ALPS Electric veröffentlicht Umweltreport 2004

Report informiert über alle Umweltschutzaktivitäten in den weltweiten Niederlassungen
Umweltreport 2004 (PresseBox) (Düsseldorf, ) ALPS Electric gab die Veröffentlichung seines Umweltreports 2004 bekannt. Der in Englisch und Japanisch erhältliche 19 Seiten umfassende Report im DIN-A4-Format gibt einen umfassenden Überblick über alle Umweltschutzaktivitäten im Fiskaljahr 2003. Kernstück des Berichts sind detaillierte Kommentare zu Themen, die in den weltweiten Niederlassungen hinsichtlich des Supply-Chain-Managements (SCM) und Green-Procurements (umweltverträgliche Beschaffung) in Angriff genommen wurden.

Der Umweltreport 2004 informiert aus verschiedenen Perspektiven über die Umweltschutzaktivitäten des Unternehmens in den Bereichen Produktion, Produkte und Gesellschaft. Zudem berichtet er über die im ersten Jahr erzielten Ergebnisse des „Fourth Medium-Term Voluntary Action Plan“, der 2003 startete und im Finanzjahr 2005 enden soll.

Die Niederlassungen des Unternehmens sind über die ganze Welt verstreut und der Umweltmanagement-Zertifizierungsprozess nach ISO14001 ist bei den beteiligten Dependancen zu 90 Prozent abgeschlossen. Dabei hat sich das Unternehmen stets einen globalen Blick für seine Aktivitäten bewahrt. Der Report deckt alle Maßnahmen ab, die sowohl Reduzierung des Energieverbrauchs als auch im Umwelt-Risikomanagement in allen Teilen der Welt ergriffen wurden: nicht nur in Japan, sondern auch China, den ASEAN-Staaten, Südkorea, Europa und den USA.

Aufgrund der strikteren internationalen Vorschriften für die Verwaltung gesundheitsschädlicher Substanzen durch die EU-Richtlinie zur Beschränkung bestimmter gefährlicher Stoffe (Restriction of Hazardous Substances, RoHS), gab das Unternehmen kürzlich einen Leitfaden für das Green-Procurement heraus, mit dem es das Bewusstsein für SCM steigern will. Um den internationalen Informationsaustausch weiter voranzutreiben, hat das Unternehmen eine eigene Datenbank für das Management chemischer Substanzen aufgebaut. Beispiele für Maßnahmen sind das Verbot von Quecksilber, das bereits in Kraft getreten ist, die derzeitigen Schritte zur Abschaffung von speziellen bromierten Flammschutzmitteln sowie die Aktivitäten zur Beseitigung von Cadmium, sechswertigem Chrom und Blei, die bis zum Ende dieses Jahres abgeschlossen sein werden.

ALPS wird auch in Zukunft jährliche Reports veröffentlichen, um zeitnah über Ergebnisse und die Erreichung von Umweltschutzzielen des vorhergehenden Fiskaljahrs zu informieren. Der nächste Bericht ist für den späten Juni 2005 geplant. Die Inhalte des diesjährigen Umweltreports sind auf der Internetseite von ALPS unter http://www.alps.co.jp/... einsehbar.

Mit dem großen Nachdruck für die Umweltschutzaktivitäten in all seinen Unternehmen behält ALPS sein Ziel im Auge, in Sachen Umweltschutz weiterhin führend zu sein. Der Umweltreport erfüllt mit der breiten Bekanntmachung von Informationen zwei Aufgaben: einerseits kommt das Unternehmen seiner Verpflichtung nach, seine Aktivitäten umfassend offen zu legen, andererseits fördert es damit in der eigenen Belegschaft das Umweltschutzbewusstsein. Der diesjährige Umweltreport ist die sechste Veröffentlichung in einer Serie, die mit dem Umweltbericht 1999 startete, der im März 2000 publiziert wurde.

Kontakt

ALPS ELECTRIC EUROPE GmbH
Schiessstrasse 43
D-40549 Düsseldorf

Bilder

Social Media