global document solutions präsentiert docuglobe 4.0

(PresseBox) (Sassenberg, ) Höhere Geschwindigkeit durch objektorientierte Datenhaltung, Versionsverwaltung, XML in Verbindung mit MS Word 2003 sind die wesentlichen Highlights der neuen Version 4.0. docuglobe ist eine universell einsetzbare Software, die Anwender bei der Bearbeitung umfassender und mehrfach nutzbarer Dokumente unterstützt. Das neue docuglobe löst die bereits in rund 40 Unternehmen bewährte Vorgängersoftware doculab ab. Die neue Version 4.0 steht ab November 2004 zur Verfügung.

docuglobe adressiert Unternehmen jeder Branche mit hohem Dokumentenaufkommen. Typische Einsatzgebiete sind beispielsweise das Erstellen von Verträgen und Angeboten, Bedienungsanleitungen, Schulungsunterlagen oder Projekt- und Entwicklungsdokumentation. Die Software verwaltet Dokumenteninhalte als einzelne Informationsmodule und bildet sie in Form einer Baumstruktur ähnlich dem Windows-Explorer ab. Das Produkt ist sofort einsetzbar, leicht zu bedienen und erfordert keine besonderen Anpassungsaufwendungen. Der zeitliche Einarbeitungsaufwand ist kleiner als zwei Tage.

In der neuen docuglobe Version ist die Datenhaltung auf Objektorientierung ausgelegt. Die Vorgängerversionen organisierten Daten in relationalen Datenbanken mit flachen Tabellen. docuglobe 4.0 stellt nun einen objektorientierten Container für die Datenhaltung bereit. Dieser sorgt für eine erhebliche Leistungssteigerung bei der Speicherung und dem Auslesen einzelner Objekte.

Im XML-Format können Daten direkt aus docuglobe an weiterführende Systeme übergeben werden. Mit docuglobe lassen sich die per Mausklick dynamisch erstellten Dokumente über Mediengrenzen hinweg publizieren, zum Beispiel als MS Word Dokument oder PDF Datei, als Online-Hilfe (chm.html), als XMLoder direkt auf einen Drucker.


Versions- und Historienverwaltung

Damit Anwender nun auch auf historische Dokumente zugreifen können, steht in docuglobe 4.0 eine Versionsverwaltung zur Verfügung. Ändert der Anwender ein Informationsmodul, wird die alte Version und alle damit in Beziehung stehenden Dokumente zur Nachverfolgung aufbewahrt.


Benutzerdefinierte Metadatenfelder erleichtern die Organisation

Mit der Einführung von benutzerspezifischen Metadatenfeldern kann der docuglobe Administrator für die Anwender individuelle Checkboxen, Text- oder Dropdownfelder definieren. Mit einem Metadatenfeld kann beispielsweise die Informationsart (Definition, Hinweis u.a.) bestimmt werden. Für den Anwender bedeutet dies eine vereinfachte Zuordnung und Recherche nach Informationsarten.


Neue Vorlagenverwaltung

Damit der Anwender nicht jedes Mal beim Öffnen einer Dokumentation die entsprechende Vorlage auswählen muß, speichert docuglobe 4.0 die beim erstmaligen Öffnen der Dokumentation zugeordnete Vorlage.


Preise und Verfügbarkeit

docuglobe 4.0 steht ab November 2004 zur Verfügung. Unternehmen, die sich bereits jetzt für die Software entscheiden, erhalten die Version 3.3 und ein kostenloses Upgrade auf die Version 4.0. Gleichzeitig partizipieren sie zusätzlich von der bis zum Jahresende laufenden Rabattaktion. Diese bietet einen Sondernachlass von 15 Prozent auf Lizenzkosten sowie Start-Up- und Basisschulungen. Die Software wird in unterschiedlichen Lizenzpaketen angeboten. Eine Evaluierungslizenz zum Schnuppern ist auf 100 Informationsmodule begrenzt. Hierbei fallen lediglich Schulungsgebühren an, die beim Kauf verrechnet werden. Eine Einzelplatzlizenz kostet 6.500 € (zuzüglich MwSt). Die Kosten für eine Client/Server-Lizenz liegen bei 7.799 € (zuzüglich MwSt.), für jeden weiteren Client kommen 1.499 € (zuzüglich MwSt) hinzu. Konzern- oder Unternehmenslizenzpreise auf Anfrage.

Kontakt

gds GmbH
Robert-Linnemann-Str. 17
D-48336 Sassenberg
Social Media