GCT präsentiert neue Gehäuse

Zu heiß gibt´s nicht!
(PresseBox) (Mühltal, ) Höchste Belastbarkeit und robuste Konstruktion – mit ihren Industriesystemlösungen der Marke "SAHARA-IPC" adaptiert die GCT Gesellschaft für Computer- & Netzwerktechnik mbH die Gesetze der Wüste. So zeichnet sich auch das bewährte SAHARA Wau En Namus Gehäuse durch stabilen Einsatz unter Extrembedingungen aus und ist resistent gegen Vibrationen, Temperaturschwankungen, Verschmutzung etc.

Der SAHARA Wau En Namus 500 ist robust konstruiert, EMV-gerecht und erfüllt die europäischen Qualitätsstandards. Das Gerät bietet maximale Modularität und ist sowohl als Industrie-PC oder Server einsetzbar. Entwickelt wurde der Wau En Namus in Deutschland, die Produktion läuft EU-weit. Weitere Features sind ein passiver oder aktiver Systemaufbau, single oder dual Prozessor-Konfiguration, ein redundantes hot-swap Netzteil (auch frontseitig), integriertes 7,4" LCDisplay sowie eine abschließbare Fronttür. Namenspatron für das Gerät war der Vulkan Wau En Namus in der Nordsahara – wie auch alle andere Produkte der Reihe nach geologischen und kulturellen Highlights der Sahara benannt wurden. Denn ebenso wie sich in der Sahara 1.400 Pflanzenarten, 50 Säugetierarten, 18 Vogelarten, 13 Schlangenarten und 17 Skorpionarten an die unwirtliche Region angepasst haben, sind auch die SAHARA-IPC-Produkte unter extremen Bedingungen voll einsatzfähig.

Kontakt

GCT Gesellschaft für Computer- & Netzwerktechnik mbH
Süßlingswiesenweg 6
D-64367 Mühltal (bei Darmstadt)
Social Media