Concerto Software weiterhin profitabel

Anbieter von Kontaktcenter-Lösungen gibt Quartalsergebnisse bekannt
(PresseBox) (Dreieich, ) Concerto Software hat jetzt die Ergebnisse des zweiten Quartals des Geschäftsjahres 2004 bekanntgegeben. Der Umsatz betrug 40,0 Millionen US-Dollar, eine Steigerung von 53 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahresquartal und von zehn Prozent gegenüber dem ersten Quartal dieses Geschäftsjahres. Der Produktumsatz im zweiten Quartal 2004 betrug 18,4 Millionen US-Dollar, eine Steigerung von 57 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum und von 15 Prozent gegenüber dem ersten Quartal dieses Jahres. Die großen Umsatzsteigerungen gegenüber dem Vorjahr erklären sich aus der Fusion mit Melita International, einem Anbieter von Kontaktcenter-Lösungen, die am 1. Januar dieses Jahres wirksam wurde.

Das Wachstum im zweiten Quartal des Geschäftsjahres beruhte auf der wachsenden Nachfrage nach Kontaktcenter-Lösungen sowohl international als auch in den USA. Concerto konnte 29 neue Kunden gewinnen. 18 davon entschieden sich für EnsemblePro, die durchgängige Kontaktcenter-Lösung, die mittlerweile für 34 Prozent des Produktumsatzes im ersten Halbjahr verantwortlich ist. Der für das Gebiet Asia-Pacific verantwortliche Vertrieb konnte erneut ein Rekord-Quartal abschließen; es war das siebte in den letzten acht Quartalen.

Concerto Software schloß in den vergangenen Monaten mehrere Kooperationsverträge ab, darunter mit den CRM-Anbietern Epiphany und Onyx. In beiden Fällen wurden Schnittstellen definiert, über die die Outbound-Lösung von Concerto mit Daten aus den CRM-Systemen beliefert wird. Außerdem wurde die Integration der Concerto-Lösung mit FirstPoint Enterprise, einer Inbound-Managementplattform von Rockwell FirstPoint Contact, weiter vorangetrieben.

Kontakt

Aspect Software GmbH
Ettore-Bugatti-Str. 6-14
D-51149 Köln
Social Media