Ernst & Young Österreich: Babylon für alle

Die global aktiven Berater setzen auf Babylon als Werkzeug zur Unterstützung der internationalen Kommunikation
(PresseBox) (München, ) Ernst & Young, eine der größten österreichischen Wirtschaftsprüfungs- und Steu­er­beratungsgesellschaften, vereinheitlicht seine Tools für die fremdsprachliche Kommunikation und entschied sich für den Einsatz von Babylon und die Babylon-Wörterbücher Englisch-Deutsch und Deutsch-Englisch als Standardtool für alle 400 Mitarbeiter.

Der tägliche Erfahrungs- und Wissensaustausch über Länder- und Sprachgrenzen hinweg verlangt von den Ernst & Young-Mitarbeitern regelmäßig die Kommunikation in Englisch und anderen Fremdsprachen. Korrespondenz und Dokumente müssen vor allem in Englisch gelesen und erstellt werden. Da diese Tätigkeiten heute am PC stattfinden, benötigte Ernst & Young eine Software-Lösung, die hochwertige Übersetzungen schnell und intuitiv auf dem Bildschirm anzeigt.

Anwender, Systembetreuer und Vorstand entschieden sich für Babylon. Die einfache, zeitsparende Bedienung und Einsatzmöglichkeit in jeder Anwendung sowie die zentrale Administration waren die ausschlaggebenden Gründe für diese Entscheidung. Außerdem sind Babylon-Wörterbücher auch offline nutzbar: Eine wichtige Eigenschaft bei Ernst & Young, wo die Mehrzahl der Mitarbeiter mit eigenem Laptop regelmäßig im Außendienst tätig ist.

„Babylon hat sich ideal als verlags­unab­hängi­ge, neutrale Plattform und elektronisches Bü­cher­regal angeboten“, begründet Franz Varga, IT Director bei Ernst & Young Österreich, das Votum des Beratungsunternehmens.


Ernst & Young
Ernst & Young Österreich mit Hauptsitz in Wien ist eine der größten österreichischen Wirtschaftsprüfungs- und Steu­er­beratungsgesellschaften. Als Mitgliedsfirma von Ernst & Young Global ist Ernst & Young Österreich Teil eines weltweiten Netzwerks, das mit rund 103.000 Mitarbeitern in 140 Ländern eine der größten Organisationen dieser Branche darstellt. Ernst & Young Global erzielte im Geschäftsjahr 2003 einen Umsatz von über 13,1 Mrd. US$. Die österreichischen Ernst & Young-Offices in Wien, Salzburg, Linz und Klagenfurt mit insgesamt mehr als 400 Mitarbeitern sind Teil der Area Central Europe, zu der auch die Büros in Deutsch­land, den Niederlanden, Polen, Tschechien, Ungarn, Slowenien, Kroatien sowie in der Slowakei und den Baltischen Staaten gehören. Sie sind über eine gemeinsame Infrastruktur miteinander vernetzt und arbeiten eng zusammen. Im Juni 2004 wurde Ernst & Young als einer der ersten österreichischer Wirt­schaftsprüfer in den USA registriert.

Kontakt

Babylon GmbH
Landshuter Allee 12-14
D-80637 München
Dr. Philipp Grieb
Media Relations
Social Media