SAP zertifiziert Kobil als Software-Partner

Erstmals SAP-Zertifizierung für zwei kombinierbare Authentifikationstechnologien
(PresseBox) (Worms, ) Der deutsche Hersteller von IT-Security-Lösungen Kobil Systems erhielt im August für seine Produkte die SAP Interface-Zertifizierung und wird damit SAP Software-Partner. Die Produktlinien SecOVID, Kobil Smart Key und Kobil mIDentity wurden durch die Zertifizierung für eine sichere Authentifikation bei SAP R/3 bestätigt. Die Authentifikation kann damit entweder auf der Basis von Einmalpasswörtern oder digitalen Zertifikaten erfolgen. Kobil ist der weltweit einzige Hersteller, der eine zertifizierte Authentifikation mit beiden Technologien anbietet und die Kombination beider Technologien mit nur einer Hardware wie dem SecOVID Reader Plus und Smart Card oder mIDentity ermöglicht.

Mit der SAP Interface-Zertifizierung kann Kobil eine sichere Authentifikation für SAP R/3 bereitstellen. Eine sichere Authentifikation ist insbesondere unter dem Datenschutzaspekt wichtig, wenn es zum Beispiel um den Schutz von personenbezogenen Daten aus dem Bereich Human Resources geht. Die Authentifikation erfolgt bei Kobil entweder mit der Einmalpasswortlösung SecOVID oder auf der Basis von digitalen Zertifikaten mit den Lösungen Kobil Smart Key oder Kobil mIDentity.

Mehr als 13 Millionen Anwender in 22.600 Unternehmen setzen SAP-Lösungen in mehr als 120 Ländern ein. Bei SAP R/3 gibt es zwei Szenarien für die Authentifikation: die Client-Server-Applikation SAP GUI und der Browser-basierte Zugriff über einen Web Application Server (WAS) oder Internet Transaction Server (ITS). Bei SAP GUI erfolgt die Authentifikation zwischen SAP und den Kobil-Lösungen über das SNC (Secure Network Connection)-Modul. Über diese Schnittstelle erfolgen die Authentifizierung, die Verschlüsselung und der Integritätsschutz zwischen SAP R/3-Server und SAP R/3-Client. Beim Web Application Server, einer Plattform-unabhängigen Portallösung, erfolgt die Authentifzierung über eine SSL-Verbindung zwischen Web-Browser und der WAS-Schnittstelle. Die SSL-Authentifizierung findet auf beiden Seiten statt, das heißt der Server authentifiziert sich beim Browser (User) und umgekehrt. Die Daten werden dabei verschlüsselt übertragen.

Bei SAP GUI kann die Authentifizierung mit allen drei zertifizierten Kobil-Produkten geschehen (SecOVID, Kobil Smart Key, Kobil mIDentity), beim WAS oder ITS nur mit Kobil Smart Key und mIDentity. Im Gegensatz zu Produkten anderer Hersteller bieten die Kobil-Lösungen darüber hinaus auch die Authentifikation für Terminalserver (Citrix und Windows). Bei der SAP GUI-Anmeldung ist mit den Kobil-Lösungen durch Single-Sign-On bei Multi-Server-Umgebungen nur eine einmalige Authentifikation notwendig, danach erfolgt eine automatische Anmeldung bei weiteren SAP-Servern.

Die SAP-Zertifizierung für die Kobil-Lösungen ist laut Kobil-Geschäftsführer Ismet Koyun ein bedeutender Schritt, um in den wichtigen SAP-Markt einzutreten. "Kobil ist weltweit der einzige Hersteller, der eine Authentifikation mit Einmalpasswörtern und digitalen Zertifikaten anbietet, und der eine Kombination dieser Technologien mit nur einer Hardware ermöglicht. Damit erhält der Anwender alle Komponenten aus einer Hand und höchste Interoperabilität", so Koyun. Der Mischbetrieb von Einmalpasswörtern und digitalen Zertifikaten ermöglicht maximale Flexibilität für stationäre und mobile User. Bei der Kombination von SecOVID und Kobil Smart Key oder Kobil mIDentity erhält der Anwender zudem einen deutlichen Mehrwert, da er damit E-Mails und Dateien verschlüsseln und digital signieren kann. Des Weiteren kann die Smart Card auch als multifunktionale Company Card Verwendung finden, zum Beispiel für Zutrittskontrolle und Zeiterfassung sowie das Bezahlen in der Kantine.

Kontakt

Kobil Systems GmbH
Pfortenring 11
D-67547 Worms
Social Media