ABBYY liefert FineReader 7.0 Scripting Edition aus

Leistungsstarke API zur Anpassung und Integration der FineReader-Technologie durch VARs, Integratoren und IT-Abteilungen
(PresseBox) (München, ) ABBYY, führender Anbieter von Technologien zur Dokumenten-Erkennung, hat die ABBYY FineReader 7.0 Scripting Edition auf den Markt gebracht. Das Tool zur Integration der Optical Character Recognition (OCR)-Lösung FineReader ist auf VARs, Systemintegratoren und Entwickler in Unternehmen zugeschnitten. Aufgrund der einfachen und schnellen Anpassungsmöglichkeiten ist es auch die ideale Lösung für Dienstleister. Es ermöglicht die individuelle Anpassung der FineReader-Technologie und die Integration der Benutzeroberfläche und Funktionen von FineReader in neue und vorhandene Windows-Programme. Insbesondere eignet sich ABBYY FineReader 7.0 Scripting Edition ideal für die schnelle Integration von OCR in Konvertierungs-, Erkennungs- und Imaging-Applikationen für Dokumente.

Integration von OCR für effizientere Dokumentenverarbeitung
Das automatisierte Application Programming Interface (API) von FineReader 7.0 Scripting Edition sorgt für eine leichte Integration der ABBYY OCR-Lösung in Dokumenten-Managementsysteme, elektronische Archive oder andere externe Informationssysteme. Durch Anpassung, Erweiterung und Automatisierung der FineReader-Applikation können Entwickler sehr schnell effiziente Systeme erstellen. Mit der API können Entwickler

- die Oberfläche und Funktionalität von FineReader anpassen und erweitern durch Ergänzung, Entfernung oder Modifikation von Befehlen, Menü-Funktionen und Buttons, um effiziente Prozesse zur Dokumentenverarbeitung zu erstellen;
- externe Daten an bestimmte, FineReader-interne Objekte knüpfen. So lässt sich beispielsweise eine Dokumenten-ID bestimmten Seiten in einem Stapel zuordnen;
- Programm-Scripts erstellen, um wiederkehrende Aufgaben zu automatisieren, wobei wiederholte Aktionen mit einem einzigen Menü-Befehl oder Button rationalisiert werden.

Entwickler können mit diesem Funktions-Set Workstations konzipieren, die spezielle Funktionen wie Scannen, Registrieren oder Verifizieren erfüllen. Dies verbessert die Effizienz des gesamten Systems, weil es die Aufgaben-Komplexität pro Arbeitsbereich in Grenzen hält, den gesamten Durchsatz erhöht, die Schulung vereinfacht und die Wahrscheinlichkeit von Bedienfehlern verringert.

"Mit FineReader Scripting Edition müssen Integratoren und VARs nur wenige Code-Zeilen schreiben, um in den Genuss der Vorteile getesteter, bewährter und preisgekrönter OCR-Applikationen zu kommen", erläutert Jupp Stoepetie, Geschäftsführer von ABBYY Europe. "Es spart Zeit, wenn man für den Start schon eine anpassbare, betriebsfertige OCR-Oberfläche hat. Das erlaubt eine zügige Entwicklung und schnelle Implementierung."

Eigenschaften und Funktionen
FineReader 7.0 Scripting Edition nutzt die Kernfunktionalität und Erkennungstechnologie der OCR-Lösung FineReader 7.0 Corporate Edition. Hinzu kommen leistungsstarke Entwicklungswerkzeuge.

Zu den wesentlichen Funktionen und Merkmalen der FineReader Scripting Edition gehören:

Hohe Erkennungsgenauigkeit und Layout-Übernahme
Die IPA-Technologie (IPA: Integrity Purposefulness Adaptability) und die Multilevel-Dokumentanalyse (MDA) sorgen dafür, dass FineReader Scripting Edition unübertroffene Erkennungsgenauigkeit liefert und auch komplexe Layouts (umlaufenden Text, Spalten, Tabellen, nicht rechteckige Bilder, vertikalen Text, HTML-Formatierung, wechselnde Schriften oder Zeichenabstände) exakt übernimmt. Produkte auf Basis der FineReader-Technologie haben weltweit mehr als 100 Auszeichnungen unabhängiger IT-Publikationen gewonnen.

