Eutelsat meldet Zahlen für das Geschäftsjahr 2003/2004

Eutelsat übertrifft weiterhin Entwicklung des Marktes für Satellitendienste – Umsätze legen um 6,3 Prozent zu – Operatives Ergebnis steigt um 9,6 Prozent - EBITDA wächst um 10,8 Prozent
(PresseBox) (Köln, Paris, ) Eutelsat S.A., einer der weltweit führenden Satellitenbetreiber, hat heute seine konsolidierten Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2003/2004 (30. Juni 2004) gemeldet. Danach erzielte Eutelsat einen konsolidierten Umsatz von 760,2 Millionen €. Die konsolidierten Erträge vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) beliefen sich auf 598,6 Millionen €, der Nettogewinn auf 269,8 Millionen €.



“Eutelsat hat das auf unserem letzten Treffen der Anteilseigner genannte Wachstumsziel von 5 Prozent übertroffen. Der konsolidierte Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 6,3 Prozent auf 760 Millionen €. Bereits zuvor hatte Eutelsat um 8,6 Prozent im Vergleich zum Geschäftsjahr 2001/2002 zugelegt. Angesichts des Wettbewerbsklimas in unserem Industriesektor mit Nachfragerückgängen und weiter zunehmenden Überkapazitäten, ist dies eine sehr bedeutende Leistung,” kommentierte Giuliano Berretta, CEO Eutelsat.



“Unsere Ergebnisse belegen unser Bekenntnis zu einer Strategie der selektiven Entwicklung im Gegensatz zur globalen Präsenz. Wir planen, unsere Position in unseren traditionellen Märkten weiter zu festigen. Hierzu zählen Übertragungsdienste und Datennetze von Unternehmen in Europa, die Expansion in vorsichtig identifizierte Regionen sowie das Nutzen von Wachstumschancen in neuen Servicebereichen wie etwa Breitband und HDTV (hochauflösendes Fernsehen).”



Zum zukünftigen Investitionsprogramm ergänzte Berretta:” Zwei im Geschäftsjahr erfolgreich gestartete Satelliten sowie der Vertrag mit RSCC (Russian Satellite Communications Company) über die Kapazitätsnutzung auf einem der Satelliten dieses russischen Betreibers markiert den Abschluß unseres im Jahr 2001 beschlossenen Expansionsprogramms. Die Satelliten HOT BIRD™ 7A und HOT BIRD™ 8, die 2005 und 2006 starten sollen, sind Teil des regulären Erneuerungsprogramms unserer Ressourcen und dienen der Stärkung unserer Flotte. Im Anschluß an dieses bisher einmalige Programm von Satellitenstarts und Erwerbungen ist unser Unternehmen nun bestens mit den notwendigen Ressourcen im Orbit ausgestattet, um die Entwicklung in unseren Schlüsselmärkten zu sichern. Unser Bestand an Aufträgen entspricht dem 4,5-fachen unseres Jahresumsatzes und bleibt damit einer der stärksten der gesamten Branche. Gegenwärtig ist das Einkommenswachstum durch kurz- und mittelfristige Leasingvereinbarungen mit einer Laufzeit von ein bis drei Jahren geprägt. Wir erwarten jedoch, daß sich der Auftragsbestand nach dem Start von HOT BIRD™ 7A und HOT BIRD™ 8 wieder konsolidieren wird, da dann langfristige Verträge mit TV-Sendern erneuert werden.”



Weiter kommentierte Berretta: “Das Vorhaben, die Kontrolle über unsere Satellitenoperationen zu erhöhen, haben wir in der vergangenen Woche mit der Übernahme des Teleports Rambouillet von France Telecom bestätigt. Mit Rambouillet können wir nun den eingeschlagenen Weg fortsetzen, über unsere Teleports einem erweiterten Kreis von Sendeanstalten und Breitbandserviceanbietern schlüsselfertige Dienste und neue Anwendungsmöglichkeiten für Satelliten bereitzustellen.”



Giuliano Berretta abschließend: “ Nach dem zweijährigen Anstieg unser Verbindlichkeiten im Zuge unseres Expansionsprogramms konnten wir nun mit dem Cash Flow aus unseren Aktivitäten im Laufe des Geschäftsjahres unsere Finanzschulden um 17 Prozent auf nun 873 Millionen € reduzieren. Dies versetzt uns in die extrem günstige Lage, Vorteile aus der gegenwärtigen Erholung unseres Industriesektors ziehen sowie interne und externe Wachstumsgelegenheiten zum Wohle unserer Unternehmensentwicklung ergreifen zu können.

Kontakt

Eutelsat Deutschland
Universitätsstrasse 71
D-50931 Köln
Vanessa O'Connor
Eutelsat
Directeur
Thomas Fuchs
fuchs media consult GmbH
Social Media