen sich äußerst platzsparend und leicht verstauen - in der Schreibtischschublade, in der Aktentasche oder aufrecht stehend im Bücherregal. Die innovative vertikale Konstruktion, die schon bei der Vorstellung des Scanjet 4670 zu den Highlights gehörte, setzt auch beim aktuellen V-Modell wieder besondere Akzente. Trotz weniger Umfang - Ausstattung und Leistungsdaten der beiden Scanjets sind gleich geblieben: Beide verfügen über einen durchsichtigen Scannerdeckel aus Polycarbonat, in dem die bewährte HP CCD Scantechnologie (Charged Couples Devices) eingebaut ist. Die Vorlagen werden mit der zu scannenden Seite nach oben eingelegt und lassen sich so präzise positionieren. Bei einer Scanvorschau von nur sechs Sekunden liefern die Geräte originalgetreue Ergebnisse mit einer optischen Auflösung von 2.400 dpi und 48-Bit-Farbtiefe. Die beiden neuen Mac- und PC-fähigen Scanjets sind ab 1. September 2004 zum Preis von 199 Euro im Fachhandel erhält (unverbindliche Preisempfehlung).

Scanner für jedes Format

Ob klein oder groß, dick oder dünn: Mit den beiden neuen Scanjets lässt sich fast jedes Format digitalisieren. Wandkalender, Landkarten, Zeitungen oder andere Vorlagen, die größer als DIN A4 sind, können dank der Durchsichttechnologie präzise positioniert und komplett oder abschnittsweise digitalisiert werden. Mit der im Lieferumfang enthaltenen ArcSoft Panorama Maker Software lassen sich die Teilscans anschließend nahtlos zu einem Gesamtbild zusammenfügen. Vorlagen, die kleiner als DIN A4 sind werden automatisch zugeschnitten. Der integrierte Durchlichtaufsatz (Transparent Material Adapter, TMA) des HP Scanjet 4600P scannt 35 Millimeter-Negative und Diapositive. In einem Arbeitsgang können damit mehrere Vorlagen gleichzeitig digitalisiert werden – der Scanner erkennt sie als Einzeldokumente und speichert sie als separate Dateien ab. Um auch Textdokumente und Grafiken digital bearbeiten zu können, werden sie mit Hilfe der OCR-Funktion in entsprechende Dateien umgewandelt. Für die nötige Stabilität bei so vielen flexiblen Anwendungsmöglichkeiten sorgt der äußerst robuste Polycarbonatdeckel, der Kratz- und Stoßspuren sowie Absplitterungen widersteht. Mit der HP Image Zone Software für die Weiterverarbeitung der digitalisierten Daten sowie HP Instant Share für die einfache Verwaltung der Bilder stehen dem Anwender eine Reihe kreativer Tools zur Verfügung.

Ein zusätzliches Plus bietet beim HP Scanjet 4670V die Adobe PhotoshopElements Software, mit der sich Fotos und Bilder schnell und einfach bearbeiten lassen. Der vertikal konzipierte Drucklichtscanner verfügt zudem über eine spezielle schwenkbare Halterung. Bei Bedarf kann er abgenommen und direkt über der gewünschten Vorlage positioniert werden – auf Bilder an der Wand, Fotoalben oder Flipcharts, die Einsatzmöglichkeiten sind fast grenzenlos. Ein extralanges Anschlusskabel ermöglicht viel Bewegungsfreiheit beim Scannen.

Gewährleistung

Für die HP Scanjets 4600P und 4670V gilt jeweils eine Herstellergarantie von einem Jahr.

Kontakt

Hewlett-Packard Deutschland GmbH
Herrenberger Str. 140
D-71034 Böblingen
Annette Myska
HP Presseservice
Social Media