Die Branche geht in die Ideenoffensive

(PresseBox) (Bonn, ) DWG, ICW und Kommunikationsverband veranstalten zusammen mit der TU Berlin den 3. Deutschen Effizienz-Tag

Effizienz und Konjunktur
Effektive Markenstrategien für harte Zeiten

Die Agenda von Marketing und Kommunikation wird derzeit von Maximen wie Einsparung, Verschlankung oder Aufschieben dominiert. Mit dem Effizienz-Tag am 5. Oktober 2004 setzen DWG (Deutsche Werbewissenschaftliche Gesellschaft), ICW (Internationales Centrum für Werbe- und Mediaforschung) und Kommunikationsverband zusammen mit dem Hochschulpartner TU Berlin auf Innovation, den Transfer von Erkenntnissen und die Entwicklung von Arbeitsmodellen für die Zukunft.

Mehr als 60 Referenten, Experten und wissenschaftliche Betreuer werden aufgeboten, um den erwarteten 300 Teilnehmern Input zu liefern und in parallelen Workshops Themenstellungen aus Markenführung und Werbung, Wirkungsforschung, Design, Media und Agenturorganisation auszuloten, Verbesserungspotenziale zu erkennen und gemeinsam Konzepte für die künftige Kommunikationsarbeit zu entwickeln. Die Mitwirkung der Wissenschaftler und der DWG stellt dabei sicher, dass offene Fragen und weiterführende Problemstellungen definiert werden und Eingang in die Forschung finden.

In Plenarvorträgen werden wirtschaftliche Rahmendaten analysiert (Prof. Norbert Walter, Chefvolkswirt der Deutschen Bank) oder von prominenten Vertretern der Automobilindustrie dem Beitrag starker Marken zum Unternehmenserfolg nachgegangen. Der Suche nach den neuen Ansätzen für die Praxis in Markenführung und Kommunikation dient auch die Auseinandersetzung im Plenum mit dem Konsumenten und seinen Reaktionen auf die konjunkturelle Entwicklung (Dorothea Nowak/Sinus Sociovision) oder die Beschäftigung mit den Wahrnehmungsphänomenen, denen sich die Kreation heute zu stellen hat (Jens Lönneker/ rheingold Institut). Den Kampf zwischen Qualität und Preis schließlich wird Bang & Olufsen-Geschäftsführer Peter Dalm aufgreifen und zeigen, wie Markenerlebnisse und kurzfristiger Verkaufserfolg in ein Gleichgewicht gebracht werden können.

Das Themenspektrum der Workshops reicht von neuesten Erkenntnissen der Neuroökonomie über Themen wie Brandlands, Corporate Branding, Media- und Wirkungsforschung, Preispolitik bis hin zu PR und Handelsstrategien. Hier werden Kurzbeiträge und Experten-Statements für vertiefenden Input sorgen und den Dialog zwischen den Teilnehmern vorbereiten.

Bis zum 27. August gibt es für alle Teilnehmer einen Frühbucherrabatt von 50 Euro auf die Tagungsgebühr(400 Euro), Mitglieder der Verantalter bekommen einen weiteren 100-Euro-Vorteil. Das soeben vom Kongressteam redaktionell abgeschlossene Programm und die Anmeldeunterlagen bekommt man beim Tagungsbüro Effizienz-Tag (c/o Kommunikationsverband, Adenaueralee 118, 53113 Bonn, Fon 0228.949 13-12 oder unter www.effizienz-tag.de

Kontakt

Kommunikationsverband
Kehrwieder 10
D-20457 Hamburg
Telefon: 040/41 441 410
Social Media