Top-besetzte Veranstaltung beleuchtet legale Aspekte der IT-Sicherheit

Namhafte Referenten beschäftigen sich dediziert mit dem aktuellen Thema „Legislation“
(PresseBox) (Mainz, ) Eine Veranstaltung, die sich vornehmlich auf die legislativen Aspekte der IT-Sicherheit konzentriert und ähnlich renommierte Referenten vorweisen kann, hat es in dieser Form in Deutschland noch nicht gegeben. Am 05. Oktober beschäftigen sich Experten aus Wissenschaft und Praxis sowie Vertreter namhafter Unternehmen mit allen legislativen Aspekten, die das Thema der IT-Sicherheit tangieren. Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten der Avinci AG in Frankfurt statt.

Von den Fakten bis hin zur Unternehmensbewertung

Die Veranstaltung richtet sich an Entscheidungsträger und Manager, für die Haftungsfragen sowie versicherungsrechtliche Aspekte eine hohe Relevanz genießen. Dabei liegt der Fokus des Events auf der Sensibilisierung für die rechtlichen Rahmenbedingungen und deren Auswirkungen.

Im ersten Teil der eintägigen Veranstaltung beleuchten Fachleute die Fakten über den aktuellen rechtlichen Status: Wie sehen die Grundlagen aus, die für den Entscheidungsträger relevant sind? Wonach muß sich dieser richten, wenn es um IT-Sicherheit geht? Wie ist es mit den Haftungsfragen bestellt? Welche Auswirkungen hat diese auf versicherungstechnische Fragen?
Im zweiten Block stellen führende Hersteller aus der Industrie ihre Visionen und Annäherungen an das Thema vor. Die Vorträge sind produktneutral und stellen die unterschiedlichen Ansätze der Unternehmen vor: Für welches Problem muss welche Lösung eingesetzt werden? Wo liegen die Vorzüge? Wie entspreche ich dadurch den rechtlichen Vorgaben?
Abschließend geht es um die Auswirkungen auf die Unternehmensbewertung, vor allem unter dem Aspekt Basel II: Wie sehen die Bewertungsgrundlagen aus? Was bedeutet der Einsatz von IT-Security für meine Unternehmensbewertung? Welches Maß Sicherheit muss eingesetzt werden, um positiv bewertet zu werden?
Die Veranstaltung wird von den bekannten Fachpublikation „Computerzeitung“ und „LANline“ in Zusammenarbeit mit billo pr präsentiert.

Wichtige Richtlinien und gesetzliche Vorschriften für den Entscheider

Eine integrierte IT-Sicherheitsstrategie sollte über die technischen Lösungen hinaus auch die organisatorischen Maßnahmen sowie die rechtlichen Aspekte berücksichtigen. Sind im Unternehmen die notwendigen Sicherheitsstrukturen nicht oder nur unzureichend implementiert worden, so riskiert der Geschäftsführer bzw. der IT-Verantwortliche eine Exponierung des Unternehmens, aber auch seiner eigenen Person. Wer grob fahrlässig Sicherheitsmaßnahmen unterlässt, muss ferner in Kauf nehmen, dass eine grundsätzlich vorhandene Versicherung nicht einspringt oder den Einwand des Mitverschuldens im Schadensfall anführt. Darüber hinaus zieht eine Implementierung ausreichender IT-Sicherheitslösungen eine verbesserte Unternehmungsbewertung nach sich.
Namhafte Teilnehmer aus Wissenschaft und Praxis

Folgende Teilnehmer haben ihr Kommen zugesagt:

- Heussen Rechtsanwälte/EICAR: Robert Niedermeier, Legal Advisor
- Universität Hannover: Prof. Dr. Nikolaus Forgó, IT-Law, legal informatics
- RSA Security: Art Coviello, CEO and President
- SAP: Dr. Andreas Schaad, Project leader “eJustice”
- Microsoft: Detlef Eckert, Chief Security Adviser EMEA HQ
- Surfcontrol: Michael Sopart, Territory Account Manager DACH
- Avinci: Andreas Radix, Management Consultant
- Ernst & Young : Dr. Christoph Cappellaro, Director IT-Security


Durch die Veranstaltung wird Herr Prof. Peter Bienert, Vorstand der BOV AG und Professor für Medientechnik, führen.

Anmeldung

Die Teilnahmegebühr für die Veranstaltung beträgt 150,00 Euro. Da die Teilnehmerzahl der Veranstaltung begrenzt ist, werden Interessenten gebeten, sich möglichst bald einzuschreiben. Ihre Teilnahmebestätigung schicken Sie zu Händen Annette Spiegel, entweder per Fax an 0049-611-5802434 oder per e-mail an legislation@billo-pr.com. Den Teilnehmern wird direkt nach der Anmeldung eine Bestätigung und ein Info-Paket zugeschickt.

Kontakt

Billo PR GmbH
Taunusstraße 43
D-65183 Wiesbaden
Annette Spiegel
Office Management
Azubi
Telefon: 0611-5802 3
Telefax: 06115802434
Social Media