Unternehmen der Digitalen Wirtschaft vernachlässigen Altersvorsorge

BVDW bietet Unternehmen, Mitarbeitern und Freelancern branchenbezogenes Versorgungsmodell
(PresseBox) (Düsseldorf, ) Dem Thema Altersvorsorge wird in vielen Unternehmen der Digitalen Wirtschaft noch nicht die notwendige Aufmerksamkeit entgegengebracht, so das Ergebnis einer Umfrage unter den Mitgliedern des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. Dabei bietet die Betriebliche Altersvorsorge sowohl den Arbeitgebern als auch den Beschäftigten zahlreiche Vorteile. Um diesem Missstand entgegen zu wirken, hat der BVDW ein auf die Belange der Unternehmen zugeschnittenes Modell der Betrieblichen Altersversorgung sowie spezifische Lösungen für Freelancer entwickelt. "Mit dem neuen Konzept werden unsere Mitglieder in die Lage versetzt, ihre dringend erforderliche Altersvorsorge zu besten Konditionen aufzubauen" zeigt sich BVDW-Geschäftsführer Alexander Felsenberg begeistert.

Eine Umfrage unter mehr als 120 Mitgliedsunternehmen hatte zu Tage gefördert, dass gerade einmal 10% ihren Mitarbeitern ein umfassendes Konzept zur Betrieblichen Altersvorsorge anbieten. Damit steht die Branche weitaus schlechter da als das produzierende Gewerbe. Auch im benachbarten Ausland wird das Thema Betriebliche Altersvorsorge weitaus fortschrittlicher behandelt. "Das ist umso erstaunlicher, wenn man berücksichtigt, dass beide Seiten, also Arbeitgeber und Arbeitnehmer, von den Vorteilen profitieren." kommentiert BVDW-Versicherungsexperte Burkhard Kutschenreuter die Ergebnisse der Umfrage. Für den BVDW Anlass genug, ein Modell entwickeln zu lassen, mit dem sich nicht zuletzt auch Freelancer absichern können.

Das Konzept berücksichtigt dabei nicht nur die neuesten gesetzlichen Vorgaben, sondern minimiert auch die Haftung für die Unternehmen. Gleichzeitig konnten durch Gruppentarife überdurchschnittliche Ergebnisse realisiert werden. "Aufgrund des überzeugenden Konzeptes bezüglich der effizienten Gestaltung der Gruppenverträge und der ausgewählten Versicherungsunternehmen, die sich auf unsere Branche beziehen, haben wir uns für das Angebot entschieden. Diese Entscheidung wurde durch die sehr gute Mitarbeiterbeteiligung inzwischen bestätigt. Nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch das Unternehmen profitieren gleichermaßen von dem Leistungsangebot" zeigt sich Martin Nitsche (Managing Partner argonauten360 gmbh) zufrieden mit den Ergebnissen.

Mit dem neuen Modell können Beschäftigte (egal ob Führungskräfte, Angestellte oder Freelancer) der Digitalen Wirtschaft die dringend benötigte Altersvorsorge oft zum halben Preis aufbauen. Möglich ist das durch die konsequente Nutzung aller nutzbaren Steuer- und Sozialversicherungsvorteile. Durch den Altersvorsorge-Scheck können Mitarbeiter oft so viel Geld einsparen, dass sie effektiv ohne Aufwand in die Betriebliche Altersversorgung investieren können. Möglich wird das durch eine Optimierung auf vier Ebenen (Vergleich der gesetzlichen Krankenversicherung, vermögenswirksame Leistungen, private Sachversicherung und Altersvorsorge). Auch eine Absicherung bei Arbeitslosigkeit ist vorgesehen und kann problemlos integriert werden. "Wer dieses Jahr noch handelt kann zudem den Vorteil einer steuerfreien Auszahlung erhalten" ermuntert BVDW-Versicherungsexperte Frank Buchheister zum schnellen Handeln. Die Rente steht in der Basisversion auch Nichtmitgliedern zur Verfügung.

Kontakt

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Berliner Allee 57
D-40212 Düsseldorf
Christian Arenz
Social Media