Eutelsat und Telekom Austria arbeiten bei High-End IP-Lösungen für Nahen-/Mittleren Osten und Zentralasien zusammen

Kapazitäten auf Eutelsat-Satelliten W5 und SESAT 2 – Neue Uplinkstation in Aflenz – Anschluß an Glasfaserring für zentral- und osteuropäische Märkte
(PresseBox) (Amsterdam, ) Der führende europäische Satellitenbetreiber Eutelsat und Telekom Austria, Österreichs größtes Telekommunikationsunternehmen, arbeiten ab sofort bei High-End IP-Lösungen für den Nahen- und Mittleren Osten sowie Zentralasien zusammen. Dies gaben beide Unternehmen heute am Rande der IBC Amsterdam bekannt. Hierfür stellt Eutelsat Kapazitäten auf den beiden Hochleistungssatelliten W5 und SESAT 2 bereit, während Telekom Austria eigene Uplinks an ihrer Erdefunkstelle Aflenz in der Steiermark betreibt. Aflenz liegt in der Kernzone des Satelliten W5, der von seiner Position 70,5° Ost aus eine Abdeckung von Europa, dem Nahen- und Mittleren Osten sowie Zentral- und Südasien bis hin zum Pazifik bietet. Der Satellit SESAT 2 auf 53° Ost ist durch seinen leistungsstarken Beam besonders für Verbindungen in Ländern wie den Iran, Irak und Pakistan geeignet.

Telekom Austria betreibt an der Erdefunkstelle Aflenz rund 50 Antennen und hat auf den W5 eine Großantenne mit 11 Metern und den SESAT 2 mit 18 Metern Durchmesser ausgerichtet. Über den Uplink zu den beiden Satelliten W5 und SESAT 2 werden in Verbindung mit den terrestrischen Infrastrukturen von Telekom Austria hochwertige IP-Access-Dienste bis zu 5 Gbit/s (burstable Option, 5 Upstream Provider, darunter Sprint und Level 3), Equipment Colocation, Corporate Networks und Voice Termination angeboten. Aflenz ist darüber hinaus an den von Telekom Austria betriebenen terrestrischen Glasfaserring - den Jet2Web Stream - angebunden, der von Wien aus über Brünn, Prag, Frankfurt und retour über München und Salzburg nach Wien reicht. In weiteren Schritten wurde der Jet2Web Stream in Richtung Slowakei, Ungarn, Italien und Slowenien erweitert. Mit den Dienstleistungen der Satelliten W5 und SESAT 2 werden internationale Geschäftskunden und Carrier aus Europa adressiert, die ihre Niederlassungen, Standorte im Nahen Osten bis hin nach Pakistan und Indien bzw. in Zentralasien anbinden wollen. Aufgrund der besonderen Leistungsstärke des SESAT 2 können in Krisenregionen wie dem Irak und Staaten wie Pakistan und Iran bereits mit sehr kleinen Antennen Uplinks eingerichtet und Zwei-Wege-IP-Verbindungen hergestellt werden.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Telekom Austria. Durch die Kombination von Satellitentechnik, den speziellen Ausleuchtzonen unserer Hochleistungssatelliten W5 und SESAT 2 sowie der erstklassigen Infrastruktur von Telekom Austria, können wir einen wichtigen Beitrag für den Anschluss von Unternehmen und Institutionen aus den neuen Beitrittsländern in Zentral- und Osteuropa an die Märkte in den arabischen und zentralasiatischen Staaten leisten. Dafür sind die geopolitische Position des Teleports Aflenz und die Qualität seiner Leistungen überragend,“ sagte Volker Steiner, Vorstand Eutelsat S.A.

„Wir stellen bei Geschäftskunden und Carriern rasant steigende Nachfrage nach hochqualitativen IP-Anbindungen und Sprachdiensten in diesen Regionen fest. Unsere Kernkompetenzen Datentransfers und Infrastruktur, die zentrale Lage von Aflenz und die Stärken unserer internationalen Partner wie Eutelsat ergänzen einander hervorragend, um diese Nachfrage zu befriedigen,“ sagte Josef Trimmel, Leiter Wholesale, Telekom Austria.



Telekom Austria
Telekom Austria ist das größte Telekommunikationsunternehmen Österreichs und zählt mit einem Umsatz von 3,9 Milliarden EUR und etwa 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Geschäftsjahr 2003 zu den bedeutendsten Konzernen des Landes. Seit November 2000 notiert die Telekom Austria AG an der Wiener Börse und an der New York Stock Exchange. Die Organisationsstruktur der Unternehmensgruppe ist in zwei Hauptgeschäftsfelder unterteilt: Der Wireline-Bereich umfasst Telefonie, Datendienste, Internet und Multimedia-Services im Festnetz und der Wireless-Bereich die Mobilfunkaktivitäten. Über die österreichischen Grenzen hinweg ist Telekom Austria in Kroatien, Slowenien und Liechtenstein in der Mobilkommunikation und in Tschechien im Festnetz- und Internetgeschäft tätig. Rund 3 Millionen Kunden im Bereich Wireline und 4,8 Millionen im Wireless-Segment (per Ende Juni 2004) vertrauen im In- und Ausland auf Dienste der Telekom Austria Gruppe. Weitere Informationen: www.telekom.at und www.sat.telekom.at.

Kontakt

Eutelsat Deutschland
Universitätsstrasse 71
D-50931 Köln
Vanessa O'Connor
Eutelsat
Directeur
Thomas Fuchs
fuchs media consult GmbH
Social Media