CommGate - Mit Visionen gegen die Rezession

Visionäres Medienportal geht online
Die Initiatoren des Commgates: Thomas Wythe, Jörg Schmitt, Alexander Dort (v.l.n.r) (PresseBox) (Saarbrücken, ) Das CommGate ist ein neues Medienportal das erstmalig versucht, eine Schnittstelle zwischen allen Bereichen der Medienbranche herzustellen. Ziel dieses Portals ist es, die Kommunikation der einzelnen Beteiligten in diesen Bereichen zu fördern und dadurch entstehende Erfahrungen gemeinsam mit der Industrie, den Auftraggebern und Hochschulen in praktikable Lösungen umzusetzen.

Saarbrücken, 01.09.2004 - Das CommGate, ein neues, visionäres Medienportal hat seit wenigen Tagen seine Pforten im Internet geöffnet. Erklärtes Ziel dieses Portales ist, erstmalig den Versuch anzustreben eine Schnittstelle zwischen allen Bereichen der Medienbranche herzustellen.

"Das Problem der Medienbranche ist nicht alleine der konjunkturelle Einbruch, der in allen "Einzeldisziplinen" zu verzeichnen ist, sondern auch die Tatsache, dass sich insbesondere dieser Geschäftsbereich durch technologische Entwicklungen geradezu explosionsartig verändert hat. Dass dieser Prozess nicht reibungslos vonstatten gehen konnte, sollte klar sein.

Insbesondere die Einführung des Desktop Publishings war einst Auslöser für diese Veränderungen und der Markt wurde damals zum ersten mal mit Problemen konfrontiert, die in nahezu keinem anderen Bereich der Wirtschaft zu finden sind. Spezialisten wurden so von ihren angestammten Positionen verdrängt und sowohl ein wirtschaftlicher als auch ein qualitativer Zerfall dieser Branche dadurch eingeläutet. Dieser Prozess hat sich dann durch die technologischen Möglichkeiten, die durch die rasante Entwicklung in der Computerindustrie gegeben waren, nachhaltig auf nahezu alle weiteren Ressorts der Medienbranche ausgeweitet.

Heute ist es möglich, mit einer einzigen Workstation, nahezu allen Bereichen der Medienindustrie zuzuarbeiten. Dass dies nicht nur Vorteile mit sich bringt sollte klar sein.

Nun wäre es jedoch falsch, eine solche Entwicklung zu verteufeln - immerhin birgt diese doch auch immense Chancen. Doch diese Entwicklung darf weder negative Auswirkungen auf die Qualität noch auf die Wirtschaftskraft dieser Branche haben.

Aus diesem Grunde, haben wir den Entschluss gefasst, ein Kommunikationstool zu erschaffen, das den Anspruch erfüllt, sowohl die qualitativen Ergebnisse der "neuen Medienbranche" zu verbessern, als auch deren Wirtschaftskraft wieder herzustellen." so Alexander Dort, Mitinitiator des CommGate Projektes.

Das CommGate ist aus diesem Grunde mehr als nur eine Community. Das CommGate ist als echtes Werkzeug konzipiert, über das zum einen Informationen ausgetauscht werden können, zum anderen aber auch - und das ist eine Besonderheit des Gates - PR und Werbung kostenlos von den CommGate-Mitgliedern geschaltet werden kann. So hat man beispielsweise auf die neuesten Trends der Branche gesetzt und das CommGate via RSS an alle News- und Nachrichtenportale angekoppelt. Ein Artikel, der von den CommGate Mitgliedern im Gate veröffentlicht wird, wird somit gleichzeitig in den wichtigsten Newsportalen des Internets publiziert.

Weiterhin nutzen die Betreiber des Gates ihre hervorragenden Kontakte zur Industrie, um Anliegen der CommGate User und neue Trends in der Branche, direkt mit den verantwortlichen Produkt- und Systementwicklern zu diskutieren.

Neben weiteren Werkzeugen, die das CommGate seinen Mitgliedern bietet, wird auch ein spezieller Auftragspool erschaffen, der zur Aufgabe hat, Aufträge zwischen den CommGate-Usern zu projektieren. Auch dieser Service wird selbstverständlich kostenlos angeboten.

Alexander Dort weiterhin: "Wir gehören einer selten gewordenen Gattung von Visionären an, denen daran gelegen ist, etwas an der konjunkturellen Situation zu verbessern. Ob uns dies gelingt, hängt nun einzig und allein von den Usern ab. Wir wissen nicht, ob das CommGate vom Markt akzeptiert werden wird, doch wir weigern uns einfach, die Hände in den Schoß zu legen und dem Zerfall der Branche zuzusehen. Wir hoffen jedoch, dass unser Konzept verstanden und akzeptiert wird und wir versprechen, unser Bestes zu tun, um unseren unorthodoxen Ansatz für alle Beteiligten zu einem Erfolg zu machen."

Das CommGate wird noch einen weiten Weg vor sich haben, doch die Ansätze sind vielversprechend und es bleibt zu hoffen, dass dieses Konzept die Akzeptanz findet, die es verdient!

Die Adresse des CommGates ist:
http://www.commgate.de


Bildunterschrift:
Die Initiatoren des Commgates:
Thomas Wythe, Jörg Schmitt, Alexander Dort (v.l.n.r)

Kontaktinformationen:
CommGate - Das neue Medienportal!
web: http://www.commgate.de
e-mail: come@commgate.de

Kontakt

Alexander Dort - CMD
Fischbachstraße 73a
D-66125 Saarbrücken
Alexander Dort
Betreiber
Telefon: 06897918521

Bilder

Social Media