Englisches Super-Handy jetzt verfügbar

Fachpresse: Sendo X ist das Handy mit der besten Ausstattung aller Zeiten
Das Sendo X ist das Handy mit der derzeit komplettesten Ausstattung auf dem Markt (PresseBox) (München, ) Das Sendo X, das neue Super-Handy des englischen Handyherstellers Sendo, ist jetzt in Deutschland verfügbar. In fast allen Handy-Tests hat sich das X an die Spitze des Ausstattungsrankings katapultiert. Auch die Experten von Connect und Focus Online setzten den Alleskönner hier auf Platz 1. Mit dieser enormen Leistungsfähigkeit kann ein Sendo-X-Besitzer in vielen Fällen sogar getrost sein Laptop zu Hause lassen: Mit Internet-Browser, Office-Betrachter, externer Tastatur und einem E-Mail-Programm, das Mail-Anhänge wie Excel-, PowerPoint-, PDF- oder ZIP-Dateien empfängt und liest, hat man alle wichtigen Funktionen in der Jackentasche. Und nach der Arbeit wechselt das Business-Handy seine Aufgabe: Ein Stereo-MP3-Player mit bis zu 40 Stunden Musik und vorinstallierte Spiele sorgen für Entspannung. Das X ist auf www.sendo-shop.de mit Vertrag ab 189 Euro erhältlich. Ohne Vertrag kostet es 499 Euro.

Das nur rund 120 Gramm schwere Hi-Tech-Gerät hat die Größe eines Standard-Handys. Aber in der Leistung hält es locker mit viel größeren Geräten mit. Das X ist randvoll mit fast allen Funktionen, die man heute in ein Handy packen kann. Großes hochauflösendes Farbdisplay (176 x 220 Pixel), Kamera, Videorekorder und der Datenturbo GPRS gehören natürlich zur Ausstattung. Viele andere Features des "X" sucht man jedoch bei anderen Handys vergeblich. So kann das auf dem Betriebssystem "Series 60" basierende Tri-Band-Handy bis zu sechs E-Mail-Postfächer abrufen und dabei E-Mail-Anhänge nicht nur empfangen, sondern auch lesen – egal ob Word-, Excel-, PowerPoint-, PDF- oder ZIP-Dateien. Das X verarbeitet mehr als 80 verschiedene Formate. Im Büro können alle Daten, etwa Kontakte oder Termine, mit Microsoft Outlook oder Lotus Notes synchronisiert werden. Einzigartig ist die Sprachsteuerung: Als erstes Handy muss das X nicht "trainiert" werden und versteht jeden Sprecher: Die Stimme wird in Text umgewandelt und dann mit allen Kontakten verglichen. Besonders im Auto bringt die Sprachsteuerung viel Sicherheit und Komfort, da man beim Wählen die Hände am Lenkrad lassen kann.

Als erster Hersteller bietet Sendo das X auch mit einer externen Tastatur als Zubehör an. Das Klapp-Keyboard ist zusammengeschoben nur so groß wie eine Tafel Schokolade – aufgeklappt ist es mit 25 Zentimetern Breite etwa so groß wie eine Laptop-Tastatur. Das macht das X zu einem mobilen Schreibgerät. Zusätzlich bietet das X einen Stereo-MP3-Player, der Stereo-Kopfhörer ist bereits im Lieferumfang enthalten. Über eine externe Speicherkarte (SD oder MMC) lassen sich so bis zu 40 Stunden Musik auf dem Sendo X abspielen. Ebenso funktionell arbeitet der installierte Internet-Browser. Der Clou: Websites werden entweder genau so dargestellt wie am PC oder der Browser rechnet die Internetseiten so um, dass alle Elemente vertikal auf dem Display angeordnet sind – hervorragend zum Lesen von News-Seiten. Ergänzt wird die Funktionsvielfalt des X durch eine ganze Reihe zusätzlicher Programme und Tools wie MMS, Java, Währungsumrechner, Taschenrechner, Wecker, Diktiergerät, WAP-Browser, Infrarot und Bluetooth. Wem das noch nicht reicht, der kann problemlos weitere Programme installieren – im Fachhandel und im Internet gibt es Hunderte von Applikationen für das Betriebssystem Series 60 sowie Java-Programme.

Damit die Funktionsvielfalt beherrschbar bleibt, hat Sendo dem X ein neuartiges Bedienkonzept spendiert. Der sogenannte Now!-Screen ist ein frei konfigurierbares Start-Menü – vergleichbar mit dem Desktop eines PC. Verteilt auf individuelle Reiter lassen sich hier persönliche Links zu allen Programmen und Tools des Handys ablegen. Das Besondere: Diese Favoriten sind "intelligent". So zeigt der Link zum Kalender beispielsweise bereits den nächsten Termin und der Link ins Postfach die Anzahl der Nachrichten.

Kontakt

Sendo International
Kreuzberger Ring 21
D-65205 Wiesbaden
Mirko Lange
Talkabout
Presseagentur

Bilder

Social Media