Netgear bringt intelligentes, optimiertes WLAN-Management

(PresseBox) (München, ) Netzwerkspezialist Netgear erweitert den Funktionsumfang seiner ProSafe-WLAN-Serie ab sofort um Autocell-Radio Frequency (RF)-Management, basierend auf Propagate Networks-Technologie.

Als erste Geräte werden der WG302 Access-Point und die WAG511 Dualband-WLAN-PC-Card die neuen Funktionen unterstützen. Mit Hilfe von Autocell ist es möglich, das Leistungsspektrum von WLAN-Netzwerken zu optimieren, Kosteneinsparung zu betreiben und die Sicherheit von drahtlosen Netzwerken zu erhöhen. Anwender, die eines der Geräte bereits heute besitzen, und diese nach Dezember 2003 erworben haben, können diese mittels eines kostenlosen Updates auf den neuesten Stand bringen.

Einmal upgedatet, optimieren die Netgear-Komponenten das drahtlose Netzwerk voll automatisch. Um dies zu bewerkstelligen, bilden die im Netzwerk zusammen geschlossenen WG302 Access-Points ein Raster des Funknetzes und passen ihre Sendeleistung und Kanalwahl dynamisch an die Notwendigkeit der vorhandenen Clients an. Interferenzen werden so vermieden und optimale Netzwerkabdeckung wird gewährleistet. Auf diese Weise wird auch sicher gestellt, dass die Sendeleistung des Funknetzes nur so weit wie gerade nötig aufgebaut wird. Ein unkontrolliertes Ausbreiten der Netzwerkverfügbarkeit über die notwendige Fläche hinaus, wird verhindert, und War-Driving-Attacken o.ä. wird im Vorhinein Einhalt geboten.

Die Autocell-Technologie erweitert den Leistungsumfang der Netgear WG302 Access-Points und der WAG511 PC-Cards dabei um die folgenden Funktionen:

Automatische Kanalauswahl und Kontrolle der Signalstärke
Die Access-Points optimieren die Leistung des drahtlosen Netzes, indem sie automatisch den performantesten Kanal für jeden Client auswählen. Die Funkleistung wird bei Bedarf so gedrosselt, beziehungsweise erhöht, dass die Signalstärke stets den aktuellen Anforderungen entspricht.

Automatische Lastenverteilung und Sicherheit des Funknetzes
Alle im Autocell-Netzwerk zusammen geschlossenen Access-Points und Clients tragen gemeinsam zur Erhöhung der Netzwerkperformance bei. Dies wird durch die Lastenverteilung (Load Balancing) erreicht, die die Funkleistung der einzelnen PC-Karten so weit wie möglich reduziert, um Interferenzen mit anderen Clients zu vermeiden. Gleichzeitig wird der Datendurchsatz der Clients innerhalb des Autocell-Netzwerkes auf die einzelnen Access-Points verteilt.

Rapid Roaming
Die mit der Autocell-Software versehenen WAG511 Karten erhöhen den Datendurchsatz der einzelnen Rechner im WLAN, auch ohne dass ein entsprechend ausgestatteter Autocell Access-Point vorhanden ist. Die Karte erkennt, wenn der Client bewegt wird und sucht und verbindet sich automatisch mit demjenigen Access-Point, der die beste Verbindung garantiert. Auf diese Weise ist stets optimale Netzwerk- und Verbindungsqualität gewährleistet.

Geräte, die Autocell bereits integriert haben, werden ab November verfügbar sein. Für alle seit Dezember 2003 gekauften Einheiten wird ab Oktober ein kostenfreies Update zur Verfügung stehen.

Kontakt

NETGEAR Deutschland GmbH
Konrad-Zuse-Platz 1
D-81829 München
Karsten Kunert
Marketing
PR Manager CEE/Marketing Manager CE
Social Media