Moderner Staat: MATERNA zeigt Portale für die serviceorientierte Behörde

(PresseBox) (Dortmund, ) Der IT-Dienstleister MATERNA GmbH stellt auf dem diesjährigen Modernen Staat vom 23./24. November 2004 in Berlin seine Portal- und Content-Management-Lösungen in Halle 7.2c, Stand 44 vor. Gemeinsam mit dem Bundesverwaltungsamt präsentiert MATERNA den Government Site Builder (GSB), die Content-Management-Lösung (CMS) der e-Government-Initiative BundOnline. Weitere Partner auf dem MATERNA-Messestand sind abaXX Technology AG, Lucom GmbH und die Stadt Mülheim an der Ruhr. MATERNA zeigt damit ein umfassendes Leistungsportfolio für die Integration von Portal-Lösungen in die Behörden-IT sowie Web-basierte Service-Angebote für Behörden.

Der Government Site Builder ist eine umfassende CMS-Lösung, die als Baukastensystem aus zahlreichen Modulen besteht. Die Lösung ist mandantenfähig, SAGA-konform, ermöglicht die Erstellung barrierefreier Websites nach BITV und bietet ein konfigurierbares Layout, das sich am Internet-Styleguide der Bundesregierung orientiert. Durch eine Integration des Portal-Frameworks von abaXX kann der Government Site Builder um zusätzliche Portal-Funktionalitäten ergänzt werden. So steht dem Anwender eine benutzer-, rollen- und zielgruppenspezifische Personalisierung zur Verfügung. Zudem können Verwaltungsprozesse automatisiert und die behördenweite Zusammenarbeit durch eine gemeinsame Dokumentenablage verbessert werden.

Web-basierte Verwaltungsformulare

Ferner zeigt MATERNA, wie interaktive Internet-Formulare vollständig medienbruchfrei, schnell, sicher und rechtsverbindlich auf elektronischem Weg bearbeitet werden können. Unter der Generalunternehmerschaft von Siemens Business Services steht MATERNA unter anderem für die geplante Anbindung des Government Site Builders an das Basisprodukt FormsForWeb® von Lucom für die BundOnline-Basiskomponente „Formular-Server“ zur Verfügung. MATERNA informiert interessierte Behörden über die Integrationsmöglichkeiten elektronischer Formulare in bestehende Fachverfahren sowie CMS- und Portal-Lösungen.

Barrierefreiheit

Barrierefreies Internet bedeutet, dass eine Website für jeden Benutzer gut bedienbar ist. Dies gilt für die technischen Voraussetzungen, den Inhalt und die Art der Darstellung. Mit einem ersten „Qualitäts-Check Barrierefreiheit“ prüft MATERNA den vorhandenen Web-Auftritt und schlägt konkrete Optimierungen vor. Ferner unterstützt MATERNA öffentliche Verwaltungen bei der Planung und Realisierung ihres barrierefreien Portals. Um allen Menschen den Zugang zu Informationen zu ermöglichen, hat der Gesetzgeber Richtlinien zum barrierefreien Internet entwickelt, die im „Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen“ (BGG) enthalten sind. Gemäß der Rechtsverordnung BITV (Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung) des BGG sind Bundesbehörden verpflichtet, bis Ende 2005 ihren Internet-Auftritt barrierefrei zu gestalten. Auch der Einsatz eines Content-Management-Systems und die damit verbundene Trennung von Inhalt und Design hilft bei der Planung und dem zukünftigen Pflegeaufwand barrierefreier Inhalte.

Schneller Bürger-Service

Darüber hinaus zeigt MATERNA gemeinsam mit der Stadt Mülheim an der Ruhr die Möglichkeiten eines modernen Kommunikations-Centers, das Bürgeranliegen entgegen nimmt und schnell und kompetent bearbeitet. Wesentliche Bestandteile einer solchen Lösung sind ein Wissens- und Kontakt-Management-System, eine Komponente für das Beschwerde-Management sowie eine Vorgangssteuerung.

Kontakt

Materna GmbH Information & Communications
Voßkuhle 37
D-44141 Dortmund
Christine Siepe
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media