HP Software für das Speichermanagement: Hohe Datensicherheit und flexible Lizenzmodelle

(PresseBox) (Böblingen, ) Mit neuen Software-Modulen eröffnet HP seinen Kunden zusätzliche Möglichkeiten beim Speichermanagement: Unternehmen können für die Verwaltung ihrer Speicherressourcen eine breitere Palette an Servern nutzen. Außerdem profitieren Kunden von erweiterten Funktionen zum Datenschutz sowie kostengünstigen und flexiblen Lizenzmodellen.


HP OpenView Storage Operations Manager

IT-Verantwortliche können mit der Version 1.2 von HP OpenView Storage Operations Manager über eine zentrale Konsole Enterprise Virtual Arrays und heterogene Speichersysteme verwalten. Die Software reduziert damit den Aufwand für die Storage-Administration. Die neue Version läuft auf HP Storage Management Appliances und Windows-basierten Servern. Außerdem ist jetzt das Kapazitäts-basierte Lizenzierungsmodell weiter auf die Anforderungen der Kunden zugeschnitten: Unternehmen erhalten nun auch unlimitierte Lizenzen, die künftig wachsende Datenmengen mit abdecken. Storage Node Manager-Lizenzen gelten nicht mehr nur für HP Enterprise Virtual Arrays, sondern ermöglichen auch das Management heterogener Speicherlandschaften. Kunden können dabei die Lizenzen entsprechend ihrer jeweiligen Anforderungen konfigurieren. So erhalten sie kostengünstige Lösungen für ihr Speichermanagement.

HP StorageWorks Continuous Access

Mit HP Storage Works Continuous Access EVA 1.2 spiegeln Unternehmen Daten zwischen HP Enterprise Virtual Arrays in Echtzeit und erhalten so ein Höchstmaß an Datensicherheit. Dabei ist eine Spiegelung auch zwischen unterschiedlichen Disk Arrays möglich. In der neuen Version läuft die Software nicht nur auf HP Storage Management Appliances, sondern auch auf dedizierten Management-Servern unter Windows 2003. Ein flexibles Lizenzmodell sorgt auch hier dafür, dass Unternehmen perfekt auf ihre Anforderungen zugeschnittene Lizenzverträge erhalten.

HP StorageWorks Business Copy

HP StorageWorks Business Copy erstellt gespiegelte oder virtuelle Kopien von Datenbeständen beispielsweise für Backups, Data Mining oder Tests. Über eine intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche erstellen Administratoren so automatisiert Kopien von Daten auf HP Enterprise Virtual Arrays. Die neu vorgestellte Version 2.3 läuft auf HP Storage Management Appliances sowie dedizierten Management-Servern und Windows 2003. Außerdem unterstützt die Software "Snapshots" bei Festplatten, die in ein RAID eingebunden sind. Auch hier bietet HP seinen Kunden ein attraktives Lizenzierungsmodell.

Kontakt

Hewlett-Packard Deutschland GmbH
Herrenberger Str. 140
D-71034 Böblingen
Social Media