Woodhead integriert FDT/DTM-Technologie in seine Profibus-Interface-Karten

PR15_2004 (PresseBox) (Caudebec-lès-Elbeuf, Frankreich, ) Woodhead, ein führender Anbieter von Produkten für die industrielle Kommunikation und Automatisierungstechnik, kündigte die Verfügbarkeit des DTM-Kommunikationstreibers und damit die FDT-Unterstützung für die neue Generation III der SST Profibus-Karten an. Zum Lieferumfang der Karten gehört damit der commDTM(Communication Device Type Manager)-Treiber für die FDT (Field Device Tool)-Spezifikation.

FDT ist ein neues standardisiertes Software-Interface für die Konfigurierung, Parametrisierung und den Betrieb von „intelligenten“ Geräten im Feld, unabhängig vom Hersteller und vom Feldbus-Protokoll. Damit kann mit einem einzigen Software-Tool das komplette durchgängige Management von verschiedenen Geräten in einem Netzwerk durchgeführt werden. Alle erforderlichen Informationen über die installierten Geräte sind in dem DTM-Treiber integriert. Woodhead bietet den DTM-Treiber mit den neuen Profibus Netzwerk-Karten der SST-Familie für PCI (5V/ 3,3V)- und PCMCIA-Busse an. Mit diesem Treiber können Profibus DP-V1- und PA-Geräte mit Software-Tools wie Pactware, Fieldcare, MM Container, etc. entsprechend der FDT 1.2 Spezifikation konfiguriert werden.

Der neue Treiber wird bereits in verschiedenen Applikationen für die Konfiguration von Steuerungsgeräten wie z.B. in Fertigungsanlagen oder in Logistikanwendungen genutzt. Woodhead ist ein aktives Mitglied in den Profibus- und FDT-Industrievereinigungen.

Kontakt

Woodhead Europe
Im Gässle 9
D-70771 Leinfelden-Echterdingen

Bilder

Social Media