JBoss, Inc. liefert JBoss Applikationsserver 4.0

Mit J2EE-Zertifizierung die sichere Wahl für Unternehmen
(PresseBox) (Stuttgart, ) JBoss, Inc., das Professional Open Source-Unternehmen, hat jetzt den JBoss Applikationsserver 4.0 (AS 4.0) für den Einsatz in Produktiv-Umgebungen von Unternehmen veröffentlicht. JBoss AS 4.0 ist der ersten Open Source-Applikationsserver, der die Kompatibilitäts-Zertifizierung für die Java 2-Plattform, Enterprise Edition (J2EE) Version 1.4 erhalten hat. Diese nächste Generation des meistverwendeten Open Source-Applikationsservers ist die erste, in der Aspekt-Orientierung (AO) für Java implementiert wurde. Diese bietet den Kunden einen Gewinn an Produktivität, Leistung und Management-Möglichkeiten. JBoss AS 4.0 ist ab sofort unter der geschäftsfreundlichen Lesser General Public License (LPGL) erhältlich.

"Vom technischen Standpunkt aus gesehen erlebt Java-Middleware eine Renaissance, für die speziell die Open Source-Entwicklungen einen Motor darstellen. Als Unternehmen in der ersten Reihe der Open Source-Entwicklung setzt JBoss mit JBoss AS 4.0 den höchsten Standard für J2EE-Applikationsserver", erläutert Marc Fleury, Chairman and CEO von JBoss, Inc. "Diese neueste Version von JBoss AS ist der Höhepunkt nach knapp drei Jahren Forschung mit Aspekt-orientierter Programmierung. Diese erlaubt die Umsetzung einer Produktarchitektur, welche die Flexibilität erheblich steigert und die Einfachheit von Standard-Java mit der Leistung der J2EE-Plattform kombiniert."

JBoss AS verzeichnet mehr als fünf Millionen Downloads und rangiert bei Java-Entwicklern und Softwareanbietern (ISVs) an erster Stelle. Der Applikationsserver wurde das zweite Jahr in Folge von den Redakteuren der SD Times als beste Betriebsplattform ausgezeichnet. Nach einer Studie des US-Fachverlags BZ Research hat der JBoss Applikationsserver seinen Marktanteil von 13,9 Prozent im Jahr 2002 auf 26,9 Prozent im Jahr 2003 fast verdoppelt und erreichte von allen Applikationsservern die höchste Zuwachsrate. JBoss AS kombiniert eine robuste und zugleich flexible Architektur mit einer kostenlosen Open Source-Softwarelizenz, flankiert von umfassenden professionellen Support-Leistungen durch die Experten von JBoss. Dadurch ist JBoss AS schnell zur sicheren Wahl für geschäftskritische Applikationen in Unternehmen geworden.

"Unser gesamtes Business stützt sich seit einem Jahr vollständig auf JBoss AS und wir sind mit der Performance und Zuverlässigkeit extrem zufrieden. Die Modularität der Architektur ermöglichte uns, genau die Dienste zu wählen und zu implementieren, die wir brauchen und wir konnten so die Integration mit den darauf aufsetzenden Applikationen intensivieren. JBoss AS ermöglicht uns, geschäftlich und technisch nach Bedarf zu skalieren", zeigt sich Jamie Cash begeistert, Director of Technical Architecture bei NLG, eine der größten US-amerikanischen Online- und Offline-Agenturen für Vergnügungsreisen. "Und das Beste ist, dass der Support für JBoss AS von den Produktexperten bei JBoss geleistet wird. Für uns war es von Anfang an entscheidend zu wissen, dass wir unverzüglich einen kompetenten Ansprechpartner haben würden, sobald wir Hilfe bräuchten. Wir sind inzwischen starke Befürworter von Open Source-Projekten wie JBoss AS, das sich zu einem der technisch führenden Produkte entwickelt hat."

Eigenschaften und Vorteile
JBoss AS 4.0 ermöglicht den Anbietern von Middleware, Entwicklern stark vereinfachte Programmiermodelle zu liefern, ohne dass die Service-Möglichkeiten wie Objekt-Persistenz, Caching, ACID-Eigenschaften (Atomic, Consistent, Isolated and Durable), Remote-Fähigkeit, Transaktionen und Sicherheit, eingeschränkt werden. Zu den Eigenschaften und Vorteilen gehören:

Skalierbarkeit: JBoss bietet vollständiges Clustering für jedes Java-Objekt inklusive EJB, HTTP und Plain Old Java Objects (POJOs).

Performance: Interne Vergleichstests haben gezeigt, dass JBoss gegenüber anderen führenden J2EE-Applikationsservern höhere Leistung und überlegene Ausnutzung der Server-Ressourcen bietet.

Anpassbarer Ressourcen-Bedarf: Die modulare und klare Architektur auf Basis eines Mikrokern-Designs nutzt Java Management eXtensions (JMX). Das Ergebnis ist ein ressourcensparendes Komponenten-Modell, das den Anwendern ermöglicht, den Ressourcenbedarf an ihre speziellen Anforderungen anzupassen.

Service-orientierte Architektur: Leicht können Dienste hinzugefügt oder entfernt werden, je nach speziellem Einsatzbedarf. Alle Services sind klar abgegrenzt und bei laufendem Betrieb implementierbar. Die Anwender können leicht auch eigene Services entwickeln und einfügen.

Services für den Unternehmenseinsatz zu jedem Java-Objekt: Das objektorientierte Framework erlaubt den Anwendern, EJB entsprechende Funktionalität wie Persistenz und verteiltes, transaktionsfähiges Caching für jedes POJO zu liefern.

Funktionen auf Applikations-Ebene: Sie bieten den Vorteil, dass kein Kompilieren erforderlich ist und die Möglichkeit umfassender Sicherheits-Implementierungen sowie Java Authentication and Authorization Service (JAAS)-Integration.

Umfassende Unterstützung von Standards: JBoss AS 4.0 bietet die volle Unterstützung der J2EE 1.4-Spezifikationen.

Support und Dienstleistungen
JBoss, Inc. bietet das ganze Spektrum an professionellen Support-Leistungen durch JBoss Core Developer. Dazu gehören 24x7-, Vor-Ort- und der remote Support, öffentliche Trainings und Onsite-Schulungen sowie Dokumentation. Der Support und die übrigen Dienstleistungen werden auch über JBoss Authorized Service Partnern (JASPS) angeboten, zu deren umfangreichem Netzwerk auch führende ISVs wie Computer Associates, HP, Novell und Unisys gehören.

Verfügbarkeit
JBoss AS 4.0 steht ab sofort unter http://www.jboss.com/... zum kostenlosen Download zur Verfügung und darf unabhängig vom Umfang der Produktiv-Umgebung kostenlos genutzt werden. Die LGPL erlaubt auch ISVs, JBoss AS kostenfrei zu integrieren und zu vertreiben.

Kontakt

JBoss Group (Europe)
Suite 211 3500 Piedmont Road, NE
USA-30305 Atlanta, GA
Web:
Detlev Henning
Marketing
Social Media