Dokumente gestochen scharf archivieren

DocuWare AG zertifiziert VRS-Bildbearbeitungssoftware von Kofax
(PresseBox) (Germering, ) Schwieriges Dokumentengut leicht lesbar scannen – dies ermöglicht die Bildbearbeitungssoftware VRS (Virtual ReScan) von Kofax. Die Lösung erfüllt alle Anforderungen des Dokumentenmanagement-Systems DocuWare. Dies hat der gleichnamige DMS-Spezialist durch Zertifizierung der Lösung bestätigt.

Durch Kooperation der DocuWare AG und des Spezialisten für Informationserfassung erhalten Anwender Lösungen, die mit geringem organisatorischen und finanziellen Aufwand eine automatische Archivierung auch von schwierigen Belegen im zentralen Dokumenten-Pool ermöglichen. Die Kofax-Software lässt sich nahtlos in DocuWare integrieren und erweitert das Dokumentenmanagement-System um Funktionen zur Bildbearbeitung. Zusätzliche Arbeitsschritte beziehungsweise spezielles Know-how sind nicht erforderlich.

„Die Integration von VRS in DocuWare unterstreicht unsere Philosophie, Anwendern von DMS-Systemen Imaging-Lösungen bereitzustellen, die zu bestmöglichen Erfassungsergebnissen führen“, kommentiert Finn Lehmann, europäischer Verkaufsleiter von Imageverarbeitungsprodukten bei Kofax, die Zusammenarbeit. „Die VRS-Technologie von Kofax ist in der Bildverarbeitung weit verbreitet. Die Integration in DocuWare wird unseren gemeinsamen Kunden einen erheblichen Mehrwert bieten.“

Auch DocuWare-Vorstand Jürgen Biffar begrüßt die Kooperation: „Durch die jahrelange Erfahrung im Bereich der Informationserfassung ist Kofax für uns ein optimaler Partner. Die Integration von VRS-Technologie und Dokumenten-Management beschleunigt Geschäftsprozesse und senkt Betriebskosten. Auch mittelständische Unternehmen erhalten damit kostengünstige Lösungen, die sie unterstützen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.“

Ein Anwender des Dokumentenmanagement-Systems DocuWare in Verbindung mit der VRS-Software ist das Bekleidungs- und Lifestyle-Unternehmen FALKE. Karl-Heinz Hennecke, Projektleiter Rechnungswesen, weiß die Vorteile zu schätzen: „Wir haben viele Papierunterlagen, die farbig, beispielsweise grau auf rosa, bedruckt sind. Dank VRS lassen sich jetzt wesentlich einfacher die für die Indexierung nötigen Informationen auslesen. Wir sparen dadurch viel Zeit und Geld.“

Elektronischer Checkpoint steigert Produktivität

Die VRS-Bildbearbeitungssoftware von Kofax erleichtert den Umgang mit problematischen nicht codierten Belegen (NCI). Dieser elektronische Checkpoint kontrolliert gescannte Images auf ihre Qualität und korrigiert automatisch Helligkeit, Schärfe und Kontrast der Dokumente. Probleme wie Farbverläufe im Hintergrund oder blasse und starke Schrift auf Papierbelegen werden gelöst, ohne dass die Unterlagen mehrfach mit unterschiedlichen Einstellungen ge-scannt oder mühsam vorsortiert werden müssen.

Belege wie schlecht lesbare Durchschläge oder Fotokopien, fleckiges Papier, Unterlagen mit farbigem Hintergrund und Logos mit niedrigem Kontrast lassen sich dank VRS nach dem Scannen gestochen scharf am Bildschirm abbilden. Die Erkennungsrate bei der automatischen Texterkennung (OCR), etwa beim Auslesen von Indexbegriffen für die automatische Verschlagwortung, wird durch VRS deutlich gesteigert. Außerdem führt der Einsatz von VRS zu einer hohen Zeit- und Kostenersparnis beim Erfassungsprozess.

Kontakt

DocuWare GmbH
Therese-Giehse-Platz 2
D-82110 Germering
Birgit Schuckmann
Pressebüro Birgit Schuckmann
DocuWare AG, Public Relations
Social Media