Wissen, wo's günstig ist!

d.velop AG bietet mit zwei neuen Modulen und Einführungspreisen einen günstigen Einstieg in wissensbasierte Technologien
d.velop-Marketingleiter Frank Schnittker fordert: (PresseBox) (Gescher, ) Unter dem Motto "Vorfinden ist in! - Semantik für alle!" startet die d.velop AG ihre neueste Initiative zur DMS-Expo 2004 in Essen (7. bis 9. September). Das DMS-Unternehmen aus Gescher hat zur Messe die neuen Module d.3 search pro und d.classify im Gepäck, mit denen man themenorientiert suchen beziehungsweise unstrukturierte Dokumente automatisch klassifizieren kann. Zu attraktiven Einführungspreisen für d.3 search pro und d.classify bietet d.velop einen günstigen Einstieg in die Informationsverarbeitung auf Basis neuronaler Netze. Die beiden neuen Module werden auf der DMS-Messe zusammen mit der neuen Version 6.0 des Dokumenten-Management-Systems d.3 erstmals vorgestellt.

Mit d.3 search pro findet der Anwender alle relevanten Informationen in unstrukturierten Dokumentenmengen auf Basis einer assoziativen Suche. Relevante Informationen werden auf diese Weise ohne aufwändige Suchoperatoren und ohne langwierige Suche nach dem "richtigen" Schlagwort angezeigt. Das Modul d.classify bietet dem Anwender den Einstieg in die automatische Klassifizierung unstrukturierter Informationen. Es entfällt damit eine aufwändige manuelle und teure Verarbeitung. Fehlerquellen lassen sich minimieren und Prozesse beschleunigen. In Kombination mit einer branchenspezifischen Knowledge-Base ordnet d.classify zuverlässig zum Beispiel die Eingangspost nach Rechnungen, Belegen, Briefen usw. Im Gegensatz zu formularbasierter Erkennungstechnologie müssen dabei keine neuen Formulare trainiert werden.

"Assoziative Such- und semantische Klassifizierungstechnologien finden mittlerweile Akzeptanz im Markt. Von einer flächendeckenden Verbreitung kann man allerdings noch nicht sprechen, weil bisher für entsprechende Produkte exorbitante Preise gefordert wurden. Dies will d.velop ändern. Wir bieten diese Technologien zur DMS-Expo zu besonders günstigen Preisen an, damit in naher Zukunft möglichst viele Unternehmen von den Arbeitserleichterungen durch wissensbasierte Suche profitieren können, eben: Semantik für alle!", kommentiert Frank Schnittker, Marketingleiter der d.velop AG.

Die d.velop AG ist seit kurzem zu 25,1 Prozent an der Classcon Consulting GmbH, Bocholt, beteiligt, die wissensbasierte Suchtechnologien entwickelt und entsprechende Kundenprojekte realisiert. Diese Gesellschaft bildet im Netzwerk des DMS-Anbieters das competence center information detection. Die neuen Module d.3 search pro und d.classify wurden gemeinsam von Classcon Consulting und d.velop entwickelt. Sie sind vollständig in das d.3-System integriert, welches die Basis von integralen Lösungen für digitale Archivierung, Dokumenten- und Workflow-Management in den Projekten der d.velop AG ist.

Kontakt

d.velop AG
Schildarpstr. 6-8
D-48712 Gescher
Frank Schnittker
Marketing/Vertrieb

Bilder

Social Media