DMS 2004 – ein Muss für IT-Entscheider

(PresseBox) (Essen, ) Die DMS 2004 (www.dmsexpo.de), Europas führende Fachmesse und -konferenz für Enterprise Content- und Dokumentenmanagement, findet vom 7. bis 9. September in Essen statt. Fast 300 Aussteller repräsentieren das gesamte Marktspektrum an Lösungen und Dienstleistungen zum Thema Digital Management Solutions. Die inhaltliche Qualität der die Messe begleitenden Foren, Keynotes, Panels und der Konferenz machen die Gesamtveranstaltung zu einem Pflichttermin für Entscheider und Anwender aus allen Branchen und aus der öffentlichen Verwaltung. In diesem Jahr findet die DMS 2004 unter der Schirmherrschaft von Harald Schartau, Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen, statt. Ideeller Träger der Messe ist seit Jahren der VOI Verband Organisations- und Informationssysteme (www.voi.de).

Unter den Ausstellern finden sich klangvolle Namen wie: IBM, FileNet, Microsoft, Saperion, Easy Software, SAP, SER Solutions Deutschland oder KVS. Sie alle zeigen während der drei Messetage den heutigen Stand von Digital Management Solutions. Darunter versteht man computergestützte Lösungen (Hard- und Software) zur Verbesserung der Arbeits- und Verwaltungsprozesse, der digitalen Erfassung, Verarbeitung, Output und Ablage von Dokumenten in Unternehmen.

Weil „Unternehmen im Wettbewerb immer schneller reagieren müssen, wächst auch die Bedeutung von Content Management und Informationsintegration“, so Jochen Moll, Vice President, IBM Software Group Central Region, zur Wichtigkeit effizienter elektronischer Dokumentenverwaltung. Ob eine branchenspezifische Entwicklung oder eher eine Standardlösung den erwünschten Nutzen bringt – Entscheidungshilfe erhalten Interessenten während der DMS 2004 von ausgewiesenen Spezialisten. Einer von ihnen, Dr. Ulrich Kampffmeyer, moderiert die Best Practice Panels, auf denen jeweils fünf Aussteller Produkte und Visionen zu aktuellen Themen darstellen. Schwerpunkte dieser Veranstaltungen sind Beiträge zu Information Lifecycle Management (ILM) und zu Enterprise Content Management (ECM). Der Besuch der Best Practice Panels ist für Besucher der Fachausstellung und für die Teilnehmer der Konferenz kostenfrei. Auf drei Bühnen präsentieren zudem Aussteller in der Messehalle ihre Lösungen, wobei in diesem Jahr erstmals der Bereich Output-Management mit einem eigenen Forum und mehr als 20 Ausstellern vertreten ist.

Dazu Jörg Schmale, verantwortlicher Projektleiter DMS bei Advanstar Communications: „Wir haben die DMS bewusst als umfassende Informationsveranstaltung rund um das elektronische Informationsmanagement konzipiert. Der Besucher kann wählen, ob er sich direkt an den Ständen der Aussteller informiert, ob er vorher in der „Consulting Corner“ eines der dort zahlreich vertretenen Beratungsunternehmen aufsucht oder ob er lieber in den Foren zunächst die einzelnen Lösungsansätze der Aussteller vergleicht. Und wer schließlich tiefergehendes Wissen zu einzelnen Technologien, Gesetzen oder zu den Einführungsmöglichkeiten eines DMS-Systems sucht, dem sei die hochwertige DMS-Konferenz im angrenzenden Congress Centrum der Messe Essen empfohlen.“

Die parallel zur Messe stattfindende DMS-Fachkonferenz, zu der sich bereits zahlreiche Interessenten angemeldet haben, wartet mit hochkarätigen Referenten und aktuellen Themen auf. Hier erfahren die Teilnehmer beispielsweise Neues zum Stand der Anwendung Elektronischer Signaturen, zur Rechtssicherheit elektronischer Personalakten oder zur Identifizierung steuerlich relevanter Daten gemäß GDPdU. Unter den Referenten sind u.a. Prof. Dr. Stefan Sorg von der IOT Dr. Sorg Unternehmensberatung, Herbert Zwank, Regierungsdirektor a.D. des Bundesfinanzministeriums oder Johannes Keusekotten, Leitender Regierungsdirektor des Bundesverwaltungsamtes. Erfreulich sind nicht nur die praxisnahen Programminhalte, sondern auch die niedrigen Preise für die Konferenzteilnahme. Besucher können zwischen drei Konferenzpaketen wählen. Bis zum 24. August gelten Frühbucherpreise. So kostet ein Ticket für alle drei Konferenztage lediglich 390,- Euro; ein Ein-Tages-Ticket nur 150 Euro. Der Besuch der DMS-Messe ist, nach vorheriger Online-Registrierung, kostenlos.
Konferenzbuchung und Messebesucherregistrierung: http://www.dmsexpo.de

Der VOI ist auch in diesem Jahr ideeller Träger der DMS und gestaltet das Konferenzprogramm aktiv mit. Eröffnet wird die DMS 2004 durch den Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen, Herrn Dr. Walter-Borjans.

Kontakt

Advanstar Communications Germany
Landsberger Straße 101
D-45219 Essen
Nicole Körber
Presseagentur Good News!
Jörg Schmale
Kommunikation
Social Media