Spital digital: Gesunde Daten dank SAP

(PresseBox) (Regensdorf/Schweiz, ) 4. eHealthCare-Kongress in Zürich vom 12. bis 13. Oktober 2004: SAP SI zeigt Branchen-Know-how

Dass die SAP SI (Schweiz) AG ein idealer Partner für das Gesundheitswesen ist, zeigen die Experten des IT-Beratungshauses auf dem 4. eHealthCare-Kongress an der Universität Zürich-Irchel. Im Mittelpunkt der Präsentation von SAP SI steht dabei das "digitale Spital" als Antwort auf aktuelle Herausforderungen.

Dazu zählen beispielsweise der bevorstehende Paradigmenwechsel in der Abrechnung sowie die zunehmende Vernetzung der Leistungserbringer und deren Partner. So sorgen etwa die Einführung von DRG-Pauschalen (Diagnosis Related Groups), die Kostenrechnung nach ReKoLe und die Folgen eines Wechsels zur monistischen Finanzierung für reichlich Diskussionsstoff. "Die Spitäler müssen künftig in der Lage sein, Patienten-, Personal- und Behandlungskosten integriert prozess- und fallbezogen zu überwachen", so Jürgen Graalfs, Manager Healthcare von SAP SI (Schweiz).

Eine Software-Lösung wie SAP unterstützt dabei medizinische, pflegerische und administrative Abläufe in einem vollständig integrierten System. Ob nun elektronische Patientenakten in SAP angelegt, medizinische Dokumente archiviert oder eine Kostenträgerrechnung für Fallgruppen implementiert werden müssen: die Berater von SAP SI kennen Anforderungen an den klinischen Arbeitsplatz aufgrund jahrelanger Erfahrung im Schweizer Gesundheitswesen.

Jürgen Graalfs, Manager Healthcare von SAP SI (Schweiz)
Healthcare-Experte Jürgen Graalfs weiss, wo den Spitälern der Schuh drückt: "Unsere Kunden fordern ein ausgereiftes Lösungsportfolio und eine ganzheitliche Prozessbetrachtung."


SAP Systems Integration AG
Die SAP SI (Schweiz) AG ist die Tochter der international tätigen SAP Systems Integration AG mit Sitz in Dresden. Das Unternehmen bietet mittleren bis grossen Unternehmen branchenspezifische Dienstleistungen rund um ihre Informationstechnologie. SAP SI beschäftigt weltweit rund 1.900 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2003 einen Umsatz von 280,3 Millionen Euro. Der IT-Dienstleister ist im "Prime Standard"-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und Mitglied im TecDAX-Index.

Die SAP SI Schweiz betreut mit 70 Mitarbeitern rund 150 mittelständische bis grosse Unternehmen mit IT-Dienstleistungen aus einer Hand: IT-Strategie- und Architekturberatung, Design von Geschäftsprozessen, Realisierung, einschliesslich kundenspezifischer Entwicklung, sowie Betrieb und Optimierung von IT-Lösungen, überwiegend in den Branchen Nahrungsmittelindustrie, Healthcare, Chemie, Pharma, Fertigung sowie Banken und Versicherungen.


Weitere Informationen:

SAP Systems Integration (Schweiz) AG
Althardstrasse 70 - Pavillon
CH - 8105 Regensdorf
www.sap-si.ch


Walter Landolt, SAP SI (Schweiz) AG, +41 43 388'95'49, walter.landolt@sap.com
Ralf M. Haassengier, PRX PRagma Xpression, Kalkhofstr. 5, D - 70567 Stuttgart, Tel. +49 711 718'99'03, Fax +49 711 718'99'05, ralf.haassengier@pr-x.de

Kontakt

SAP (Schweiz) AG
Althardstrasse 80
CH-8105 Regensdorf
Social Media