National Instruments stellt vor: neue Familie USB-gestützter Datenerfassungsmodule für mobile Applikationen

Erste Vertreter dieser Produktlinie kommen 2004 auf den Markt und gewährleisten einfachste Messsystemanbindung
(PresseBox) (München, ) Von nun an sind Ingenieure und Wissenschaftler in der Lage, durch bloßes Anschließen eines USB-Kabels an den Computer auf die von Datenerfassungshardware von National Instruments (Nasdaq: NATI) gewohnten, anspruchsvollen Messfunktionen zuzugreifen. Fünf neue USB-basierte Datenerfassungsprodukte - die ersten Module einer ganzen Reihe von Produkten, die ebenfalls noch im Laufe des Jahres 2004 vorgestellt werden sollen - glänzen durch komfortable Anbindungsmöglichkeiten und ermöglichen die Erstellung leistungsfähiger, mobiler Systeme bei zugleich reduzierter Rüstzeit. Die neue Familie hochwertiger USB-Module umfasst vorerst folgende Modelle:

· DAQPad-6016 - Multifunktions-Datenerfassungsmodul mit 16 Analogeingängen (16-bit-Auflösung, Abtastraten bis 200 kS/s) sowie zwei Analogausgängen, 32 Digital-I/O-Kanälen und zwei Countern/Timern

· DAQPad-6015 - Multifunktions-Datenerfassungsmodul mit 16 Analogeingängen (16-bit-Auflösung, Abtastraten bis 200 kS/s) sowie zwei Analogausgängen, 8 Digital-I/O-Kanälen und zwei Countern/Timern

· USB-9215 - Analogeingangsmodul mit vier simultan abtastbaren Kanälen, 16-bit-Auflösung und Abtastraten bis 20 kS/s

· USB-9211 - Temperaturmessgerät mit vier Thermoelementeingängen, 24-bit-Auflösung, Abtastraten bis 14 S/s und einem Eingangsbereich von ±80 mV

· SCXI-1600 - Kombiniertes Analogeingangs? und Signalkonditionierungsmodul mit bis zu 352 Kanälen, 16-bit-Auflösung und Abtastraten bis 200 kS/s

"Erneut untermauern wir von National Instruments unsere Markt? und Technologieführerschaft im Bereich der Datenerfassung, indem wir umgehend auf die Bedürfnisse im industriellen Sektor - in diesem Fall auf den Bedarf an messgenauen, mobilen, USB-gestützten Datenerfassungsgeräten -reagieren," so Pete Zogas, Senior Vice President of Sales and Marketing bei NI. "Diese neue Familie von USB-Geräten vereint die für Plug&Play typische zügige und komfortable Systemimplementierung mit den hochwertigen Ausstattungsmerkmalen und Funktionen unserer Datenerfassungsprodukte. Bei Verwendung der USB-Module von NI kann der Ingenieur nicht nur wertvolle Zeit und Ressourcen bei der Systemerstellung einsparen, sondern zugleich den hohen Anforderungen an sein Messsystem hinsichtlich Genauigkeit und Zuverlässigkeit Rechnung tragen."

Mit dem NI DAQPad-6015 bzw. NI DAQPad-6016 bietet NI nun erstmalig auch für die USB-Plattform multifunktionale Datenerfassungsgeräte mit 16-bit-Auflösung und Abtastraten von bis zu 200 kS/s pro Kanal. Zudem verfügen beide Modelle über integrierte Schraubklemmanschlüsse, wodurch sich die Anschaffung eines separaten Anschlussblocks samt Kabel erübrigt.

Die Module NI USB-9211 bzw. NI USB-9215 zeichnen sich durch integrierte Signalkonditionierung aus und sind die ersten Vertreter einer Reihe dedizierter, monofunktionaler USB-Datenerfassungsprodukte. So ist das USB-9211 ausschließlich für die Temperaturmessung mittels Thermoelementen konzipiert. Hierfür bietet es vier hochgenaue 24-bit-Eingangskanäle inklusive integrierter Schraubklemmanschlüsse. Beim USB-9215 hingegen handelt es sich um ein 16-bit-Analogeingangsmodul mit vier Kanälen zur präzisen simultanen Erfassung mehrerer Signale bei zugleich minimaler Phasenverzögerung. Darüber hinaus ist im Lieferumfang beider Produkte ein einsatzbereiter Datenlogger enthalten, mit dessen Hilfe der Anwender sofort nach dem Anschließen der Hardware mit der Datenprotokollierung beginnen kann.

Das Datenerfassungsmodul SCXI-1600 gestattet es, 40 Messmodule der Signalkonditionierungsplattform SCXI von NI per Plug&Play an den USB-Bus anzuschließen. Dies versetzt den Anwender in die Lage, leistungsfähige Messsysteme mit einer hohen Anzahl an Sensorkanälen zu erstellen und dabei den üblichen Zeit? und Kostenaufwand für die Verkabelung der Datenerfassungskarte mit der SCXI-Hardware einzusparen. Da das Datenerfassungsgerät im Modul SCXI-1600 integriert ist, beschränkt sich die Verkabelung auf die Anbindung des SCXI-1600 an den Rechner mittels eines einzigen Kabels.

Der kompakte Formfaktor und die komfortable Anbindung sämtlicher USB-basierten Datenerfassungsmodule von National Instruments prädestinieren diese insbesondere für den Einsatz in Datenprotokollierungen am Fahrzeug sowie bei Umweltüberwachungsaufgaben. Aber auch im akademischen Umfeld, beispielsweise wenn Laboringenieure und Studierende sich Hardware? und Laborressourcen teilen müssen, verrichten sie sehr gute Dienste. Darüber hinaus lassen sich durch die Kombination des neuen Datenerfassungsgeräts SCXI-1600 mit der ebenfalls neuen Sensors-Plug&Play-konformen SCXI-Signalkonditionierungshardware komplette Plug&Play-Messsysteme realisieren, und dies mit erheblich reduziertem Zeit? und Ressourcenaufwand, denn die Installation der Hardware sowie das Abtippen von Konfigurationsinformationen aus Datenblättern erübrigen sich. Eine kürzlich unter bestehenden und potenziellen Anwendern von NI-Datenerfassungsprodukten durchgeführte Studie ergab, dass die Systemeinrichtung bis zu 18 Prozent der Gesamtkosten einer Messapplikation verschlingt. Mit den neuen USB-Modulen jedoch kann dieser Kostenfaktor deutlich reduziert werden.

Kontakt

National Instruments Germany GmbH
Ganghoferstraße 70b
D-80339 München
Rahman Jamal
Technical & Marketing Director
Silke Loos
Communications & Media Relations
Ansprechpartner für Redakteure
Social Media