Fujitsu unterstützt Point of Sale-Lösung mit Technologie von Identify Software

AppSight Black Box reduziert Support-Kosten und verbessert die Applikationsverfügbarkeit
(PresseBox) (München, ) Für den Einsatz des Applikationssupport-Systems AppSight von Identify Software hat sich jetzt mit Fujitsu Transaction Solutions (Frisco, Texas) ein führender Anbieter von Point of Sale-Lösungen für den Einzelhandel entschieden. Fujitsu will die Identify-Technologie in die nächste Version seiner eigenen hochgradig konfigurierbaren und Windows-basierten GlobalSTORE-Lösung integrieren. Mit AppSight sollen die Support-Kosten des Unternehmens reduziert und die Verfügbarkeit seiner GlobalSTORE-Lösung über einen verbesserten Applikations-Support optimiert werden.

Das Applikations-Support-System AppSight von Identify Software nutzt eine patentierte Black Box-Softwaretechnologie zur Erstellung einer kompletten Echtzeit-Aufzeichnung der Ereignisse, Bedingungen und Konfiguration von Enterprise-Applikationen - ganz ähnlich, wie ein Flugschreiber („Black Box") jeden Flug in Echtzeit aufzeichnet. In gleicher Weise liefert die Black Box von AppSight wertvolle Diagnoseinformationen, wenn Probleme in einer Unternehmens-Applikation und/oder in dem System, auf dem sie ausgeführt wird, auftritt. Mit dem Dokumentationsprotokoll der AppSight Black Box kann das Support-Team von Fujitsu ein gemeldetes Problem einfach „abspielen", wodurch bis zu 80 Prozent des normalerweise für die Ursachenforschung erforderlichen Zeitaufwandes eingespart werden können.



Tom Messina, Senior Architect bei Fujitsu: „Wir haben eine sehr starke und zuverlässige Plattform und wir haben auch einen zuverlässigen Prozess, um Service Packs, Versionen und ähnliches zu kontrollieren. Aber bei einem so anpassungsfähigen und komplexen System wie GlobalSTORE gibt es irgendwo einen Punkt, an dem weder unsere Entwickler noch unsere Kunden alle Details und möglichen Fehler kennen. Dieses unvollständige Wissen macht die Behandlung von Applikationsproblemen recht problematisch. Darum ist eine vollständige Darstellung der Applikation, wie sie von AppSight geboten wird, so wichtig."



Vor der Einführung von AppSight für den Support der GlobalSTORE-Applikation führte Fujitsu eine ausführliche ROI-Analyse durch und kam zu dem Ergebnis, dass sich die Lösung innerhalb des ersten Jahres bezahlt machen würde. In der Praxis erwies sich der Nutzen jedoch als noch größer.



„Einer unserer Kunden hatte ein sehr sporadisch auftretendes Problem, dass die Kassenterminals zum Absturz brachte", erklärt Messina weiter. „Ohne AppSight hätten wir bei einem derartigen Problem unsere Mitarbeiter mehrere Wochen lang zum Kunden schicken müssen. Mit AppSight konnten wir jedoch die Black Box direkt im Live-Betrieb in der Verkaufsstelle einsetzen und sie im Remote-Modus von unserer Niederlassung in Wake Forest (North Carolina) aus steuern. Da das Problem so sporadisch auftrat, hätten wir es ohne die Black Box möglicherweise überhaupt nicht lösen können. Mit Hilfe der Black Box konnten wir nicht nur die Ursache finden und das Problem lösen, sondern dies auch ganz ohne Reisekosten tun, ohne unsere Mitarbeiter aus der wichtigen Entwicklungstätigkeit abziehen zu müssen und ohne Betriebsunterbrechung beim Kunden, die sonst leicht das Vertrauen in unsere Lösung beschädigen könnte."



Darüber hinaus bietet AppSight Fujitsu auch eine objektive Nachweismöglichkeit in Fällen, in denen ein Problem beim Kunden nicht von GlobalSTORE verursacht wird. Messina weiter: „Es ist für alle Beteiligten eine gute Sache, wenn man die Suche nach dem Schuldigen vermeiden und sich auf die Lösung des Problems konzentrieren kann, ganz gleich, wo die Ursache liegt. Wir verfolgen unablässig das Ziel, die Kosten der IT-Anwendungen für unsere Kunden zu senken. Hierbei ist AppSight eine große Hilfe. Daher wollen wir die AppSight Black Box-Technologie auch in die nächste Version von GlobalSTORE integrieren."



Über Fujitsu Transaction Solutions
Inc. Fujitsu Transaction Solutions Inc. ist eine 100 %ige Tochtergesellschaft von Fujitsu Limited (TSE: 6702). Das Unternehmen bietet seinen Kunden „IT Lifecycle-Lösungen" für ihre Transaktionsumgebungen. Das Unternehmen realisiert und managt in Kooperation mit seinen Kunden hoch verfügbare Verkaufsstellensysteme, welche die Kosten reduzieren und die Rentabilität verbessern. Das Lösungsportfolio von Fujitsu umfasst Management-Services für heterogene Infrastrukturen, Hardware und Software für Verkaufsstellensysteme, mobile Geräte und Selbstbedienungssysteme wie z. B. U-Scan. Das Unternehmen ist in Nordamerika seit über 30 Jahren tätig und beschäftigt rund 1.500 Mitarbeiter in den USA, Kanada und im karibischen Raum. Zu den Kunden gehören u. a. Canadian Tire, ChevronTexaco, Loblaws, Nordstrom, Payless ShoeSource, Regal Cinema, Ross Dress for Less, REI, Staples, Stop & Shop und The TJX Companies. Das Unternehmen hält darüber hinaus die Hälfte der Anteile an dem gemeinsamen Joint Venture mit Retalix Ltd. (NASDAQ: RTLX), StoreNext Retail Technologies LLC, dem größtem Anbieter von Verkaufsstellen-Lösungen für Einzelhandelsgeschäfte und kleine Filialisten.

Kontakt

Identify Software GmbH
Stefan-George-Ring 29
D-81929 München
Web:
Social Media