Tarantella erweitert sein Produkt-Portfolio für den Linux-Markt

Seit mehr als fünf Jahren bietet das Unternehmens innovative Lösungen für die Linux-Gemeinde an; auf der LinuxWorld hat das Unternehmen neue Produkte angekündigt
(PresseBox) (München, ) Tarantella, ein führender Anbieter von Secure Application Access Software, hat auf der LinuxWorld 2004 in San Francisco Einblick in seine zukünftige, innovative Produktentwicklung gegeben. Die angekündigten Lösungen sind dazu bestimmt, Tarantellas Position innerhalb der Linux-Gemeinde zu stärken und weiter auszubauen.

Bekannt dafür, über das letzte halbe Jahrzehnt innovative Produkte für die Linux-Plattform entwickelt zu haben, unterstreicht Tarantella seinen Ruf mit der Ankündigung der folgenden, neuen Produkte:


• Tarantella Secure Global Desktop für BladeCenter. Tarantella Secure Global Desktop für BladeCenter ist eine leistungsfähige plug-and play Lösung, welche aus der Tarantella SGD Enterprise Edition und dem SUSE Enterprise Linux Server 9 besteht, und im Handel auf einem Intel-basierten IBM eServer BladeCenter HS20 und HS40 Blade mittels der Tarantella Virtual Software Appliance-Technologie vorinstalliert wird. Die Verfügbarkeit der neuen Lösung ist für das erste Quartal 2005 geplant.

• Tarantella plant seine Secure Global Desktop Enterprise Edition auf IBM’s Linux for Power Architektur zu portieren. Mit dem neuen Port erhalten Kunden eine SGD Enterprise Edition, die noch skalierbarer und leistungsfähiger ist. Die Verfügbarkeit ist für das erste Quartal 2005 geplant.

• Tarantella RDP-Client für Linux. Als erster, kommerziell unterstützter RDP Client, der nach Microsoft’s RDP-Spezifikation von einem Microsoft-Lizenznehmer entwickelt wurde, wird der Tarantella RDP-Client für Linux voraussichtlich im vierten Quartal 2004 erhältlich sein.

• Tarantella Secure Global Desktop Enterprise Edition (EE) 4. Secure Global Desktop EE 4 unterstützt neue Server-Plattformen: Dazu gehören SUSE Enterprise 9, Red Hat, Advanced Server 3, Fedora Core 2 sowie Solaris 10 von Sun. Darüber hinaus bietet EE 4 noch höhere Sicherheit, verfügt über eine flexible Portal Integration und besitzt ein User-Interface, das sich auf die Bedürfnisse des Kunden anpassen lässt. Secure Global Desktop EE 4 wird planmäßig im vierten Quartal 2004 erhältlich sein.



„Tarantella Secure Global Desktop Enterprise Edition ist die Plattform, um sicheren Remote Access auf Unternehmens-Anwendungen im Linux-Bereich zu gewährleisten“, erklärt Steve Bannerman, Chief Marketing Officer bei Tarantella. „Wir sind stolz darauf, in der Linux-Gemeinde eine solch hohe Anerkennung zu haben. Mit unseren neuen – auf der LinuxWorld bekannt gegebenen – Produkt-Ankündigungen werden wir die Produkt-Herrschaft im Linux-Bereich weiter stärken. Wir freuen uns, zusammen mit namhaften Unternehmen wie IBM, Sun und Novell leistungsfähige, Linux-basierte Lösungen zu implementieren, wie Mississippis ASP-Projekt mit dem U.S. Department of Homeland Security beweist. Die neuen Ankündigungen gekoppelt mit unseren Branchen-Partnerschaften sind beispielhaft für Tarantellas ununterbrochenes Bemühen, Kunden unvergleichbaren Mehrwert zu liefern.“ Weitere Informationen sind unter www.tarantella.com erhältlich.

Kontakt

Tarantella Vertriebsniederlassung Deutschland
Zimmersmühlenweg 68
D-61440 Oberursel
Telefon: 0228 298 505
Rainer Giesselmann
Social Media