München legt LiMux auf Eis: Red Hat bezieht Stellung

(PresseBox) (Dornach bei München, ) Anlässlich der Entscheidung der Stadt München das LiMux-Projekt auf Eis zu legen, weisen wir darauf hin, dass wir den Einsatz von Linux und Open Source Software in Unternehmen und Behörden in vollem Umfang unterstützen. Das gilt nicht nur für die technische Ebene. Wir sichern unsere Kunden auch gegen mögliche Gefahren durch Lizenz- oder Patent-Probleme ab. Eigens zu diesem Zweck haben wir bereits zu Beginn dieses Jahres das Open Source Assurance-Programm gestartet, das über jedes vergleichbare Angebot hinaus geht.

Die Garantie gewerblicher Schutzrechte Dritter stellt eine Schlüsselkomponente des Open Source Assurance-Programms dar. Sie stellt sicher, dass Red Hat jeden in Red Hat Enterprise Linux enthaltenen Code umgehend ersetzten würde, falls er gewerbliche Schutzrechte Dritter verletzte oder gegen Lizenzen verstieße. Somit ist sicher gestellt, dass Kunden Red Hat Enterprise Linux und damit zusammenhängende Lösungen ohne Unterbrechung einsetzen können. Die Garantie gilt für alle Kunden, die über ein gültiges Abonnement von Red Hat Enterprise Linux oder damit zusammenhängender Lösungen verfügen.

Der Einsatz eines Betriebssystems stellt eine Schlüsselinvestition für Unternehmen und Behörden dar, die geschützt werden muss. Red Hats Kunden haben die Sicherheit eines vertrauenswürdigen Partners, der eine Lösung garantiert, sollte es zu Problemen bei laufendem Betrieb kommen. Wir glauben folglich, dass die Entscheidung der Stadt München voreilig war. Unser Open Source Assurance-Programm sorgt dafür, dass Anwender auf der sicheren Seite sind.

Weitere Informationen zum Red Hat Assurance Programm finden Sie unter www.redhat.com/...

Kontakt

Red Hat GmbH
Werner-von-Siemens-Ring 14
D-85630 Grasbrunn
Marcus Birke
Pressekontakt
Social Media