Universität Sankt Gallen: Evaluation der Lehre mit EvaSys von Electric Paper

Erhebliche Arbeitserleichterung durch die automatisierte Lehrveranstaltungs-Bewertung
(PresseBox) (Lüneburg, ) Die Universität St. Gallen – Hochschule für Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften (HSG) – wurde 1898 als «Handelsakademie» gegründet und nahm 1899 die Tätigkeit auf. Dem damals gültigen Prinzip praxisnaher Ausbildung fühlt sich die Universität, die 1911 zur «Handels-Hochschule» wurde, bis heute verpflichtet. Die Universität St. Gallen ist mit knapp 5.000 Studierenden zwar zahlenmäßig eine der kleineren Hochschulen Europas, zugleich jedoch die größte wirtschaftswissenschaftliche «Fakultät» der Schweiz.

Bislang wurde Lehrevaluation an der Universität St. Gallen hauptsächlich dezentral und pro Lehrgang durchgeführt. Seit einigen Jahren wurden die Fragebögen mit Hilfe von TELEform, einer bewährten Software für die elektronische Datenerfassung, verarbeitet. Aufgrund des TELEform-Einsatzes erfuhr die Universität St. Gallen von EvaSys, dem umfassenden Evaluationswerkzeug für die automatisierte Lehrveranstaltungsbewertung.

Die Universität St. Gallen hat sich aufgrund der Arbeitserleichterung durch die automatisierte Unterstützung von EvaSys und mit dem Wunsch nach mehr Struktur für das Evaluationswerkzeug entschieden. Seit dem Beschaffungszeitpunkt im Frühjahr werden ca. 10.000 Fragebögen pro Semester mit EvaSys verarbeitet, teils als Lehrveranstaltungsevaluationen, aber auch als Prüfungsevaluationen und Absolventen- sowie Alumni-Befragungen. EvaSys ermöglicht eine papierbasierte und eine Online-Evaluation, welche beide an der schweizerischen Hochschule im Einsatz sind. Die mit einem Canon DR 3080 Scanner eingelesenen Daten werden sowohl in Excel, als auch in SPSS und SPHINX statistisch weiterverarbeitet.

Ausführliche Informationen zum weltweit meist genutzten Evaluationssystem für die automatisierte Lehrveranstaltungsbewertung finden Sie unter www.lehrevaluation.de

Kontakt

Electric Paper Evaluationssysteme GmbH
Konrad-Zuse-Allee 13
D-21337 Lüneburg
Dorothee Schneider
Presse/Öffentlichkeit
Social Media