PDF-Erkennung und -Export
ABBYY FineReader 7.0 bietet die folgenden PDF-Funktionen zum Öffnen und Exportieren:
- Hohe Genauigkeit bei der Umwandlung von PDF-Dateien
FineReader Scripting Edition nutzt ein intelligentes PDF-Erkennungsverfahren, das die extrahierte Textebene mit der erkannten Datei vergleicht, um die Übereinstimmung zu gewährleisten. Außerdem konvertiert FineReader die PDF-Dateien mittels Adobe PDF Library in Bilddateien.
- Verschiedene PDF-Output-Formate
PDF-Dateien können in einer Vielzahl von Formaten gespeichert werden, darunter Text und Bilder, Text über dem Bild, Text unter dem Bild und Nur-Bild. Anwender können auch zwischen den zwei Optionen "Ersetzen von Text und Hintergrundfarbe" oder "Ersetzen nicht eindeutig erkannter Wörter durch ein Bild des Worts" wählen. FineReader Scripting Edition bietet Anwendern auch die Möglichkeit, erkannte Dokumente im ABBYY FineReader-Editor zu bearbeiten, Änderungen in der Datei vorzunehmen und sie in PDF zu speichern, wobei die Änderungen nahtlos in das Dokument integriert werden. PDF-Dokumente können für das Web optimiert werden: Die erste Seite eines PDF-Dokuments kann bereits im Web-Browser eines Anwenders angezeigt werden, während im Hintergrund noch das gesamte Dokument vom Web-Server herunter geladen wird.

Export in nativem XML und MS Word XML
Die neue Unterstützung von XML ermöglicht den Export detaillierter Informationen für erkannten Text. FineReader 7.0 Scripting Edition bietet sowohl MS Word XML (zur Darstellung von Daten in RTF/MS Word-Format) als auch nativen XML-Export (zur Darstellung der Daten in der Original-Logik)

Output in Formaten unterschiedlicher Applikationen
Neben PDF und MS Word XML unterstützt FineReader auch den Export oder das Speichern in viele verbreitete Dateiformate wie HTML, PPT (XP und 2003), DOC, RTF, XLS, DBF, CSV und TXT. Beim Export in DOC, RTF, Word XML, PDF und HTML erlaubt FineReader zudem die Einstellung des Komprimierungs-Grades oder der Bildauflösung.

Barcode-Erkennung mit "Schnellextraktion"
FineReader 7.0 Scripting Edition bietet Schnellerkennung der verbreiteten 1D- und 2D PDF417-Barcodes, unabhängig von deren Ausrichtung auf dem Dokument. Diese Funktion eignet sich ideal für das schnelle Sortieren, Klassifizieren oder Vor-Verarbeiten bei der Eingabe großer Mengen von Dokumenten.

Benutzerfreundliche Oberfläche und leichtes Prüfen und Editieren
Um den OCR-Prozess für die Benutzer einfacher zu gestalten, bietet die FineReader 7.0-Applikation einen leicht verständlichen Scan&Read Assistenten und eine intuitive Benutzeroberfläche mit einem WYSIWYG-Texteditor für den Vergleich der Erkennungsergebnisse mit dem Ausgangsbild. Zwecks leichteren Editierens mit den MS Word-Werkzeugen bietet die Applikation die Integration in MS Word 2003, wozu sie das FineReader-Zoom-Fenster in Word startet.

Fortschrittliche Netzwerk-Unterstützung und Lizenz-Verwaltung
Spezielle Programm-Einstellungen ermöglichen den Anwendern, gescannte Images oder PDF-Dateien automatisch von irgendeinem Punkt im Netzwerk oder einem FTP-Server aus zu öffnen. Das Programm beinhaltet auch den Netzwerk Lizenz Manager, der die Lizenzverwaltung und Arbeitsverteilung zwischen den Workstations in einem Netzwerk erleichtert und flexibler gestaltet. Entwickler können in einem Netzwerk für verschiedene Arbeitsplätze eine einzige Lizenz einrichten, sowohl für simultanes als auch zeitlich versetztes Arbeiten, oder einen für alle Workstations im Netz gemeinsam genutzten Seiten-Zähler aktivieren.

FineReader XIX
FineReader XIX ist die führende Technologie für das Erkennen europäischer Frakturtexte, die zwischen 1600 und 1937 gedruckt wurden. Unterstützt werden deutsche, englische, französische, italienische und spanische Spezialschriften wie z.B. Schwabacher, Fraktur und viele gotische Schriften. Die Erkennungsergebnisse können auch als durchsuchbare PDFs mit dem Originaltext abgespeichert werden.

Professionelle Werkzeuge
FineReader 7.0 Scripting Edition bietet fortschrittliche professionelle Werkzeuge, die den OCR-Prozess erleichtern. Dazu gehören morphologische Suchfunktionen, Bildteilung für das Scannen von Büchern oder anderen Dokumenten, Pattern-Training für das Erstellen spezieller Sprachen und Duplex-Scannen.


Preise und Lizenzen
ABBYY FineReader 7.0 Scripting Edition ist ab sofort mit Entwickler- oder Laufzeitlizenzen erhältlich. Zeitlich begrenzte Demoversionen der FineReader 7.0 Scripting Edition mit vollem Funktionsumfang sind über das Büro in München zu beziehen.

Kontakt

ABBYY Europe GmbH
Elsenheimerstrasse 49
D-80687 München
Gino Boscia
Social Media